Skip to main content

Wann könnte Top Gun: Maverick die Streaming-Dienste erreichen?

Tom Cruise in Top Gun: Maverick
(Image credit: Paramount Pictures)

Zur Überraschung vieler - mal abgesehen vom Hauptdarsteller Tom Cruise - war Top Gun: Maverick an den Kinokassen ein riesiger Erfolg und zählt bisher zu den größten und besten Filmen des Kalenderjahres sowie einer der gelungensten Hollywood-Fortsetzungen der jüngeren Vergangenheit.

Regisseur Joseph Kosinski konnte mit seiner actiongeladenen Geschichte über ein alterndes Flieger-Ass sowohl Kritiker, als auch das Publikum für sich gewinnen. Auch uns konnte der Film hellauf begeistern und war eine frische Abwechslung zum Netflix- und Marvel-Einheitsbrei im Jahr 2022. 

Wenig verwunderlich dürfte es infolgedessen sein, dass Top Gun-Fans aktuell sehr gespannt sind, wann und wo sie die Rückkehr von Pete "Maverick" Mitchel bequem (noch einmal) von zu Hause genießen können. Zwar gibt es hier noch nichts Offizielles, wir haben dir aber trotzdem schon einmal alle bisher bekannten Informationen diesbezüglich zusammengetragen. 

Infolge des Filmreleases am 26. Mai dürfte es noch bis Monatsende Juli dauern, bis Mutterstudio Paramount bekannt gibt, ob und wo der Film bei Streaming-Diensten zur Verfügung stehen wird. 

Wer allerdings hierauf nicht warten kann oder will, der darf stattdessen mit einem zeitnahen Video-on-Demand (VOD)-Release liebäugeln - spekuliert wird hier derzeit August. Infolgedessen wird Maverick sowohl über Apple TV, Prime Video, Google Play und einige kleinere Dienste zum Verleih oder -kauf angeboten. Preislich dürfte der Kaufpreis bei 15-20 Euro liegen, während die Leihgebühr zumeist etwas weniger als die Hälfte jenes Preises beträgt. 

Miles Teller in Top Gun: Maverick

(Image credit: © 2019 Paramount Pictures. All rights reserved.)

Bezüglich des Veröffentlichungszeitraums in physischer und digitaler Form darf auch hauseigener Konkurrent Sonic The Hedgehog 2 gern hinzugezogen werden. Wenn wir uns beispielsweise am blauen Igel und dem Release der Disk-Version des Sequels orientieren, dürfen wir - sehr vorsichtig - auf eine physische Variante vom Flug-Kino rund um Tom Cruise, Miles Teller und Co. im Herbst diesen Jahres hoffen. 

Wird Top Gun: Maverick auf Paramount Plus erscheinen?

Der studioeigene Streaming-Dienst (opens in new tab) geht gegen Jahresende bei uns an den Start und könnte unter anderem die Top-Gun-Lizenz nutzen, um neue Abonnenten für sich zu begeistern.

Dementsprechend sieht es allerdings für Konkurrenzanbieter und NutzerInnen dieser eher düster aus. Denn infolgedessen scheint es überaus plausibel, dass Top Gun: Maverick (vorerst) nicht bei anderen Diensten wie Netflix (opens in new tab), Amazon Prime (opens in new tab) und Co. ins Streaming-Sortiment einzieht. 

Weiterhin könnte sich die Veröffentlichung des neuesten, luftigen Abenteuers auf Streaming-Plattformen aufgrund der noch immer hohen Kinobesucherzahlen weiter verzögern.

Auf Basis seines maßgeschneiderten Filmvertrags hat im Übrigen Tom Cruise hierbei auch eine Wörter mitzureden. So entscheidet der Film-Star maßgeblich über den Release von Top Gun: Maverick bei Anbietern wie Paramount Plus. Und während das Studio ihn eher dazu drängt, das Fenster zwischen Kino- und Streaming-Anbieter-Release zu verkürzen, lässt sich Cruise selbst bisher nicht in die Karten schauen... 

Tom Cruise im aktuellen Film Top Gun: Maverick

(Image credit: © 2019 Paramount Pictures Corporation. All rights reserved)

Aufgrund des anhaltenden Kinoerfolgs wäre es dabei auch wenig erstaunlich, wenn sich Tom Cruise stattdessen für einen ausgedehnten Vorführungszeitraum auf den Leinwänden entscheidet. Schließlich ist er persönlich ein großer Vertreter des Kinoerlebnisses und es ist schwer vorstellbar, dass er Schritten zustimmen würde, die diesem Erlebnis eher schaden statt helfen. 

Zusammengefasst ist eine vorläufige Exklusivität entlang des bald erscheinenden Paramount Plus in Deutschland überaus wahrscheinlich - zumal man damit wichtige NutzerInnen zu Beginn des Dienstes an sich binden könnte. 

Unabhängig davon müssen wir aber noch etwas Geduld aufbringen und abwarten wann und wo der Film verfügbar sein wird. Sicher ist aber, dass auch Heimkino-Fans hier in den Genuss eines der besten Film des Jahres kommen werden - wann auch immer das sein mag...

Christian Schmidt

Als Redakteur bei TechRadar Deutschland beschäftigt sich Christian Schmidt primär mit den Themen Gaming sowie PC-Hardware.



Erreichbar ist Christian unter der Mailadresse cschmidt[at]purpleclouds.de.

With contributions from