Kein Neustart nötig: Nintendo veröffentlicht heimlich ein neues Switch OS-Update

Nintendo Switch OS-Update
(Bildnachweis: Nintendo)

Gestern erschien ein ungewöhnliches Update für die Nintendo Switch, das viele SpielerInnen vermutlich gar nicht mitbekommen haben. Grund dafür ist, dass Nintendo dieses OS-Update heimlich aufgespielt hat, ohne, dass dafür ein Neustart der Konsole nötig ist. Auch gibt es keine neue Versionsnummer.

Neues Switch OS-Update: Was steckt dahinter?

Tatsächlich ist das neue OS-Update relativ unspektakulär. Es wurde lediglich die Liste der verbotenen Wörter um einige Begriffe erweitert. Dataminer haben außerdem entdeckt, dass E-Mail-Adressen mit den Endungen @icloud.com und @outlook.com der Liste hinzugefügt wurden.

Warum Nintendo dieses Update aufgespielt hat, ist nicht 100%ig klar.
Vermutlich will das japanische Unternehmen die Möglichkeiten der SpielerInnen minimieren, unangemessene oder beleidigende Namen für ihre Spielprofile anzulegen.

Michael Winkel
Volontär

Ich bin Michael und ich beschäftige mich vor allem mit den Themen Gaming, Nintendo und Audio. Noch bevor es mich zu TechRadar Deutschland verschlagen hat, absolvierte ich an der Akademie für Neue Medien eine Kompaktausbildung zum Crossmedia-Journalist. Dort lernte ich nicht nur das journalistische Handwerk, sondern auch wie man moderiert und gute Kurzfilme produziert. Nun bin ich bei TechRadar Deutschland als Volontär gelandet und tierisch froh, leidenschaftlich über Videospiele, Gaming und Tech zu schreiben.

Erreichbar bin ich unter mwinkel[at]purpleclouds.de.