Skip to main content

Nintendo warnt vor überlasteten Switch-Servern an Weihnachten

Nintendo-Charaktere Yoshi, Toad, Peach und Mario in Winterkleidung
(Image credit: Nintendo)

Nintendo warnt auf Twitter davor, dass seine Server am Weihnachtswochenende überlastet sein könnten, weshalb es zu Problemen bei der Erstellung von Nintendo-Accounts kommen kann. Dieser wird benötigt, um die Nintendo Switch verwenden zu können.

See more

Wenn du eine Nintendo Switch, Nintendo Switch Lite oder Nintendo Switch OLED als Geschenk gekauft hast, wäre es daher klug, schon vorher einen Nintendo-Account anzulegen. Außerdem solltest du die Switch vorsichtig auspacken und aktualisieren, bevor du sie unter den Weihnachtsbaum legst, damit die Empfänger sofort loslegen können.

Wenn du digitale Codes gekauft hast oder den Nintendo Switch eShop verwenden willst, empfehlen wir, Codes ebenfalls im Voraus einzulösen und Spiele herunterzuladen, da der Nintendo Switch eShop letztes Weihnachten unter der Last zusammengebrochen ist. Auch einige Bundles, wie das mit Mario Kart 8 Deluxe, kommen mit digitalen Codes. 

So erstellst du einen Nintendo-Account

Nintendo Switch eShop

(Image credit: Future)

Einen Nintendo-Account zu erstellen, ist eine simple Angelegenheit. Rufe einfach die Account-Webseite von Nintendo auf und klicke unten auf „Nintendo-Account erstellen“. Danach wählst du aus, ob der Nutzer 15 Jahre alt ist oder jünger (Kinder-Account) oder 16 und darüber. Wähle die bevorzugte Option aus, fülle auf der nächsten Seite das Formular aus und klicke auf „Weiter“.

Kinder-Accounts werden von Eltern oder Erziehungsberechtigten verwaltet. Damit können Käufe im eShop eingeschränkt und Benachrichtigungen über die Spielaktivitäten von Kindern empfangen werden. Um einen Kinder-Account zu erstellen, musst du zunächst einen eigenen, vollwertigen Nintendo-Account erstellen (s. oben).

Via IGN

Eugen Wegmann ist Online-Redakteur für PurpleClouds Deutschland GmbH / TechRadar Region DACH und zuständig für Gaming und Computer-Hardware.