Skip to main content

Schlechte Nachrichten für DC-Fans: Pandemie verzögert viele Superhelden-Starttermine

Aquaman
(Image credit: Warner Bros.)

Warner Bros. hat erhebliche Verzögerungen für viele Blockbuster in den Jahren 2022 und 2023 angekündigt, darunter auch die lang erwarteten DC-Comicfilme.

Das Studio bestätigte am 9. März, dass es die Veröffentlichungstermine für einen Großteil der kommenden DCEU-Filme (opens in new tab) sowie für das mit Spannung erwartete Prequel zu Charlie und die Schokoladenfabrik und die Fortsetzung des Urzeit-Haifilms Meg 2 mit Jason Statham verschieben wird. 

Auch das Sequel "Aquaman and the Lost Kingdom (opens in new tab)" wird verschoben. Der neue Superhelden-Kracher "Black Adam", mit Dwayne "The Rock" Johnson in der Hauptrolle, erscheint auch etwas später. Eine weitere große Verzögerung steht für Ezra Millers Solodebüt als "The Flash (opens in new tab)" an, das ursprünglich schon 2016 erscheinen sollte. 

Welche Filme werden verschoben?

Die größte Verzögerung gibt es bei "The Flash", dem Film, in dem Ezra Millers Darstellung des blitzschnellen Superhelden endlich an die Spitze kommen sollte. Nachdem der ursprüngliche Starttermin 2016 durch kreative Änderungen immer wieder verschoben wurde, sah es so aus, als würde der Film unter der Leitung von Es-Regisseur Andy Muschietti endlich vorankommen. Leider wurde der Film erneut verschoben, und zwar vom 3. November 2022 auf den 22. Juni 2023. Wenn du dich fragst, wie du die DC-Filme in der richtigen Reihenfolge (opens in new tab) sehen sollst, müssen wir noch länger warten, um zu sehen, wie sich die Zeitsprünge auf die Chronologie des Franchise auswirken.

Die Fortsetzung "Aquaman and the Lost Kingdom" sollte am 15. Dezember 2022 in die Kinos kommen. Nun wurde er jedoch auf den 16. März 2023 verschoben. Eine geringere Verzögerung gibt es bei "Black Adam", der vom 28. Juli auf den 20. Oktober 2022 verschoben wurde. 

Timothée Chalamets neue Version von Willie Wonka, in der er sich mit Paddington-Regisseur Paul King für ein musikalisches Prequel zu Charlie und die Schokoladenfabrik zusammentun wird, wird ebenfalls verschoben. Der Start des Films war für den 16. März 2023 angesetzt. Nun wird er jedoch erst am 14. Dezember 2023 veröffentlicht. 

Weitere Neuigkeiten von Dwayne "The Rock" Johnson: Sein Animationsabenteuer "DC League of Super-Pets" wird ebenfalls verschoben, allerdings nur um ein paar Wochen. Ursprünglich sollte es am 19. Mai in die Kinos kommen, jetzt wird es am 28. Juli erscheinen. 

Nach langer Entwicklungszeit gibt es nun endlich ein Veröffentlichungsdatum für Jason Stathams Fortsetzung des Hai-Blockbusters "Meg 2: The Trench". Dieser wird am 3. August 2023 in die Kinos kommen.

Konzeptzeichnung von Dwayne Johnson als Black Adam im kommenden DCEU-Film von Warner Bros.

Konzeptzeichnung von Dwayne Johnson als Black Adam (Image credit: Warner Bros.)

Gibt es auch gute Nachrichten?

Nur eine einzige. "Shazam! Fury of the Gods", der erst im Juni 2023 erscheinen sollte, wird nun Aquamans Platz einnehmen und am 15. Dezember 2022 in die Kinos kommen, also sechs Monate früher.

Was ist der Grund für die Verzögerungen?

Laut dem Hollywood Reporter (opens in new tab) ist es wieder einmal Covid-19. Alle diese Filme erfordern einen enormen Arbeitsaufwand in den Special-Effects-Abteilungen, und durch den zusätzlichen Krankenstand unter den Mitarbeitern und die Verzögerungen durch die Pandemie können sie die Arbeit nicht schnell genug fertigstellen. 

Stephan Sediq
Stephan Sediq

Stephan Sediq ist Business Development Manager bei techradar DE. Bitte wende dich mit allen Fragen zum Thema Native Advertising und Gastbeiträgen direkt an ihn.

Darüber hinaus ist Stephan für die Bereiche Cinema & Entertainment sowie Audio verantwortlich.


E-Mail: ssediq[at]purpleclouds.de

With contributions from