Skip to main content

Marvel's The Eternals: Erscheinungsdatum, Besetzung, Trailer und was wir wissen

Marvel's The Eternals
(Image credit: Marvel Studios/Disney)

Marvel's Eternals ist nicht mehr allzu weit von der Veröffentlichung entfernt. Der dritte Teil der Phase 4 des Marvel Cinematic Universe, der nach Black Widow und Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings kommt, wird im November veröffentlicht und die Fans haben endlich ihren ersten Blick auf das Superheldenepos erhalten.

Marvel Studios hat den ersten offiziellen Teaser-Trailer für den Eternals-Film veröffentlicht, den du dir unten ansehen kannst.

Die Eternals wurden von dem legendären Jack Kirby erschaffen (der Künstler hinter vielen von Marvels berühmtesten Helden und Schurken) und sind eine Gruppe von uralten, kosmischen Wesen mit Superkräften, die auf der Erde leben. Als Götter haben sie die Fähigkeit, ihre unterschiedlichen Kräfte zu kombinieren, was ihnen im Kampf gegen ihre Todfeinde, die Deviants, sehr nützlich ist.

Während das MCU bereits zahlreiche Weltraumabenteuer erlebt hat, fühlt sich dieser Film wie Neuland für das Studio an, da es tiefer in die Post-Iron Man, Post-Captain America Phase 4 geht. Mit dem ambitionierten Ausgangsmaterial, einer beeindruckenden Besetzung und einer aufregenden jungen Regisseurin am Ruder - Chloe Zhao von The Rider - gibt es viel, worauf man sich freuen kann. 

Hier ist alles, was du über The Eternals wissen musst, einschließlich des Veröffentlichungsdatums, der Starbesetzung, möglichen Handlungsdetails und mehr.

Du hast noch kein Disney Plus?

Disney Plus jährliche Abo-Gebühr: 89,99 €
Für 89,99 € im Jahr oder 8,99 € monatlich kannst du nach Herzenslust Disney Plus-Inhalte streamen. Tauche ein in die Welt von Marvel, lerne Baby Yoda kennen und vertiefe dich ins Archiv von Disney. Oder möchtest du doch lieber nach Springfield? Kein Problem, erlebe die Abenteuer von Homer, Marge, Bart, Lisa und Maggie in 31 Staffeln. Schnapp dir ein Duff und einen Donut und los geht's! Worauf wartest du noch?Deal ansehen

Kurz und bündig

  • Was ist es? The Eternals ist die Geschichte einer Gruppe von uralten unsterblichen Wesen, die seit Jahrtausenden im Verborgenen auf der Erde leben.
  • Wo kann ich ihn sehen? The Eternals wird weltweit in den Kinos zu sehen sein.
  • Wann kann ich den Film sehen? Der deutsche Kinostart von "The Eternals" ist für den 4. November 2021 geplant.

The Eternals – Erscheinungsdatum

Der Kinostart von The Eternals, der ursprünglich für November 2020 geplant war, wurde auf den 4. November 2021 verschoben. Dies ist die zweite Verschiebung des Films, die durch das Coronavirus verursacht wurde. Zuvor wurde er auf Februar 2021 verschoben.

Diese Verschiebung ist Teil einer größeren Umstrukturierung der Disney-Produktionspläne: The Eternals folgt auf den kommenden Black Widow-Film, der ebenfalls aufgrund der Pandemie verschoben wurde.

The Eternals – Trailer

Der Teaser-Trailer des Films wurde am 24. Mai veröffentlicht. Die schiere Größe und der Umfang von Chloe Zhaos Debüt-Superheldenfilm lässt es so wirken, als könnte der Film ein ernsthafter Anwärter auf Auszeichnungen im Jahr 2022 sein.

The Eternals – Besetzung

Marvel Studios-Chef Kevin Feige hat bestätigt, dass The Eternals ein Ensemble-Film im Stile von Guardians of the Galaxy sein wird und das verspricht eine großartige Besetzung.

Der größte Name ist Angelina Jolie, die die Kriegerin Thena spielen wird. Neben ihr spielt Richard Madden (Bodyguard) den Superman-Ersatz Ikaris. Dazu kommt Kumail Nanjiani (The Big Sick) als Kingo, ein Meisterschwertkämpfer, dessen Alter-Ego ein Bollywood-Filmstar ist. Brian Tyree Henry (Atlanta) ist der superintelligente Erfinder Phastos, Don Lee (Train to Busan) ist der superstarke Gilgamesh und Barry Keoghan (Dunkirk) ist der Einzelgänger Spion Druig.

Gemma Chan, die bereits Minn-Evra in Captain Marvel gespielt hat, bekommt ihre zweite MCU-Rolle als Materie-manipulierende Sersi. Drei weitere Charaktere aus den Eternals-Comics wurden auf eine weibliche Besetzung umgestellt, was dazu beiträgt, dass dies die wohl vielfältigste Besetzung im Marvel Cinematic Universe ist. Salma Hayek ist die weise und mächtige Anführerin Ajak, Lauren Ridloff aus The Walking Dead ist die superschnelle Makkari (die erste gehörlose Superheldin im MCU) und die Newcomerin Lia McHugh spielt Sprite, eine uralte Eternal, die wie ein Kind aussieht.  

Abseits der Eternals selbst wird Kit Harington - Maddens Halbbruder in Game of Thrones - Dane Whitman, den Schwarzen Ritter, spielen. In Anbetracht des mittelalterlichen Kriegerstils des Charakters sollte das keine große Sache sein.

Es ist noch nicht bekannt, wer die Deviant-Bösewichte spielen wird.

Marvels Trend, neue Filmemacher mit Indie-Abstammung zu engagieren (man denke an Anna Boden und Ryan Fleck bei Captain Marvel, Jon Watts bei Spider-Man: Homecoming), wird auch bei The Eternals beibehalten, der von Chloe Zhao inszeniert wird, die vor allem für den Sundance-Hit The Rider bekannt ist.

Wer sind The Eternals?

Die Eternals entstammen dem Geist von Jack Kirby, dem legendären Comiczeichner und -autor, der Marvel-Größen wie Captain America, Fantastic Four, Thor, Hulk, Iron Man und die X-Men miterschaffen hat. Nachdem er die New Gods für DC geschaffen hatte, war Kirby offensichtlich von der Idee unsterblicher, gottähnlicher Superwesen angetan, sodass er eine ähnliche Vision verfolgte, als er Mitte der 70er Jahre zu Marvel zurückkehrte.

Die Eternals debütierten im Juli 1976 in den Comics, obwohl die Serie kein kommerzieller Erfolg war und eingestellt wurde, bevor Kirbys Handlungsstränge abgeschlossen waren. Die Charaktere sind in den darauffolgenden Jahrzehnten zu verschiedenen Zeiten aufgetaucht - einschließlich eines bemerkenswerten Crossovers mit Thor - und hatten ihren wohl größten Erfolg, als Neil Gaiman und John Romita Jr. den Eternals im Jahr 2006 einen siebenbändigen Reboot gaben. 

Wer sind sie also? Obwohl sie menschlich aussehen, sind die Eternals in Wirklichkeit fast unsterbliche Superwesen aus dem Weltall, die seit Tausenden (vielleicht Millionen) von Jahren auf der Erde leben. Wie die X-Men haben sie alle ihre eigenen, einzigartigen Fähigkeiten, aber - in einer Power Rangers/Voltron-ähnlichen Variante - können sie sich zu einer mächtigen Einheit zusammenschließen, die als Uni-Mind bekannt ist.

Im Gegensatz zu den Antagonisten des Filmes - den Deviants - einer rivalisierenden Rasse, die sich seit Jahrtausenden mit den Eternals im Krieg befindet, setzen die Eternals ihre Kräfte generell für das Gute ein.

Beide wurden von den Celestials erschaffen, noch viel älteren Wesen, die quasi die Götter des Marvel-Universums sind. Während es wahrscheinlich ist, dass die Celestials in irgendeiner Form im Film auftauchen werden, wäre dies auch nicht ihr erster Auftritt im MCU. Der außerirdische Schädel, der das Fundament von Knowhere in Guardians of the Galaxy bildet, gehörte zu einem verstorbenen Celestial, während Ego, Star-Lords Vater in Guardians of the Galaxy: Vol. 2, ebenfalls zu dieser Spezies zählt. Im ersten GoTG-Film zeigt der Collector auch eine Vision eines Celestials namens Eson der Sucher, der den Power Stone trägt. 

Wie passt The Eternals in die Chronologie des MCU?

Während Black Widow ein paar Jahre vor den Ereignissen von Avengers: Infinity War/Endgame spielt, verrät die offizielle Inhaltsangabe des Films, dass The Eternals nach dem großen Kampf in Endgame angesiedelt ist. Es heißt dort:

"Marvel Studios The Eternals zeigt ein aufregendes neues Team von Superhelden im Marvel Cinematic Universe, uralte Aliens, die seit Tausenden von Jahren im Verborgenen auf der Erde leben. Nach den Ereignissen von Avengers: Endgame zwingt eine unerwartete Tragödie sie aus dem Schatten, um sich gegen den ältesten Feind der Menschheit, die Deviants, zu vereinen."

Das alles wirft einige große Fragen auf: Wenn die Eternals schon seit Jahrtausenden auf der Erde sind, warum haben sie sich nicht eingemischt, als Iron Man, Captain America und der Rest gegen Thanos und seine Armeen kämpften? Und welche "unerwartete Tragödie" könnte größer sein, als dass die Hälfte des Lebens im Universum durch den Blip sofort ausgelöscht wird? 

Möglicherweise haben gottähnliche Superwesen andere Prioriäten, oder vielleicht leiden die Eternals, wie in Gaimans und Romitas Serie von 2006, an einer kollektiven Amnesie. Das würde zumindest einiges erklären. 

The Eternals ist ein willkommenes neues Kapitel für Marvel

Marvel kann es sich nach Endgame leisten, ein paar Risiken einzugehen. Wir können also erwarten, dass The Eternals eine ähnliche Balance aus Komödie und Drama haben wird wie die übrigen MCU-Filme. Wie bei den Guardians of the Galaxy-Streifen musst du den Film vielleicht erst in Aktion sehen, um wirklich zu verstehen, warum diese Charaktere attraktiv sind. Die Geschichte zeigt jedoch, dass Feige und Co. gut darin sind, neue Seiten des MCU zu zeigen.