Skip to main content

Nvidia GeForce RTX 3060: Release, Preis, News und Gerüchte

RTX 3060
(Image credit: Nvidia)

Zwar wurde die Nvidia GeForce RTX 3060 bei Nvidias Release-Event für die 3000er-Serie nicht erwähnt, aber es gibt dennoch jeden Grund, dass wir schon bald eine weitere aggressiv bepreiste Ampere-Grafikkarte der Mittelklasse zu sehen bekommen.

Noch ist nichts offiziell, doch Nvidia-Insider sollen angeblich die Spezifikationen der RTX 3060 geleakt* haben und Komponentenhersteller Palit hat ein paar Dutzend Artikelnummern für RTX 3060-Karten registriert*.

Warum aber die Verzögerung? Alles könnte mit AMDs Big Navi Ankündigung am 28. Oktober zu tun haben. Wahrscheinlich wird die RTX 3060 zurückgehalten, um die Begeisterung über AMDs neueste GPUs zu dämpfen*, denn was gibt es besseres, als Team Rot im Regen stehenzulassen, indem man den Preis seiner Mittelklasse-Karten unterbietet?

Seltsamerweise macht es der Wettbewerb mit AMD durchaus möglich, dass Nvidia mit bisherigen Releases bricht und eine RTX 3060 Ti oder Super-Karte vor dem Basismodell veröffentlicht*. Es könnte ein sehr seltsamer Verkaufsstart werden.

Was wissen wir also über die RTX 3060? Hier ist alles, was wir bisher haben.

Kurz und knapp

  • Worum geht es? Nvidias neue Mittelklasse-Karte der GeForce RTX 3000-Serie
  • Wann erscheint sie? Sie sollte Anfang bis Mitte November verfügbar sein
  • Wie viel kostet sie? Wahrscheinlich wird sie um die $ 339,- kosten, in Euro ungefähr dasselbe

RTX 3060 Gerüchte

(Image credit: Flickr)

RTX 3060: Erscheinungsdatum

Es wurde noch nichts offiziell angekündigt, aber Gerüchte deuten darauf hin, dass die RTX 3060 Ende Oktober angekündigt werden könnte, um die Veröffentlichung von AMDs Big Navi-Grafikkarten zu dämpfen. Wenn die Ankündigung und der Release dem Muster der anderen Ampere-Karten folgt, sollte sie Anfang bis Mitte November auf den Markt kommen.

(Image credit: Future)

RTX 3060: Preis

Ohne offizielle Ankündigung kennen wir den genauen Preis der RTX 3060 nicht. Aber ausgehend davon, dass die RTX 3070 € 499,- kosten wird, wenn sie im Oktober erscheint, wird eine etwaige RTX 3060 definitiv weniger kosten.

Wenn man bedenkt, dass die Nvidia-Ampere-Karten gegenüber ihren Turing-Vorgängern keiner Preiserhöhung zum Opfer gefallen, könnten wir die RTX 3060 um die € 300,- sehen. Mit einem Haken.

Zwar hat die RTX 3090 gegenüber ihrem Vorgänger, einen Preisnachlass bekommen, kosten die RTX 3070 und die RTX 3080 ungefähr viel wie ihre jeweiligen Vorgänger. Da die RTX 2060 zur Markteinführung € 339,- gekostet hat, dürfte die RTX 3060 im selben Bereich liegen.

Wenn, wie Gerüchte besagen, die 3060 Ti/Super auch angekündigt wird – oder anstelle des Basismodells, weil es 2020 ist, wieso also nicht? – dann dürfte sie zu einem ähnlichen Preis verfügbar sein wie die RTX 2060 Super, also für ca. € 399,-.

(Image credit: Nvidia)

RTX 3060: Spezifikationen

Auch hier: Ohne offizielle Ankündigung können wir nichts Konkretes sagen, aber die Gerüchten zufolge soll die RTX 3060 zu Beginn in zwei Varianten erhältlich sein.

Die geleakten Specs der kräftigeren Variante, der 3060 Ti (oder 3060 Super; die Namensgebung ist noch etwas schwammig) geben Hinweise darauf, dass sie etwas weniger leistungsfähig sein wird als die RTX 3070. Zwar soll sie dieselbe GPU wie die RTX 3070 verwenden (GA104), soll sie jedoch 1.024 weniger CUDA-Kerne besitzen als die 3070 (4.864 statt 5.888).

Das Basismodell der RTX 3060 wäre demnach noch etwas schwächer, doch es ist schwer zu sagen, ob sie über noch weniger CUDA-Kerne verfügen wird, oder weniger Speicher, oder beides. Außerdem ist es nicht unwahrscheinlich, dass sie über die langsamere GA106-GPU verfügen wird, die noch nicht ganz reif für die Markteinführung ist.

Das erwarten wir von der stärkeren RTX 3060 Ti/Super:

  • CUDA Cores: 4.864
  • VRAM: 8 GB GDDR6X
  • Breite der Speicherschnittstelle: 256-Bit
  • Leistungsaufnahme: 220 W
  • Benötigte Stromanschlüsse:  1 x PCIe 8-polig

Was die Basisvariante angeht, so sollte sie entweder 6 GB oder 8 GB VRAM besitzen und ein paar Hundert weniger CUDA-Kerne. Wir werden sicherlich noch mehr Leaks sehen, je näher wir an die Veröffentlichung kommen.