Skip to main content

OnePlus 10 Pro wird im Januar vorgestellt, viel früher als erwartet

OnePlus 9 Pro
Das OnePlus 9 Pro (Image credit: Truls Steinung)

Wie bereits durch Leaks bekannt wurde, wird das OnePlus 10 Pro früher als ursprünglich erwartet auf den Markt kommen und im Januar 2022 vorgestellt werden.

Das geht aus einem Kommentar hervor, den OnePlus-Mitbegründer Pete Lau auf der chinesischen Mikroblogging-Seite Weibo gepostet hat. Der Kommentar ist auf Mandarin-Chinesisch, aber die Übersetzung lautet: "10 Pro, wir sehen uns im Januar".

Das bestätigt, dass OnePlus sich darauf vorbereitet, das Jahr 2022 mit einer der größten Smartphone-Markteinführungen zu begrüßen. Ein genaues Datum für den Launch ist noch nicht bekannt, aber wir gehen davon aus, dass wir es bald nach dem Jahreswechsel erfahren werden.

Lau hat keine weiteren Details verraten, aber wir können uns vorerst auf einige Leaks und Berichte stützen. Es wird erwartet, dass das OnePlus 10 Pro ein 6,7 Zoll großes LPTO QHD+ AMOLED-Display mit einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hz hat. 

Außerdem könnte es eine verbesserte 32-MP-Selfie-Kamera geben. Es könnte in einer 12 GB LPDDR5 RAM-Variante mit 128 GB oder 256 GB Speicher erhältlich sein. Andere Gerüchte deuten auf einen 5.000-mAh-Akku hin, der angeblich kabelgebundenes Schnellladen mit 80 W und drahtloses Schnellladen mit 50 W unterstützt.

Einigen geleakten Renderings zufolge könnte das Gerät über eine Kameraaussparung in der oberen Ecke verfügen, wie sie auch beim OnePlus 9 Pro zu finden ist.

Besonders interessant ist, dass Lau in seinem Posting das OnePlus 10 Pro erwähnt hat und kein Wort über das normale OnePlus 10. Es kann sein, dass wir bei der Markteinführung nur eines dieser Geräte zu sehen bekommen und wir auf das nächste Gerät warten müssen.


Analyse: Aber warum so früh?

Kennst du schon...

...unseren Youtube-Kanal?
...unsere Facebook-Page?

Nur noch wenige Tage bis Weihnachten, hier findest du die besten Deals in unserem Adventskalender und hier Last-Minute-Angebote von Amazon und Co.

OnePlus brachte die OnePlus 9-Serie im März 2021 auf den Markt und stellte sie in den meisten Regionen im April 2021 zur Verfügung. Wir sind davon ausgegangen, dass sein Nachfolger demselben Markteinführungszyklus folgen würde.

Der Grund für die frühe Markteinführung ist noch völlig unbekannt, aber wir spüren, dass sich intern ein Wettbewerb zusammenbrauen muss. 

Die OnePlus-Konkurrenten Xiaomi und Realme werden in Kürze ihre ersten Smartphones mit Snapdragon 8 Gen 1 auf den Markt bringen: Xiaomi 12 und Realme GT 2 Pro. Für das Xiaomi 12 wurde der 28. Dezember als Starttermin in China* bereits bestätigt. 

Samsung könnte mit seinem Galaxy S22 im Januar nachlegen. Motorola hat bereits ein Smartphone mit Snapdragon 8 Gen 1 SoC auf den Markt gebracht*, allerdings bisher nur in China. All das deutet darauf hin, dass OnePlus im Rennen um die Flaggschiff-Smartphones nicht ins Hintertreffen geraten will.

In letzter Zeit haben Chipsatzhersteller wie Qualcomm und MediaTek damit begonnen, ihre Produktpalette jedes Jahr aufzufrischen, um Smartphone-OEMs bei der Entwicklung neuer Telefone für jeden Verbrauchertyp zu unterstützen. Die Tatsache, dass seine Konkurrenten aggressiv neue Smartphones auf den Markt bringen, erhöht den Druck auch auf OnePlus.

Die Umstrukturierung der Roadmap bedeutet einfach, dass OnePlus im nächsten Jahr weitere Smartphones mit verschiedenen Chipsätzen auf den Markt bringen könnte. In diesem Jahr hat sich OnePlus dafür entschieden, das traditionelle T-Upgrade für das Smartphone OnePlus 9R* durchzuführen. 

Die reguläre OnePlus T-Serie wurde übersprungen, und das OnePlus 9R wurde nur in bestimmten Märkten wie Indien eingeführt. Wahrscheinlich will OnePlus wieder in die Köpfe der Smartphone-Käufer kommen, und mit der Einführung des OnePlus 10 Pro im Januar ist das möglich.

Gewinnspiel Sony PS5

Zusammen mit PlayStation haben wir für euch noch zwei tolle Gewinnpakete zu verlosen, die euch und eurer PS5 mehr Freude bereiten werden. (Image credit: Future)

* englischer Artikel

Franziska Schaub

Franziska Schaub ist Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland und unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.


Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich :)