Skip to main content

Twitter-Hack kapert Accounts von Apple, Elon Musk und anderen Prominenten

Twitter
(Image credit: Shutterstock)

Ein großer Twitter-Hack am Mittwoch liefert einen weiteren Grund, die oft umstrittene Social-Media-Plattform zu meiden. Prominente Konten wurden in das Chaos hineingezogen und begannen, einen offensichtlichen Bitcoin-Scam zu propagieren.

Was wie eine koordinierte Serie von Betrugsnachrichten aussieht, wurde nach unserer Beobachtung unter anderem von verifizierten Accounts von Apple, Elon Musk und dem ehemaligen Vizepräsidenten und mutmaßlichen demokratischen Präsidentschaftskandidaten Joe Biden getwittert.

Der Exploit – wie der oben abgebildete, bevor er gelöscht wurde – geschah am 14. Jahrestag des öffentlichen Starttermins von Twitter, dem 15. Juli. Er forderte die Benutzer auf, Bitcoins an einen bestimmten Bitcoin-Wallet zu senden.

Im Gegenzug versprach der Betrüger, den Benutzern doppelt so viel Geld zurückzuschicken – wobei die zweite Hälfte der offensichtliche Betrug ist.

Dieser koordinierte Hack führte dazu, dass Twitter die Möglichkeit, von verifizierten Konten aus zu twittern, vorübergehend ausschaltete. Inzwischen wurde der Betrieb wiederhergestellt, und Twitter hat eine Erklärung über den Vorfall und die nächsten Schritte herausgegeben.

Aktuell steht im Profil von Twitter-CEO Jack Dorsey nur #bitcoin. Wir sind nicht ganz sicher, ob das schon vor dem Twitter-Hack am Mittwoch so war, oder ob es ein Überbleibsel des Hacks ist.

Der Hack ist angeblich unter Kontrolle. Sämtliche Funktionen verifizierter Accounts wurden wiederhergestellt und wie Scam-Tweets gelöscht.

Wir werden weiterhin den Twitter-Hack des Jahres 2020 verfolgen und was er für die Social-Media-Plattform bedeutet, auf der mehrere Staatschefs, darunter auch US-Präsident Donald Trump, täglich provokative politische Botschaften twittern können.