Skip to main content

Über 25 First-Party-Spiele für die PS5 sind derzeit in Entwicklung

PS5 1440p support
(Image credit: Shutterstock/Alex Van Aken)

Ein Interview mit Wired gibt einen kleinen Einblick in die kommende Pipeline der PlayStation Studios. Laut Hermen Hulst, Chef der Sony Worldwide Studios, befinden sich derzeit mehr als 25 First-Party-Spiele für die PS5 in Entwicklung. Von diesen 25 Titeln soll "fast die Hälfte" neue IPs sein, keine Fortsetzungen oder Remakes. 

"Es gibt eine unglaubliche Vielfalt, die aus verschiedenen Regionen kommt", sagt Hulst. "Groß, klein, verschiedene Genres." 

Wenn wir uns die angekündigten Spiele anschauen, dann haben wir Ratchet and Clank: Rift Apart, Horizon Forbidden West, das nächste God of War und Gran Turismo 7. Inzwischen wurden Publishing-Deals mit zwei unabhängigen Teams angekündigt: Haven und Firewalk Studios. Das wären sechs Titel, womit weitere 19 noch nicht bekannt sind. 

Es gibt noch weitere Spiele, die nicht offiziell angekündigt wurden, die aber logischerweise in die Gesamtzahl mit einfließen, wie zum Beispiel das gerüchteweise angekündigte Remake von The Last of Us sowie das nächste (nun plattformübergreifende) MLB-Spiel von Sony San Diego. 

Was die Zukunft bringt

In diesem Interview bekräftigte Sony außerdem, dass Horizon Forbidden West irgendwann später in diesem Jahr für PS4 und PS5 erhältlich sein wird. Hulst erklärte einige der Herausforderungen, denen sich das Team von Guerrilla Games bei der Arbeit an diesem Titel während einer globalen Pandemie gegenübersah, wie z.B. Audioaufnahmen von zu Hause aus und Playtests mit PlayStation Now. 

Während Horizon Forbidden West sowohl für die aktuelle als auch für die letzte Generation der Sony-Plattformen erhältlich sein wird, nutzt die PS5-Version das haptische DualSense-Feedback und adaptive Trigger, um das Gefühl zu simulieren, eine Bogensehne wirklich zurückzuziehen oder durch Gras zu laufen.