Skip to main content

Marvel plant laut Sony-Produzent eine neue Spider-Man-Trilogie nach No Way Home

Spider-Man: No Way Home
(Image credit: Sony Pictures / Marvel Studios)

Sowohl Sony als auch Marvel planen nach No Way Home eine zweite Spider-Man-Trilogie mit Tom Holland in der Hauptrolle, wie Sony-Produzentin Amy Pascal bestätigt hat. 

In einem Interview mit Fandango verriet Pascal, dass sich das Studio "darauf vorbereitet, den nächsten Spider-Man-Film mit Tom Holland und Marvel zu machen" und fügte hinzu: "Wir sehen [die Homecoming-Trilogie] als drei Filme an, und jetzt gehen wir zu den nächsten drei über. Das ist nicht der letzte unserer MCU-Filme". 

Sony-Insider haben zwar angemerkt, dass die Pläne noch nicht offiziell sind (laut THR), aber das Studio hat angeblich eine "gute Beziehung" zu Holland und Marvel-Chef Kevin Feige, was die Hoffnung auf eine Fortsetzung größer werden lässt.

Die Nachricht kommt nur wenige Wochen vor der Veröffentlichung von Spider-Man: No Way Home, der am 15. Dezember 2021 in die Kinos kommt und die sogenannte Homecoming-Trilogie abschließen soll (nach Homecoming und Far From Home in den Jahren 2017 bzw. 2019).

In dem wohl am meisten erwarteten Marvel-Film seit Avengers: Endgame (2019) wird Peter Parker zum ersten Mal mit den Konsequenzen der Enthüllung seiner Geheimidentität konfrontiert. Um die Misere zu beseitigen, nimmt er die Hilfe von Doctor Strange in Anspruch und die beiden setzen unwissentlich eine Reihe von Ereignissen in Gang, die das gesamte Universum verändern.

Sonys dritter Spider-Man-Film ist letzte in einem Jahr voller MCU-Filme. Black Widow, Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings und Eternals sind alle in diesem Jahr erschienen. Doctor Strange 2 wird dann als nächster MCU-/MCM-Film im Mai 2022 in die Kinos kommen.

Klingelt Tom Hollands Spinnen-Sinn noch?

Es ist klar, dass die Fans Appetit auf weitere Spider-Man-Abenteuer haben. Die 78 Millionen Aufrufe des ersten Trailers von No Way Home beweisen das. Hollands Bereitschaft, den rot-blauen Anzug für weitere drei Filme anzuziehen, steht jedoch noch in den Sternen.

Tom Holland in Spider-Man: Far From Home

(Image credit: Sony Pictures / Marvel Studios)

In einem Interview mit GQ verriet der Star kürzlich, dass er sich noch nicht sicher ist, ob er die Rolle nach No Way Home wieder übernehmen würde. "Vielleicht ist es für mich an der Zeit, weiterzuziehen. Vielleicht ist es das Beste für Spider-Man, wenn sie [als Nächstes] einen Miles-Morales-Film machen. Wenn ich Spider-Man spiele, nachdem ich 30 bin, habe ich etwas falsch gemacht", sagte Holland.

Dennoch spielte er auf die erwähnten Pläne für eine brandneue Spidey-Trilogie an: "Vielleicht mache ich Spider-Man 4, 5 und 6, höre mit 32 Jahren auf und mache nie wieder einen. Ich bin mir nicht sicher, was ich machen will".

Die Frage, ob Marvel und Sony ihren Hauptdarsteller behalten können, bleibt also vorerst unbeantwortet. Wir wissen aber (mit ziemlicher Sicherheit), dass Spider-Man: No Way Home die weltweiten Kinokassen im Sturm erobern wird.