Die Verschiebung von Skull and Bones ist nicht zwangsläufig eine schlechte Nachricht

Seefahrer müssen sich zwar noch etwas länger auf den Release des Piratenabenteuers Skull and Bones gedulden, dürfen aber womöglich schon bald in eine weitere Beta hineinschnuppern.
(Bildnachweis: Ubisoft)

Ubisoft hat (wieder einmal) eine Verzögerung bei der Veröffentlichung des Action-Adventures Skull and Bones bekannt gegeben. Trotzdem haben alle Seeräuber unter uns aber auch einen Grund zur Freude. 

Sicher, der Veröffentlichungstermin wurde auf den 9. März 2023 verschoben und rückt damit in weite Ferne. Allerdings hat Ubisoft im selben Atemzug eine offene Beta angekündigt, die uns schon einmal ins Freibeuterleben hineinschnuppern lässt. Zuletzt war dieses Privileg nämlich nur ausgewählten Spielern im exklusiven Playtest mit strengem NDA vergönnt. 

Vielleicht ist die Verschiebung aber auch aus einem ganz anderen Aspekt ratsam. Denn wenn wir ehrlich sind war das bisherige Bildmaterial eher ernüchternd. Und gerade im nahenden Weihnachtsgeschäft dürfte Skull and Bones es schwer haben sich gegen ein Call of Duty: Modern Warfare II, ein God of War Ragnarök (Öffnet sich in einem neuen Tab) oder Pokémon Karmesin und Purpur (Öffnet sich in einem neuen Tab) durchzusetzen.

In Skull and Bones müssen wir uns unter anderem gegen die raue See und die zahlreichen Mitspieler, die uns ans Leder wollen zur Wehr setzen.

(Image credit: Ubisoft)

Die Beta soll's richten

Ursprünglich wurde Skull and Bones 2017 als Konkurrent zum maritim angehauchten Sea of Thieves angekündigt. Einst war dabei auch noch ein Release für die PlayStation 4 (Öffnet sich in einem neuen Tab) sowie die Xbox One (Öffnet sich in einem neuen Tab) gedacht. Inzwichen wird aber neben dem PC nur noch für Current-Gen-Konsolen entwickelt.

Die Spieleentwicklung selbst sei hierbei, laut Ubisoft, bereits abgeschlossen. Entsprechend dient die Beta vermutlich zur Stabilisierung der Multiplayererfahrung sowie der Optimierung des Insider-Programms.

Außerdem könnte die Beta zum Erhalt eines Grundinteresses am Piratenabenteuer beitragen. In den kommenden Monaten könnte Skull and Bones sonst nämlich in der Flut an nahenden Neuerscheinungen fortgespült werden. Und insofern das Spiel überzeugt, so könnte die Beta Ubisoft außerdem als Werbungsmache für weitere Vorbestellungen nützen.

Wann die offene Beta an den Start geht, bleibt aber noch im Geheimen. Wir sind uns aber sicher, dass Ubisoft die Neuigkeiten zum Test von Skull and Bones zeitnah mit uns teilt und informieren dich selbstverständlich, sobald wir mehr hierzu wissen.

Als Redakteur bei TechRadar Deutschland beschäftigt sich Christian Schmidt primär mit den Themen Gaming sowie PC-Hardware.



Erreichbar ist Christian unter der Mailadresse cschmidt[at]purpleclouds.de.

Mit Unterstützung von