FiiO nimmt Astell & Kern mit neuem High-Res-Audioplayer ins Visier

FiiO M11S lifestyle image
(Bildnachweis: FiiO)

Es ist schon eine Weile her, dass wir etwas Neues vo FiiO – dem Spezialisten für tragbare Audiogeräte – gesehen haben, aber jetzt ist er mit einem großen Paukenschlag zurück – genauer gesagt mit einem neuen tragbaren Musikplayer, der den High-End-Konkurrenten Astell & Kern zum Nachdenken bringen könnte.

Das minimalistische Design des neuen FiiO M11S mit seinen schlanken, abgeschrägten Ecken ist nicht die einzige Ähnlichkeit mit dem Produkt von A&K. Die Dateikompatibilität, die integrierten Streaming-Apps und die Dual-DAC-Konfiguration ähneln dem viel gelobten High-Res-Audioplayer A&norma SR25 MKII des südkoreanischen Unternehmens – allerdings zu einem deutlich günstigeren Preis. Der M11S läuft mit Android 10 und verfügt über ein 5-Zoll-HD-Touchscreen-Display und zwei hochwertige ES9038Q2M-DAC-Chips – einen für jeden Stereokanal.

Neben der Unterstützung von hochauflösenden Audiodateien mit bis zu 32 Bit/384 kHz gibt es auch MQA-Kompatibilität für die hochauflösende Wiedergabe von Tidal Masters. Der M11S verfügt außerdem über eine umfangreiche Liste an unterstützten Streaming-Codecs, darunter LDAC, aptX HD und LHDC Bluetooth-Kompatibilität sowie DLNA- und AirPlay-Streaming. Für hochauflösende Streaming-Dienste wie Tidal, Qobuz und Apple Music sowie Spotify lassen sich inzwischen Apps installieren.  

Der M11S verfügt über einen normalen 3,5-mm-Kopfhöreranschluss, einen symmetrischen 2,5-mm- und 4,4-mm-Kopfhörerausgang sowie einen eigenen Line-Out. Der Player kann sowohl als USB-DAC für deinen Desktop-PC oder Laptop als auch als Bluetooth-Sender/Empfänger für tragbare Geräte wie Tablets und Smartphones verwendet werden.

FiiO behauptet, dass der M11S dank einer "innovativen" neuen Kopfhörer-Verstärkerschaltung mit nur 1,9uV "eine der niedrigsten Rauschunterdrückungen" in einem tragbaren Musikplayer hat, und das trotz einer angeblichen Ausgangsleistung von 670mW an 32 Ohm. Der eingebaute Akku hält angeblich 14 Stunden, während der integrierte Speicherplatz von 32 GB über einen Micro-SD-Kartenslot um bis zu 2 TB erweitert werden kann. Der M11S ist ab sofort direkt bei FiiO für 499 Euro erhältlich

Analyse: Der neue FiiO könnte einen Preiskampf um erschwingliche Audioprodukte entfachen

FiiO M11S product image

(Image credit: FiiO)

Wir sind es gewohnt, dass chinesische Hersteller ihre koreanischen und japanischen Konkurrenten unterbieten, aber die Einführung des M11S von FiiO fühlt sich anders an. Das liegt vor allem daran, dass bei den technischen Daten keine Abstriche gemacht worden sind.

Mit einem Preis von rund 500 Euro ist er keineswegs billig, aber da er fast 200 Euro billiger ist als der ähnlich ausgestattete A&norma SR25 MKII von Astell & Kern, dürften viele kostenbewusste Audiophile über den Umstieg auf einen hochauflösenden Digitalplayer nachdenken, der nicht von A&K stammt.

Wir können es kaum erwarten, ihn auf Herz und Nieren zu prüfen und herauszufinden, ob er mit dem Baby von A&K mithalten kann Ob er der beste MP3-Player 2023 wird? Das wird sich in unseren Tests zeigen.

 

Du interessierst dich für die neuste Audiotechnik? In unserem Sammelartikel die beste Audiotechnik, die während der CES 2023 enthüllt wurde findest du unsere Favoriten der CES 2023.

Du möchtest Kinotickets gewinnen?

Hier gehts zum Gewinnspiel

(Image credit: TechRadar Deutschland)
Michael Winkel
Volontär

Ich bin Michael und ich beschäftige mich vor allem mit den Themen Gaming, Nintendo und Audio. Noch bevor es mich zu TechRadar Deutschland verschlagen hat, absolvierte ich an der Akademie für Neue Medien eine Kompaktausbildung zum Crossmedia-Journalist. Dort lernte ich nicht nur das journalistische Handwerk, sondern auch wie man moderiert und gute Kurzfilme produziert. Nun bin ich bei TechRadar Deutschland als Volontär gelandet und tierisch froh, leidenschaftlich über Videospiele, Gaming und Tech zu schreiben.

Erreichbar bin ich unter mwinkel[at]purpleclouds.de.

Mit Unterstützung von