Skip to main content

Masahiro Sakurai startet einen eigenen YouTube-Kanal

Masahiro Sakurai on Creating Games
(Image credit: Sora Ltd.)

UPDATE: Masahiro Sakurai gibt auf Twitter bekannt, einen eigenen YouTube-Kanal eröffnet zu haben. Auf diesem möchte er in Zukunft Behind the Scenes-Material seiner Projekte sowie seine Erfahrung über Spieleentwicklung mit all seinen Fans teilen. Eine tolle Möglichkeit, um mit der Community direkt zu interagieren und Verbesserungsvorschläge in die Produktion einfließen zu lassen.

See more

Wenn du dich also für die Arbeit von Mr. Sakurai oder generell für Spieleentwicklung interessierst, kannst du ja gerne mal vorbeischauen. Schließlich plant er, die "Show so unterhaltsam wie möglich zu gestalten".
Wir sind gespannt, was unser liebenswerter Game Designer für uns bereit hält.


Seit Dezember 2019 postet Masahiro Sakurai, Director von Super Smash Bros. Ultimate, tägliche Screenshots von einer Debug-Version seines Meisterwerks. Nun ist nach etwa drei Jahren eine kleine Ära zu Ende gegangen. Der beliebte Spieleentwickler teilt nun seinen letzten Screenshot und bedankt sich bei allen Fans für die Unterstützung.

See more

Allerdings gibt es keinen Grund traurig zu sein. In seinem Tweet erwähnt Sakurai, dass er etwas "Neues" starten will. Was das genau ist, erfahren wir morgen. Durch das Posting des Smash-Entwicklers ist die Küche der Spekulationen ordentlich am brodeln.

Manche erhoffen sich wirklich die Ankündigung eines neuen Smash-Ablegers, oder zumindest einen weiteren Balance-Patch, der Steve etwas nerfen soll. Andere fänden es toll, wenn Sakurai Vlogger wird, nur noch niedlichen Katzen-Content postet oder Elite-Smash-Videos teilt, in denen er Noobs vermöbelt. Besonders häufig liest man über eine potenzielle Neuauflage von Kid Icarus: Uprising, worüber vor knapp drei Wochen diskutiert wurde.

Sakurai winkt

(Image credit: Nintendo)

Letzteres klingt eher unwahrscheinlich, da Sakurai bereits im vergangenen Jahr in einem Interview mit der japanischen Videospiel-Zeitschrift Famitsu ein neues Projekt angeteasert hat:

"Ich bin jetzt schon eine Weile untergetaucht, aber ich arbeite an etwas.
Ich wirke vielleicht ein bisschen müde. Eventuell findet Ihr mich in nächster Zeit an einem Ort, der nichts mit der Spieleproduktion zu tun hat. Es kann aber auch sein, dass das nicht passiert. Ich hoffe, wir sehen uns in der Zukunft wieder. Vielen Dank für Eure Zeit."


Die Vermutung ist groß, dass er morgen die Katze aus dem Sack lässt.
Leider klingen Sakurais Worte für Smash- und auch Gaming-Fans doch eher enttäuschend, da das geteaserte Projekt vielleicht gar nichts mit Videospielen zu tun haben wird. Genaueres können wir leider erst ab morgen sagen. Wir halten dich selbstverständlich auf dem Laufenden. 


Meinung

Zwar klingen Sakurais Worte aus dem Interview mit der Famitsu alles andere danach, als würde er ein neues Videospiel planen, aber die Hoffnung stirbt zuletzt. Schließlich ist morgen die GamesCom und da Nintendo nicht als Austeller dort vertreten sein wird, könnte ich mir vorstellen, dass der Smash-Entwickler mit dem japanischen Unternehmen eine selbstständige Ankündigung geplant hat.

Selbstverständlich kann das alles auch einfach ein reiner Zufall sein. Schließlich kam mit der Ankündigung ja auch der letzte Screenshot, und ich bezweifle ganz stark, dass unser liebster Spieleentwickler die Bilder so penibel genau abgezählt hat, um am Tag der GamesCom eine Ankündigung tätigen zu können. Vielleicht war es auch gar nicht der letzte Screenshot? Wer weiß das schon?

Ob es sich wirklich um Smash 6, eine Neuauflage von Kid Icarus: Uprising oder überhaupt irgendein Videospiel handelt, kann wohl keiner von uns mit Sicherheit sagen. Wir müssen uns wohl bis morgen gedulden und abwarten, was Daddy Sakurai für eine Neuigkeit parat hat.

Als Volontär bei TechRadar Deutschland beschäftigt sich Michael vor allem mit den Themen Nintendo, Gaming und Konsolen.

Er ist unter mwinkel[at]purpleclouds.de zu erreichen.