Zwingt das DLC zu Cyberpunk 2077 dir da etwa eine SSD auf?

Cyberpunk 2077: Phantom Liberty sieht atemberaubend aus, verlangt deinem PC aber auch entsprechend viel ab...
(Bildnachweis: CD Projekt RED)

Cyberpunk 2077 erhält mit Phantom Liberty schon in wenigen Monaten einen DLC, der maßgeblich beeinflussen dürfte, wie sich das umstrittene Projekt von CD PROJEKT RED künftig spielen wird. Viele große Neuerungen und Qualitätsoptimierungen werden uns in Aussicht gestellt, einen kleinen Haken gibt es aber dennoch: Die Erweiterung schraubt nämlich auch noch einmal die Systemanforderungen für den Einzelspieler-Augenschmaus nach oben und verlangt so künftig auch eine verbaute SSD im PC-System

Laut Windows Central werden die neuen Systemanforderungen für den PC bereits mit dem nächsten Update für das Basisspiel in Kraft treten. Selbiges dürfte Spieler in den nächsten 90 Tagen erwarten und damit noch kurz vor der Veröffentlichung von Phantom Liberty Ende September erscheinen.

Entwickler CD PROJEKT RED begründet die Anpassung der Systemanforderungen damit, dass man hiermit "die minimale PC-Konfiguration besser repräsentiert, die erforderlich ist, um das Spiel mit 1080p und durchschnittlich 30 FPS bei niedrigen Voreinstellungen zu spielen."

Neben einer SSD wird inzwischen auch ein 12 GB Arbeitsspeicher und wahlweise eine Nvidia GTX 1060 (6 GB VRAM), AMD Radeon RX 580 (8 GB VRAM) oder aber eine Intel Arc A380 empfohlen. 

Wirf mit uns einen Blick auf die aktualisierten Anforderungen von Cyberpunk 2077: (Image credit: CD Projekt Red)

Night City 1.5 schmeckt zweifelsfrei nicht jedem Spieler gleich gut...

Ich möchte an dieser Stelle noch einmal klarstellen, dass die neuen Anforderungen nicht automatisch dafür sorgen, dass du künftig gar nicht mehr in den Genuss von Cyberpunk 2077 (oder Phantom Liberty) kommen wirst, nur weil du es über eine HDD laufen lässt. 

Die aktualisierten Anforderungen sind vielmehr als ein Wink zu verstehen, der dir klarmachen soll, dass eine SSD wesentlich dazu beiträgt, dir die bestmögliche Variante von Night City zur Verfügung zu stellen. Immerhin willst du ja nicht bei jedem Bereichswechsel endlos lang auf den Ladebalken starren, oder? 

Verständlich ist aber auch für mich, dass diese Botschaft sicher nicht nur mit positiven Reaktionen von der Community aufgenommen wird. Immerhin wird mit Phantom Liberty ja gleich an einigen Stellschrauben nachgezogen, die suggerieren, dass es sich einerseits um einen noch viel größeren Augenschmaus handeln könnte, andererseits auch um ein großes Problem, wenn du bereits das Grundspiel nur gerade so eben auf deinem System zum Laufen bringen konntest. 

Und auch wenn es künftig sicher noch eine ganze Reihe an Titeln geben wird, die dank guter Optimierung oder reduzierter Optik auch auf einem weniger performanten System laufen, wird eine moderne SSD für moderne Abenteuer wie Starfield oder den PC-Port von Ratchet & Clank: Rift Apart zunehmend unumgänglich sein.


Kleiner Tipp zum Abschluss: Insofern auch du Interesse an Phantom Liberty hast, hierfür jedoch aufrüsten musst, dann solltest du jetzt gut zuhören! 

Für die Verschiebung von einer HDD oder betagten SSD hin zu einer neuen, flotteren Alternative ist eine Neuinstallation unumgänglich. Weiterhin solltest du aber auch unbedingt darauf achten, dass du deine Spielstände verschiebst oder aber zumindest mit der Cloud synchronisiert hast.

Wer sich die umständliche Suche sparen will, findet seine Speicherstände, wie auch die Entwickler verraten, unter: %Benutzerprofil%\Gespeicherte Spiele\CD Projekt Red\Cyberpunk 2077).

Christian Schmidt
Business Development Manager

Hi, ich bin Christian und bei TechRadar Deutschland als Business Development Manager tätig.

Bei allen Fragen rund um Gastbeiträge sowie Native Advertising bin ich die richtige Adresse!

Darüber hinaus lasse ich aber auch mein Know-How im PC-Hardware-Segment, den TV- und Serienbereich sowie rund um meinen heißgeliebten Xbox Game Pass in die redaktionelle Gestaltung unserer Seite einfließen.
Insbesondere im Gaming-Segment kann ich durch meine unzähligen Spielstunden und langjährigen Kenntnisse überzeugen, bin aber auch immer offen für neue Vorschläge und innovative Konzepte der Industrie.


Erreichbar bin ich unter der Mailadresse cschmidt[at]purpleclouds.de.

Mit Unterstützung von