Skip to main content

Erwarte keinen Akku-Boost für das Samsung Galaxy Z Fold 4

Das Samsung Galaxy Z Fold 3 liegt mit aufgeklapptem Bildschirm auf einem Buch
Das Samsung Galaxy Z Fold 3, mit einem 4.400mAh Akku (Image credit: Future)

Je näher der voraussichtliche Verkaufsstart des faltbaren Smartphones im August rückt, desto häufiger tauchen neue Leaks zum Samsung Galaxy Z Fold 4 auf, und das neueste betrifft eine der wichtigsten Spezifikationen überhaupt: die Akkukapazität.

Das Team von GalaxyClub hat zwei Smartphone-Akkus entdeckt, die von Samsung bei den Behörden in Südkorea registriert wurden, und alles deutet darauf hin, dass diese Akkus im Nachfolger des Galaxy Z Fold 3 zum Einsatz kommen werden.

Wir haben Nennkapazitäten von 2.002 mAh und 2.268 mAh, insgesamt also 4.270 mAh. Das ist fast identisch mit der Kapazität von 2.275 mAh des Galaxy Z Fold 3. Wie sein Vorgänger wird auch das Galaxy Z Fold 4 wahrscheinlich mit einem 4.400-mAh-Akku vermarktet werden (Smartphone-Hersteller werben mit der so genannten "typischen" Kapazität, die größer ist als die Nennkapazität).

Nachgerechnet

Erst vor ein paar Tagen haben wir Gerüchte gehört, dass das Galaxy Z Fold 4 dünner und leichter sein wird als das Galaxy Z Fold 3 - und dass die Akkukapazität in diesem Jahr gleich bleibt, wird sicherlich dazu beitragen, dass das kommende faltbare Gerät besser in die Tasche passt.

Es gibt auch Gerüchte über eine Preissenkung für das Flaggschiff-Smartphone von Samsung, wozu eine geringere Akkukapazität beitragen kann. Zum Vergleich: Das Galaxy Z Fold 3 wurde mit einem Startpreis von 1.799 $ vorgestellt.

Ein günstigeres faltbares Smartphone würde von den Verbrauchern sicherlich begrüßt werden. Auch wenn es enttäuschend ist, dass das Samsung Galaxy Z Fold 4 keine höhere Akkukapazität erhält, ist es wahrscheinlich, dass wir in anderen Bereichen davon profitieren werden.


Analyse: Einschätzung der Batteriekapazität

Wie immer bei Akkukapazitäten ist es wichtig zu warten, bis wir das Smartphone tatsächlich testen können, bevor wir uns ein vollständiges Urteil bilden - obwohl die mAh-Zahl (Milliampere pro Stunde) eine nützliche Abkürzung ist, um die Akkulaufzeit eines Smartphones oder Tablets abzuschätzen.

Durch Hardware- und Software-Optimierungen sind die Smartphone-Hersteller oft in der Lage, mehr Akkulaufzeit aus der gleichen Akkukapazität herauszuquetschen. Apple, das natürlich die volle Kontrolle über die von ihm hergestellten iPhones und die darauf laufende iOS-Software hat, ist darin besonders gut.

Als wir das Samsung Galaxy Z Fold 3 getestet haben, konnten wir feststellen, dass das faltbare Smartphone in der Regel den ganzen Tag mit einer einzigen Ladung auskommt. Es ist wahrscheinlich, dass Samsung mit dem Galaxy Z Fold 4 die gleiche Akkulaufzeit für den ganzen Tag anstreben wird.

Es sieht also so aus, als ob die Akkulaufzeit nicht eines der Hauptverkaufsargumente für das nächste faltbare Samsung-Handy ist, aber wir müssen unseren Test abwarten, um herauszufinden, wie viel Zeit du zwischen den Aufladungen erwarten kannst. Wie immer hängt dies davon ab, wie das Smartphone genutzt wird und welche Einstellungen, wie z. B. die Helligkeit des Displays, vorgenommen werden.

Franziska Schaub
Franziska Schaub

Franziska Schaub ist Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland und unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.


Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich am besten unter fschaub[at]purpleclouds.de :)

With contributions from