Der neue 8K-Receiver von Denon ist die perfekte Ergänzung für deine PS5

Denon AVC-X4800H receiver on white background
(Bildnachweis: Denon)

Denon liefert jetzt den AVC-X4800H AV-Receiver aus, der im September 2022 erstmals angekündigt wurde. Das sind gute Neuigkeiten für Heimkino-Fans, die ihren Kinosound gegenüber den besten Soundbars verbessern wollen, und auch für Gamer, die einen Receiver suchen, der voll kompatibel mit PlayStation 5 und Xbox Series X | S ist, dürfte er interessant sein.

Ein bemerkenswertes Merkmal des AVC-X4800H, das ihn zu den besten AV-Receivern zählen lässt, ist die Unterstützung von 8K 60Hz und 4K 120Hz Video-Pass-Through über mehrere HDMI 2.1 Anschlüsse. Einige frühere Modelle von Denon und anderen Herstellern von AV-Receivern boten entweder nur einen einzigen HDMI 2.1-Eingang oder sogar gar keinen, obwohl sie versprachen, dass ein "zukünftiges Firmware-Update" alle HDMI 2.1-Funktionen nachliefern würde.

Der AVC-X4800H ist von Haus aus mit 8K und 4K 120Hz kompatibel. Zu den weiteren Gaming-Funktionen gehören die Unterstützung von Variable Refresh Rate (VRR), Quick Frame Transport (QFT) und Auto Low Latency Mode (ALLM). Außerdem gibt es Pass-Through-Unterstützung für alle wichtigen High Dynamic Range-Formate: Dolby Vision, HDR10+, Dynamic HDR und HLG.

Denon AVC-X4800H rear panel against white background

Der AVC-X4800H bietet 7 HDMI-Eingänge und 3 HDMI-Ausgänge. (Image credit: Denon)

Der neueste Receiver von Denon ist auf der Audioseite ähnlich gut ausgestattet und bietet Dolby Atmos, DTS:X, IMAX Enhanced und Auro 3D Sound Processing. Mit der integrierten Audyssey MultEQ XT32-Raumkorrektur kannst du das Zusammenspiel zwischen deinen Lautsprechern und der Hörumgebung für den besten Klang feinabstimmen. Ein Firmware-Update, das ein Upgrade auf die Dirac Live-Raumkorrektur (gegen Aufpreis) ermöglicht, ist für die Zukunft versprochen. Nachdem wir Dirac Live verwendet und die Vorteile der Klangqualität erlebt haben, finden wir diese letzte Funktion besonders überzeugend.

Das ist aber noch nicht alles, was es über den AVC-X4800H zu sagen gibt. Mit seinen 9 integrierten 125-Watt-Verstärkerkanälen unterstützt er Dolby Atmos-Konfigurationen mit bis zu vier Lautsprechern für Höheneffekte. Außerdem verfügt er über vier Subwoofer-Ausgänge, die unabhängig voneinander gesteuert werden können. Für das Streaming wird die drahtlose HEOS-Plattform von Denon verwendet, mit der hochauflösende Audiosignale über eine Wi-Fi-Verbindung an den Receiver übertragen werden können.

Analyse: Receiver mit aktuellen HDMI 2.1-Funktionen sind (endlich) da

Eine Ironie bei den AV-Receivern, die in den letzten Jahren auf den Markt gekommen sind, ist, dass viele keine HDMI 2.1-Anschlüsse mit umfassenden Funktionen hatten, um die neueste Generation von Spielekonsolen zu unterstützen, während zahlreiche Soundbars diese Möglichkeit bieten. 

Modelle wie der AVC-X4800H von Denon schaffen hier Abhilfe, indem sie dir die Möglichkeit geben, sowohl eine PS5 als auch eine Xbox der Serie X anzuschließen, und zwar mit vollem Passthrough von 4K 120Hz Video sowie VRR- und ALLM-Unterstützung. Ach ja, er kann auch 8K-Videos durchleiten und 4K-Videos auf 8K-Auflösung hochskalieren, um die Kompatibilität mit deinem zukünftigen 8K-Fernseher sicherzustellen.

AV-Receiver wie der AVC-X4800H sind teure Audiokomponenten, die du über viele Jahre - vielleicht sogar Jahrzehnte - behalten wirst. Daher ist es beruhigend zu wissen, dass sie jetzt mit einem komplett aktuellen Funktionsumfang erhältlich sind. Der AVC-X4800H kostet stolze 2.599 Euro. Wer den neuen Receiver von Denon kauft, wird ihn bis weit in die Zukunft hinein nutzen können - zumindest so lange, bis die virtuelle Realität alle anderen Formen der Unterhaltung ersetzt.

Mit vier unabhängigen Subwoofer-Ausgängen und der Unterstützung von Audyssey MultEQ XT32 und Dirac Live (in Kürze) kann der AVR-X4800H als Herzstück eines perfektionistischen Heimkinos mit einer tiefen, perfekt abgestimmten Basswiedergabe eingesetzt werden. Diese Funktionen machen diesen Receiver wirklich interessant und unterscheiden ihn von anderen Angeboten auf dem Markt. Wir hoffen, dass wir in naher Zukunft die Gelegenheit haben werden, ihn zu testen.

 

Wenn du dich rund um das Thema Audiotechnik interessierst, könnte die Neuigkeit, dass Apple den HomePod 2 angekündigt hat, vielleicht auch ganz spannend für dich sein. Bei uns erfährst zu mehr zum neuen Bluetooth-Lautsprecher des Technikgiganten.

Gewinne einen kostenlosen Key von "Wer weiß denn sowas?"

Hier gehts zum Gewinnspiel

(Image credit: TechRadar Deutschland)
Michael Winkel
Volontär

Ich bin Michael und ich beschäftige mich vor allem mit den Themen Gaming, Nintendo und Audio. Noch bevor es mich zu TechRadar Deutschland verschlagen hat, absolvierte ich an der Akademie für Neue Medien eine Kompaktausbildung zum Crossmedia-Journalist. Dort lernte ich nicht nur das journalistische Handwerk, sondern auch wie man moderiert und gute Kurzfilme produziert. Nun bin ich bei TechRadar Deutschland als Volontär gelandet und tierisch froh, leidenschaftlich über Videospiele, Gaming und Tech zu schreiben.

Erreichbar bin ich unter mwinkel[at]purpleclouds.de.

Mit Unterstützung von