Skip to main content

E3 2021: Die Termine stehen fest

Wann ist die E3?
(Image credit: ESA)

Die Entertainment Software Association hat (via GamesIndustry.biz) angekündigt, dass die E3 2021 stattfindet und dass sie an ihrem traditionellen Termin festhält: vom 15. bis 17. Juni 2021 ist es so weit.

Vor einem Monat erreichte uns die Absage der E3 2020. Aufgrund der anhaltenden Coronavirus-Pandemie hatte sich die ESA schließlich zu diesem Schritt entschlossen.

Der Organisator sagte, dass er für das nächste Jahr eine "neu konzipierte" Veranstaltung plant, obwohl noch nicht ganz klar ist, was genau dies bedeuten soll. Der Wunsch der ESA, etwas anderes zu tun, ist jedoch nicht ganz überraschend - denn schon 2020 wollte sie die Dinge ein wenig "durcheinander schütteln*". Außerdem hat die ESA die Relevanz der E3 in den letzten Jahren selbst in Frage gestellt.

Vorausplanen

Vor der Absage erwies sich die diesjährige Messe als besonders problematisch: Sony kündigte an, dass es zum zweiten Mal nicht teilnehmen werde, der Einzelhandels- und Produktionspartner iam8bit trat zurück und der Branchenveteran Geoff Keighley sagte, dass er das E3-Coliseum nicht leiten werde. 

Zum Zeitpunkt der Absage der E3 2020 sagte die ESA, dass sie "Optionen ausloten" wolle, um zu versuchen, "ein Online-Erlebnis zu koordinieren, um die Ankündigungen und Neuigkeiten der Industrie im Juni 2020 zu präsentieren". Im Moment gibt es kein Update zu diesem digitalen Ereignis. 

Phil Spencer hat jedoch auf Twitter mitgeteilt, dass Microsoft stattdessen eine Art digitales Xbox-Event veranstaltet, und Ubisoft berichtete, dass eine digitale Veranstaltung im Gespräch ist. Nintendo, das traditionell ohnehin einen Livestream für die E3-Ankündigungen zur Verfügung stellt, sagte*, dass es "verschiedene Möglichkeiten der Interaktion mit den Fans erwägt und im Laufe des Jahres noch mehr berichten haben wird". 

In der Zwischenzeit hat IGN angekündigt*, Anfang Juni 2020 eine "Summer of Gaming"-Event mit Verlagspartnerschaften wie Square Enix, Sega, 2K, Amazon, Google, Devolver Digital und THQ Nordic auszurichten. Die Veranstaltung, die die Lücke in den Gaming News füllen soll, wird "Verlagspräsentationen mit Vor- und Nachbesprechungen von IGN, Interviews mit Entwicklern aus der Ferne, praktische Hands-On-Demos und Preview-Impressionen, Gameplay und News-Segmente, die die größten Ankündigungen rekapitulieren", umfassen.

Diejenigen, die um die E3 2020 trauern, haben jetzt zumindest einen kleinen Lichtblick und können gespannt dem nächsten Sommer entgegenblicken.

* Link englischsprachig