Skip to main content

Tokyo Game Show 2021: Streams von Xbox, Square Enix und vielen anderen

Tokyo Game Show 2021
(Image credit: Tokyo Game Show)

Nachdem wir genug Zeit hatten, die News von der Gamescom 2021 zu verdauen, können wir uns dem nächsten großen Event im Gaming-Kalender zuwenden: der Tokyo Game Show.

Der Ablauf der Veranstaltung nimmt langsam Gestalt an. Der offiziellen Webseite zufolge kann mit Vorstellungen von einigen großen Namen rechnen, darunter Xbox, Square Enix, Capcom, Konami und Ubisoft.

Die Show findet vom 30. September bis zum 3. Oktober statt. Dabei finden die Präsentationen von Xbox, Capcom und Konami sehr früh in diesem Zeitraum statt, und zwar am ersten Tag, während Square Enix und Ubisoft ihre Vorstellungen am 1. Oktober bzw. am 3. Oktober abhalten.

Du wirst anscheinend auch mit einer VR-Brille zuschauen können, denn auf der Seite ist die Rede von „einem epischen Experiment“, bei dem Teilnehmer die Möglichkeit bekommen, mit einer HTC Vive, Oculus Rift oder Oculus Quest verschiedene Stände zu besuchen, als würden sie in der Realität herumlaufen.


Analyse: was ist zu erwarten?

Aktuell ist es nicht ganz klar, welche konkreten Ankündigungen wir bei der Tokyo Game Show erwarten können, da der Großteil der Publisher die Beschreibungen ihrer Präsentationen sehr knapp halten. 

Capcom schreibt etwa, dass es die „neuesten Spielinformationen“ liefern will, während Ubisoft nur sagt, dass der Stream Teil des Ubiday 2021 sein wird. Xbox erklärt Fans, dass sie sich auf verschiedene Ankündigungen freuen können, die sie nur dort hören werden, was ebenfalls nicht sehr aussagekräftig ist. Die Xbox-Präsentation zur Gamescom 2021 war nicht gerade bahnbrechend, doch Phil Spencer hat bereits früher gegenüber Gamespot erklärt, dass Xbox „Teil des Gaming-Bewusstseins in Japan“ sein möchte. Die Xbox-Präsentation zur Tokyo Game Show dürfte dazu beitragen.

Was Square Enix angeht, so heißt es in der Event-Beschreibung, dass die „neuesten Nachrichten zu bereits vorgestellten Titeln und vorangekündigte Informationen“ gezeigt werden – das war’s. Final Fantasy 16 zählt definitiv als „angekündigter Titel“ – und zwar einer, über den Fans gerne mehr hören würden. Garantieren wollen wir aber nichts.

Erst im Juli hat Produzent Naoki Yoshida während eines Final Fantasy 14-Livestreams erklärt, dass das Entwicklerteam Final Fantasy 16 sehr gerne zur Tokyo Game Show präsentieren würde. Da sie aber die Deadline dafür verpassen könnten, würden sie die nächste Vorstellung gerne kurz vor Release zeigen. Glücklicherweise gibt es noch viele andere Spiele, über die uns Square Enix informieren könnte. Die Erweiterung für Final Fantasy 14, Endwalker, ist möglich, da sie im November erscheinen soll, und außerdem Marvel’s Guardians of the Galaxy, das im Oktober kommt.

Nintendo nimmt übrigens wie jedes Jahr gar nicht erst an der Tokyo Game Show teil, aber wir könnten uns vorstellen, dass das Unternehmen im selben Zeitraum eine neue Nintendo Direct veröffentlicht.