Skip to main content

PS5 verbraucht mehr Strom als neue Laptops mit Nvidia GeForce RTX 3080

PS5
(Image credit: Sony)

Als Next-Gen-Konsole mit einer speziellen Achtkern-CPU von AMD war es schon immer klar, dass die PS5 einen ordentlichen Stromverbrauch haben würde – aber nur die wenigsten hätten geahnt, dass sie mit den neuesten Gaming-Laptops auf dem Markt mithalten kann.

Tests von Notebook Check zeigen, dass die PS5 mehr Strom verbraucht als sogar neue Gaming-Laptops mit einer GeForce RTX 3080 und solche mit einer Nvidia GeForce RTX 3060 und RTX 3070.

Nach dem Vergleich der PS5 mit diesen superteuren Geräten (von denen manche fünfmal so viel kosten wie die Konsole), zeigen die Ergebnisse, dass ihnen Sonys Next-Gen-Hardware in nichts nachsteht.

Tower of power

Vergleicht man Astro’s Playroom auf der PS5 mit The Witcher 3 bei 1080p und höchsten Einstellungen (ohne Begrenzung der Bildrate) auf den neuen RTX 3000-Laptops, verbraucht Erstere 225 Watt und Letztere, bis auf wenige Ausnahmen, weniger.

Selbst der Ampere-Laptop mit dem höchsten Stromverbrauch, der 17,3 Zoll große Schenker XMG Neo 17, hat beim Spielen nur durchschnittlich 187 Watt verbraucht. Es wird häufig davon ausgegangen, dass die PS5 bei anspruchsvollen Spielen wie Assassin’s Creed Valhalla oder Marvel’s Spider-Man: Miles Morales zwischen 180 und 200 Watt verbraucht.

Die meisten neuen Laptops mit einer GeForce RTX 3080 können beim Spielen zwar mehr Strom verbrauchen, aber das passiert nur, wenn die Prozessoren bei Volllast laufen – was bei gewöhnlichen Gaming-Sessions selten passiert.

Schlussfolgernd können Spieler ähnlich viel Leistung von der PS5 erwarten wie von den teuersten Gaming-Laptops. Das kann sich für das Geld durchaus sehen lassen.

Allerdings zeigt das auch, dass Ampere-Laptops ziemlich gut optimiert sind. Bei einer Heimkonsole spielt der Stromverbrauch keine besonders große Rolle (außer bei der Stromrechnung), aber bei Laptops ist er wesentlich wichtiger.

Je höher der Stromverbrauch der einzelnen Komponenten eines Laptops ist, desto schneller leert sich der Akku. Außerdem heißt das auch, dass sie sehr warm werden können, was bei dünnen Laptops häufig ein Problem ist, und erklärt im Umkehrschluss auch, warum sich Sony bei der PS5 für ein so großes Design entschieden hat.

Via Notebook Check