Skip to main content

Das Xiaomi 12 könnte so klein sein wie das Galaxy S21 - ein überraschender Schachzug

Xiaomi Mi 10T Pro
(Image credit: Aakash Jhaveri)

In letzter Zeit gab es viele Leaks über die Xiaomi 12-Serie, die uns verraten haben, was das Gerät beinhalten könnte. Kürzlich haben wir ein Konzeptbild des Ultra-Modells (opens in new tab) gesehen und jetzt sind erste Renderings des Xiaomi 12 aufgetaucht.

Sie stammen von der Website Zoutons (opens in new tab), die wir nicht kennen, aber die Renderings sind vom bekannten Leaker @OnLeaks (opens in new tab) erstellt worden, sodass wir geneigt sind, sie ernst zu nehmen.

Die Renderings zeigen, dass Xiaomi sich für eine Designänderung entschieden haben könnte. Wie auf den Bildern unten zu sehen ist, hat die Rückseite ein anderes Kameramodul als beim Vorgänger Mi 11. Tatsächlich sieht die Kameraanordnung weitgehend gleich aus wie bei den Xiaomi Mi 10T Smartphones, wo ein rechteckiges Modul einen großen und weitere kleinere Sensoren neben dem Dual-LED-Blitz beinhaltet.

See more

Die Renderings deuten außerdem darauf hin, dass das Xiaomi 12 eine Lautstärkewippe und einen Power-Button am rechten Rand haben könnte, während das Lautsprechergitter und der USB-C-Anschluss am unteren Rand bleiben. So weit, so normal, in dieser Hinsicht.

Außerdem scheint das Gerät mit einer einzigen mittig platzierten Selfie-Kamera ausgestattet zu sein, was eine leichte Veränderung gegenüber dem Mi 11 bedeuten würde, bei dem sich das Loch in der linken oberen Ecke des Displays befand.

Dem Bericht der Website zufolge soll das Smartphone mit einem 5.000-mAh-Akku bestückt sein, und Zoutons wiederholt, was Xiaomi selbst bereits bestätigt hat: Das Gerät wird mit dem neuesten Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 Chipsatz arbeiten.

Es gibt noch eine weitere Information, nämlich den Preis des Smartphones. Offenbar wird es 69.990 Rupien kosten, was umgerechnet etwa 815 € entspricht.

Das wäre in etwa gleich viel wie beim Mi 11, das 799 € kostet. Zieht man sich die britischen und indischen Umrechnungen zu Rate, wäre es beim britischen Preis etwas niedriger als beim Mi 11, obwohl die indischen Preise etwas höher sind. Die Preisgestaltung bleibt also dennoch spannend. Und es gibt noch eine weitere überraschende Information, die das Leak liefert...


Xiaomi 12 renders

(Image credit: OnLeaks)

Analyse: Ein kleines Smartphone

Kennst du schon...

...unseren Youtube-Kanal (opens in new tab)?
...unsere Facebook-Page (opens in new tab)?

Nur noch wenige Tage bis Weihnachten, hier findest du die besten Deals in unserem Adventskalender (opens in new tab) und hier Last-Minute-Angebote (opens in new tab) von Amazon und Co.

Das Leak besagt, dass das Xiaomi 12 einen 6,2-Zoll-Bildschirm haben wird, was im Vergleich zu dem, was wir erwartet haben, verblüffend klein ist.

Zum Vergleich: Das Mi 11 und das Mi 11 Ultra (opens in new tab) hatten beide ein 6,81-Zoll-Display, und auch das 11T mit 6,67 Zoll und das Mi 11 Lite (opens in new tab) mit 6,55 Zoll waren nicht kleiner als 6,2 Zoll. Das ist die Größe des Standard-Galaxy S21, nur zum Vergleich.

Wir hatten Xiaomi als Super-Size-Marke eingeschätzt, da die Smartphones des Unternehmens alle ziemlich groß sind, und 6,2 Zoll wären eine deutliche Verkleinerung gegenüber den riesigen Mi 11-Handys.

Das ist aber kein Grund zum Meckern - manche Leute mögen kleinere Handys, weil sie sich leichter bedienen lassen (vor allem mit einer Hand).

Wenn das Xiaomi 12 6,2 Zoll "klein" wird, werden die Pro- und Ultra-Geräte vielleicht in den höheren Größenklassen bleiben.

Tom Bedford
Tom Bedford

Tom's role in the TechRadar team is to specialize in phones and tablets, but he also takes on other tech like electric scooters, smartwatches, fitness, mobile gaming and more. He is based in London, UK.


He graduated in American Literature and Creative Writing from the University of East Anglia. Prior to working in TechRadar freelanced in tech, gaming and entertainment, and also spent many years working as a mixologist. Outside of TechRadar he works in film as a screenwriter, director and producer.