Skip to main content

Mass Effect Legendary Edition: Patch wird größer als die original Spiele

Mass Effect Legendary Edition
(Image credit: EA / Bioware)

Am 14. Mai könnt ihr euch mit der Mass Effect: Legendary Edition wieder gegen die Reaper behaupten. Allerdings benötigt ihr dafür bis zu 120 GigaByte auf eurem Gerät, wobei wir in Europa wegen der Sprachpakete ein paar mehr Inhalte herunterladen müssen. Bereits der Day-One-Patch wird mehr Speicherplatz brauchen als Mass Effect 1 und 2.

Für den PC werden es satte 120 GG, die ihr downloaden müsst. Immerhin bekommt ihr dafür drei vollwertige Spiele inkl. aller DLCs. Für Sonys PS4 wird es laut Gerüchten etwa 87 GB benötigen plus 13,3 GB für den Patch. Räumt auf eurer Konsole also für mindestens für 100 GB Speicher ein. Ähnlich wird es wohl bei der X-Box One aussehen.

Betrachtet man die Originalversionen der Mass Effect-Reihe, wirken die aus der jetziger Sicht geradezu lächerlich im Bezug auf den benötigten Speicher. Wie "PlayStation Game Size" herausstellt, benötigte Mass Effect 1 auf der Festplatte der PS3 gerade mal 7,04 GB, Mass Effect 2 kam immerhin auf 12,62 und Mass Effect 3 auf 14,1 GByte. Zwar sind die DLC's noch nicht mit eingerechnet, aber die waren nun wirklich nicht über 60GB groß.

Wir werden für euch die Mass Effect: Legendary Edition hier auf TechRadar testen und euch einen ausführlichen Bericht darüber geben, ob sich der Kauf lohnt.