Skip to main content

Der Stealth-Ableger von Assassin's Creed wird noch eine Weile auf sich warten lassen

Assassin's Creed Origins Key Art - Bayek steht vor einer Pyramide
(Image credit: Ubisoft)

Ubisoft hat Berichten zufolge die Veröffentlichung von Assassin's Creed Rift, dem nächsten Stealth-Teil der Zeitsprung-Actionreihe, verschoben.

Der Verlag gab während seines letzten Quartalsberichts (opens in new tab) bekannt, dass Avatar: Frontiers of Pandora und ein "kleineres unangekündigtes Premiumspiel" verschoben wurden. Beide Spiele werden nun voraussichtlich im nächsten Geschäftsjahr, das im April 2023 beginnt, erscheinen.

Ein weiterer Bericht von Bloomberg (opens in new tab) legt nahe, dass es sich bei dem unangekündigten Premiumspiel tatsächlich um den nächsten Assassin's Creed-Titel handelt. Berichten zufolge hat Ubisoft die Veröffentlichung von Rift von Februar nächsten Jahres auf irgendwann zwischen Mai und Juni verschoben. Laut Bloomberg sagte eine mit dem Spiel vertraute Person, dass die Entwicklung "weit hinter dem Zeitplan liegt".

Wir können davon ausgehen, dass wir im September mehr Details erfahren werden (opens in new tab), wenn Ubisoft "die Zukunft von Assassin's Creed" enthüllen wird. Bisher gibt es nur Gerüchte, dass Rift einen stärkeren Fokus auf Stealth legen und in den Nahen Osten zurückkehren wird. 

Schlank aussehen

Assassin's Creed Infinity lineup of characters

(Image credit: Ubisoft)

Die Verzögerung der beiden Spiele ist ein schwerer Schlag für Ubisofts kommende Spiele. Der letzte Hauptteil der Assassin's Creed-Reihe ist Assassin's Creed Valhalla, das 2020 erscheint. Die jüngste Verzögerung bedeutet, dass die Fans fast drei Jahre warten müssen, bis sie den nächsten Teil der Serie in Händen halten können.

Während große Zeitabstände zwischen den Triple-A-Fortsetzungen bei den meisten Publishern üblich sind, hat Ubisoft dies bisher immer vermieden. Die Assassin's Creed-Reihe hat sich im Großen und Ganzen an einen jährlichen Veröffentlichungszeitplan gehalten. Dass Ubisoft dieses Mal davon abweicht, könnte auf das Vertrauen in Assassin's Creed Infinity hindeuten - eine kommende Live-Service-Plattform, die zukünftige Teile der Reihe miteinander verbinden wird.

Aber auch Ubisoft-Fans werden wahrscheinlich von den Verzögerungen enttäuscht sein. Ursprünglich sollte Avatar: Frontiers of Pandora noch in diesem Jahr erscheinen, höchstwahrscheinlich im Dezember, um mit Avatar: The Way of The Water zusammenzuarbeiten. Ohne Avatar: Frontiers of Pandora sieht die diesjährige Liste der großen Ubisoft-Titel ziemlich dünn aus.

Mario + Rabbids: Sparks of Hope wird voraussichtlich am 20. Oktober auf den Markt kommen, während der neue Seefahrer-Multiplayer-Brawler Skull and Bones am 8. November in den Regalen stehen wird. Das sind nur zwei Blockbuster-Spiele, von denen eines exklusiv für Nintendo Switch erscheint, während das andere fast ein Jahrzehnt Entwicklungszeit hinter sich hat. Da keines der beiden Spiele in diesem Sommer erscheinen soll, bietet Ubisoft den Spielern nicht viel, worauf sie sich freuen können.

William Schubert
William Schubert

William Schubert ist Freier Content Creator bei TechRadar Deutschland und für die Bereiche YouTube, Gaming, Filme und Serien und VR zuständig.


Wenn du ein Produkt auf unserem YouTube-Kanal vorstellen willst, dann melde dich gerne bei mir (wschubert[at]purpleclouds.de).

With contributions from