Die neuen kabellosen Earbuds von Beyerdynamic sind wahre Audio-Schmuckstücke

Beyerdynamic Xelento earbuds in a diamond, as if mined from coal
(Bildnachweis: Beyerdynamic)

Bei Kopfhörern steht die Klangqualität an erster Stelle. Das ist eine Tatsache – eine unausweichliche Tatsache, die uns in Anbetracht der klanglichen Mittelmäßigkeit einiger sonst so schöner Audioprodukte schmerzt. Aber wäre es nicht schön, wenn wir klangliche und ästhetische Brillanz in Kopfhörern haben könnten? 

Die neue zweite Generation des Xelento von Beyerdynamic, glänzende Earbuds, bieten genau das, was man in einem Juweliergeschäft erwarten würde. Zusammen mit der beneidenswerten Erfolgsbilanz von Beyerdynamic im Bereich der audiophilen Over-Ear-Kopfhörer und den Free Byrd True Wireless Earbuds – die im Juli mit einem kantigen Look auf den Markt kamen – bekommst du einen guten Eindruck davon, was Beyerdynamic ausmacht. 

Die neuen Xelento, die es als "Remote"- und "Wireless"-Modelle gibt (d.h. als traditionelles kabelgebundenes Design mit integrierter Lautstärkeregelung oder als kabelloses Bluetooth-Nackenband), sind Kopfhörer, die man nicht einfach so überfliegt - nein, man muss sie genau betrachten und die technischen Daten sowie die wunderschönen Gehäuse der Treiber studieren. 

Xelento wird als "klangliche Juwelen... ein hörbares Schmuckstück" angepriesen und es ist leicht zu erkennen, warum. Sie sind handgefertigt und bieten ein hochauflösendes Klangerlebnis, angetrieben von der beyerdynamic-eigenen Tesla-Technologie in ihrem bisher kleinsten Formfaktor. Für die Verkabelung werden vergoldete Stecker und versilberte Kabel verwendet, während das Gehäuse des Treibers aus handgefertigtem 24-karätigem Gold besteht – passend zu seiner inneren Schönheit, versteht sich. 

Der TESLA.11-Treiber ist der Star unter der Haube, ein dynamischer 11-mm-Einwegtreiber mit speziellen neuen akustischen Filtern.

Für eine optimale Passform bekommst du nicht weniger als sieben Paar von Beyerdynamic neu entwickelte Silikon-Ohrstöpsel sowie drei unterschiedlich große Comply Memory Foam-Ohrstöpsel für maximale Schallisolierung.

Beide neuen Xelento Modelle werden mit einem 3,5 mm Klinkenkabel mit Fernbedienung und Freisprechmikrofon geliefert. Das Modell mit Fernbedienung enthält außerdem ein symmetrisches 4,4-mm-Pentaconn-Kabel, das einen direkten Anschluss an hochwertige Hi-Fi-Komponenten mit symmetrischen Ausgängen ermöglicht.

Xelento wireless hingegen kommt mit einem Bluetooth 5.2-Nackenband, das bis zu 14 Stunden Musikgenuss garantiert. Es ist mit einem Digital-Analog-Wandler und einem Verstärker des Spezialisten AKM ausgestattet und unterstützt die neuesten Codecs wie LHDC, Qualcomm aptX HD und aptX für eine kabellose Audioqualität, hinter der ich wirklich stehen kann. 

Meinung: Klassische Schönheit hat einen zeitlosen Reiz bei Kopfhörern 

Beyerdynamic Xelento earbuds ona. jewelry tray, with a magnifying glass close by

Well, they do look at home under a jeweller's magnifying glass (Image credit: Beyerdynamic)

Bis heute habe ich die Kopfhörer in einem Satz als "langweilig" bezeichnet, aber dann festgestellt, dass ich sie auch dann tragen würde, wenn es sie nur in Schleimgrün gäbe und auf jeder Ohrmuschel ein großes, wackeliges Käferauge zu sehen wäre. Und warum? Weil die Klangqualität mancher Kopfhörer (in diesem Fall der Sennheiser Momentum 4 Wireless) unverkennbar hervorragend ist – und die, die sich damit auskennen, werden einfach weise nicken und vermuten, dass ich mich für Talent statt für Aussehen entschieden habe.

Aber es ist möglich, sowohl schön auszusehen als auch überragende klangliche Fähigkeiten zu haben: Schau dir nur den Campfire Audio Trifecta, den Audeze Euclid und den Bowers & Wilkins PX8 an. 

In jedem Fall zeichnete sich das Produkt durch zeitlose Schönheit aus, die durch exzellente, erstklassige und sparsame Komponenten untermauert wurde. Musik ist kulturell universell und gibt es schon seit Tausenden von Jahren. 

Ich kann gar nicht mehr zählen, wie oft ich mich über die Schönheit der Genshin Impact Kopfhörer gefreut habe, nur um dann von dem nicht ganz so exquisiten Klang enttäuscht zu werden. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Earbuds von Beyerdynamic mit einem solchen Problem zu kämpfen haben. Zum einen sind sie ziemlich teuer und zum anderen reden wir hier über Beyerdynamic. 

Ein neuer Anwärter für unseren Guide zu den besten kabellosen Kopfhörern vor dem Black Friday? Ich habe noch keine Gelegenheit gehabt, sie zu hören, aber nach den vorliegenden Informationen würde ich das auf jeden Fall annehmen. 

Die neuen Beyerdynamic Xelento Remote- und Xelento Wireless-Earbuds sind ab sofort für 999 Euro erhältlich und wir können es kaum erwarten, ein Modell zu testen.

Als Volontär bei TechRadar Deutschland beschäftigt sich Michael vor allem mit den Themen Nintendo, Gaming und Konsolen.

Er ist unter mwinkel[at]purpleclouds.de zu erreichen.

Mit Unterstützung von