Skip to main content

Die PS5 bekommt DVR-Unterstützung - aber es gibt einen Haken

PS5 internal storage concern
(Image credit: Sony)

Sony hat angekündigt, dass die PS5 noch in diesem Jahr eine DVR-Funktion (Digitaler Videorekorder) erhalten wird. Der Haken? Das Add-on und die App werden nur in Japan verfügbar sein.

Wie The Verge herausfand, wird die PS5 mit DVR-Geräten der Marke Nasne über eine App namens Torne zusammenarbeiten, die seit ihrem Debüt im Jahr 2010 eine Art Überarbeitung erfahren hat. Torne war ursprünglich als TV-Tuner-Zubehör für PS3-Konsolen erhältlich und ermöglichte es den Nutzern, Sendungen und Clips auf ihrer PS3 zu speichern. Sie konnten auch von der PS3 auf die PSP und PS Vita übertragen werden.

Das Sony Nasne hingegen wurde 2019 eingestellt, aber der Hersteller Buffalo hat nun mit einer eigenen Markenversion des Nasne DVR-Geräts nachgezogen. Buffalos Version des Nasne erhöht den internen Speicher auf 2 TB und unterstützt externe Speichergeräte mit bis zu 6 TB. Das Buffalo Nasne wird noch in diesem Monat für 29.800 Yen in den Handel kommen (das sind etwa 230€). 

Sony, Xbox und DVR

Es ist noch nicht bekannt, ob die Buffalo Nasne und das PS5-DVR-Update auch im westlichen Markt verfügbar sein werden. Es ist ein wenig verwunderlich, dass Sony die Funktionalität vorerst exklusiv in Japan anbietet, aber es ist möglich, dass ein begrenztes Angebot an Komponenten der Grund dafür ist, wie wir es bei der PS5-Konsole selbst gesehen haben. 

Es ist ein interessanter Schritt von Sony, die Arten von Videodateien zu erweitern, die exportiert und geteilt werden können. Derzeit erlauben sowohl PlayStation- als auch Xbox-Konsolen die Aufnahme und Weitergabe von Clips aus Spielen. Jetzt könnten PS5-Benutzer in Japan einen Schritt in Richtung der Verwendung ihrer Konsole als All-in-One-Gerät mit diesem TV-zentrierten DVR-Update machen.

Microsoft versuchte etwas Ähnliches mit dem unglücklichen Xbox One Guide, der in einem zukünftigen Update abgeschafft werden soll. Microsoft konnte sein Versprechen eines "All-in-One"-Entertainment-Pakets für die Xbox One nicht einlösen und hat schließlich fast alle TV-fokussierten Funktionen der Konsole abgeschafft, wie z.B. einen HDMI-Eingang für Kabelboxen.

Wenn Sony diese DVR-Kompatibilität schließlich weltweit auf PS5-Konsolen verfügbar machen kann, könnte dies ein Alleinstellungsmerkmal gegenüber der Konkurrenz sein, aber wir müssen erst sehen, wie gut die Funktionalität in Japan angenommen wird.