Skip to main content

Endlich gibt es mehr Neuigkeiten zu Avowed, dem Xbox-exklusiven RPG von Obsidian

Avowed
(Image credit: Obsidian)

Das Warten auf Details zu Bethesdas Elder Scrolls 6 zieht sich ewig hin, aber heute gibt es wenigstens ein paar Neuigkeiten zu Avowed, dem anderen Xbox-exklusiven Rollenspiel von Microsoft.

In einem Bericht, den unsere Freunde von Windows Central freundlicherweise zur Verfügung gestellt haben, gibt es endlich etwas über Obsidians First-Person-Fantasy-Rollenspiel zu berichten - und es klingt nach besonders guten Nachrichten für Fans der The Outer Worlds- und Pillars of Eternity-Reihen der Entwickler.

Unter Berufung auf "vertrauenswürdige und bewährte Quellen, die mit den Plänen von Microsoft vertraut sind", werden in dem Bericht die Kampfstile, die künstlerische Ästhetik und die Verbindungen zu anderen Spielen aus dem Obsidian-Katalog beschrieben. Das ist mehr, als wir bisher offiziell von Microsoft erfahren haben, das uns bisher nur einen vorgerenderten CGI-Trailer gezeigt hat und das war vor mehr als einem Jahr.

Das Spiel, das sich auf eine spielbare Alpha-Phase zubewegt, soll mit einer Engine arbeiten, die der von Obsidians The Outer Worlds ähnelt. Dabei sollen "actionorientierte Ego-Kämpfe und tiefgehende RPG-Erkundungs- und Erzählsysteme" geboten werden.

Kampf, Kunst und Feuerflammen

Wie in Skyrim wird es ein beidhändiges Kampfsystem geben, das es den Spielern erlaubt, verschiedene Kategorien von Waffen und Zaubern zu benutzen, wie es dem Fantasy-Setting entspricht. Avowed wird sich jedoch eher an ein klassenbasiertes System halten als an Skyrims freiem Mix und Match von Fertigkeiten, Waffen und Fähigkeiten. 

Krieger werden sich auf physische Angriffe wie Schildschläge spezialisieren, während Zauberer eine breitere Palette von Zaubern als andere Klassen einsetzen können. Es wird auch angedeutet, dass frühe Waffen wie Musketen erscheinen werden. 

Avowed spielt im selben Universum wie Obsidians Pillars of Eternity-Spiele und soll (zumindest bisher) überraschend farbenfroh sein, obwohl der erste Trailer einen fast schon gruseligen, düsteren Ton anschlug. Von riesigen Blumen über sonnenbeschienene Tempel bis hin zu leuchtenden Pilzen - Avowed lehnt sich dem Bericht zufolge eher an das Fantastische an, als es die Spiele von Bethesda tun.

Während die Art der "offenen" Welt unklar bleibt - der Bericht lässt eher vermuten, dass die verschiedenen Orte durch Knotenpunkte miteinander verbunden werden, als dass es sich um eine weitläufige Spielwelt handelt - klingt die Zerstörbarkeit der Umgebungen sehr interaktiv. Feuerzauber können eingesetzt werden, um Trümmer zu beseitigen und entflammbare Materialien zu verteilen, und Schwimmen (eine Fähigkeit, die es in The Outer Worlds nicht gibt) ist ebenfalls möglich.

Avowed macht also gute Fortschritte und könnte dem Vernehmen nach noch vor Ende des Jahres erscheinen - wenn nicht sogar schon auf der E3-Konferenz im nächsten Sommer. Als First-Party Xbox Studio wird es auch ein weiterer Straight-to-Game-Pass-Titel sein, d.h. Abonnenten müssen keinen zusätzlichen Cent ausgeben, um es auszuprobieren.