Skip to main content

Obsidian arbeitete 9 Monate lang an Pentiment, ehe es Microsoft wusste

An illustrated ship of medieval characters in Pentiment
(Bildnachweis: Obsidian Entertainment)

Obsidian hat mehrere Monate lang an seinem kommenden Krimi-Spiel Pentiment getüftelt, bevor es dem Publisher und Mutterkonzern Microsoft zeigte, woran es arbeitete.

Im Gespräch mit TechRadar Gaming auf der Gamescom 2022 sagt Pentiment-Direktor Josh Sawyer, dass das Team das Spiel nicht bei Microsoft vorstellte, sondern sich direkt an die Arbeit machte. Obsidian erzählte seinem Verleger erst nach einigen Monaten der Entwicklung von dem Spiel, weil sie der Meinung waren, man müsse es sehen, um es zu verstehen.

"Das erste Mal, dass wir mit Microsoft darüber sprachen, war, nachdem wir bereits einen vollständigen Prototyp erstellt hatten". "Die Art, wie wir es präsentierten, war, den Prototyp zu zeigen und ihn dann zu erklären. Ich glaube, wenn wir es erst erklärt und dann gezeigt hätten, wäre es schwieriger gewesen", sagt Sawyer.

Pentiment ist ein historischer und erzählerischer Krimi, der im Stil spätmittelalterlicher Wandteppiche illustriert ist. Sawyer glaubt, dass dieser unverwechselbare Stil einer der Gründe war, warum Microsoft dem Projekt grünes Licht gegeben hat.

"Hannah [Kennedy, Art Directorin] hat so tolle Arbeit geleistet, dass es einfacher ist, es zu zeigen als zu erklären. Es hat fast neun Monate gedauert, bis wir Microsoft überhaupt etwas gezeigt haben, und da haben sie schon gesagt: 'Wow, das ist so einzigartig, das ist so cool. Sieht toll aus, weiter so."

Ein Xbox Game Pass-Begleiter

Several dialogue text options in Pentiment

(Image credit: Obsidian Entertainment)

Sawyer hebt hervor, dass Spiele wie Pentiment - textlastige, erzählerische Adventures mit eigenwilliger Grafik - durch den Xbox Game Pass kommerziell rentabler geworden sind. Als relativ erschwinglicher Abonnementdienst, der Zugang zu Hunderten von Spielen bietet, ermöglicht er es den Spieler/innen, Titel auszuprobieren, die sie sonst vielleicht nicht kennen würden oder die sie nicht kaufen würden.

"Ich habe meinem Chef gesagt: 'Ich muss das jetzt machen und ich will es für den Game Pass anbieten. Der Grund, warum ich dachte, dass es gut wäre, war, dass Microsoft den Game Pass anbietet, der eine tolle Plattform für diese Art von Spiel zu sein schien. Ich hoffe, dass es viele Leute anspricht, die normalerweise keine Adventures spielen. Wenn sie davon abspringen, ist das in Ordnung, denn es ist im Game Pass enthalten. Es ist keine große monatliche Investition", sagt Sawyer.

Pentiment wurde erstmals auf dem Summer Game Fest 2022 vorgestellt und soll am 15. November erscheinen. Es wird für Xbox Series X|S, Xbox One und PC erhältlich sein und am Tag der Veröffentlichung im Game Pass verfügbar sein.

Als Volontär bei TechRadar Deutschland beschäftigt sich Michael vor allem mit den Themen Nintendo, Gaming und Konsolen.

Er ist unter mwinkel[at]purpleclouds.de zu erreichen.

Mit Unterstützung von