Skip to main content

Die Produktion des iPhone 14 hat Berichten zufolge bereits begonnen

iPhone 13 Pro
Ein iPhone 13 Pro (Image credit: TechRadar)

Die iPhone 14-Reihe soll erst im September auf den Markt kommen, aber die ersten Geräte werden angeblich schon gebaut.

Das berichtet die taiwanesische Website United Daily News, die behauptet, dass das iPhone 14 in die Testproduktion gegangen ist. Dabei handelt es sich um die erste Produktionsphase, in der nur eine kleine Anzahl von Handys gefertigt wird, damit Apple Probleme erkennen und den Prozess optimieren kann, bevor die Massenproduktion beginnt.

Aus dem maschinenübersetzten Bericht geht nicht hervor, ob alle iPhone 14-Modelle in die Testphase eingetreten sind oder nur einige, aber 9to5Mac berichtet, dass dieser Zeitpunkt mit den Vorjahren übereinstimmt, was darauf hindeutet, dass Apple bisher im Zeitplan liegt. Während Verzögerungen also nie wahrscheinlich waren, sieht es jetzt noch unwahrscheinlicher aus, dass sich die iPhone 14-Reihe verzögern wird.

Der Bericht legt außerdem nahe, dass Luxshare (ein chinesisches Unternehmen) das iPhone 14 und das iPhone 14 Max bauen wird, wohingegen Foxconn - wie üblich - für die Pro-Modelle, also das iPhone 14 Pro und das iPhone 14 Pro Max, zuständig sein wird.

Auch wenn wir diesen Bericht mit Vorsicht genießen sollten, haben wir keinen Grund, daran zu zweifeln, zumal der Zeitpunkt mit dem normalen Produktionsbeginn übereinstimmt.

Wenn die Produktion begonnen hat, bedeutet das wahrscheinlich, dass das Design der Smartphones fertiggestellt ist. Da die Geräte jetzt gebaut werden, ist es naheliegend, dass immer mehr Leaks auftauchen, so dass wir bald mehr hören könnten.


Analyse: eine Mischung aus neu und alt

Wie sieht also das endgültige Design aus? Auch wenn wir noch keine Gewissheit haben, deuten Leaks darauf hin, dass sich das iPhone 14 Pro und das iPhone 14 Pro Max deutlich von ihren Vorgängermodellen unterscheiden und statt einer Aussparung eine oder mehrere Aussparungen für Face ID und die Selfie-Kamera haben werden.

Die beiden preiswerteren Modelle dürften jedoch weitgehend das Design der iPhone 13-Reihe beibehalten. Wenn du also keine Notch auf deinem nächsten iPhone haben willst, wirst du wahrscheinlich viel Geld ausgeben müssen.

Nachdem bisher nur einige Modelle in Produktion gegangen sind, würden wir vermuten, dass es sich dabei um das iPhone 14 und das iPhone 14 Max handelt, da sich dort angeblich weniger ändert, aber das ist reine Spekulation und es ist durchaus möglich, dass alle vier kommenden Smartphones bereits produziert werden, während du dies liest.

Franziska Schaub
Franziska Schaub

Franziska Schaub ist Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland und unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.


Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich am besten unter fschaub[at]purpleclouds.de :)

With contributions from