In letzter Minute durchgesickertes Pixel 7 Pro Leak zeigt ein stylisches Smartphone mit mäßiger Leistung

Ein Google Pixel 7 Pro von hinten, in Hazel
Ein offizielles Bild des Pixel 7 Pro (Bildnachweis: Google)

Heute ist der Tag, an dem die Leaks zum Google Pixel 7 (Öffnet sich in einem neuen Tab) endlich versiegen, denn das Smartphone wird - neben dem Pixel 7 Pro und der Pixel Watch - in wenigen Stunden vorgestellt. Aber vor dem Event sind noch zwei weitere Leaks zum Pixel 7 Pro aufgetaucht, die ein zwiespältiges Bild zeichnen.

Zunächst gibt es einen Benchmark-Leak von Yogesh Brar (Öffnet sich in einem neuen Tab) - einem Leaker mit einer anständigen Erfolgsbilanz - der von GSMArena (Öffnet sich in einem neuen Tab) entdeckt wurde. Dieser zeigt ein Geekbench 5 Multi-Core-Ergebnis von 3.149, ein Single-Core-Ergebnis von 1.068 und einen Benchmark auf AnTuTu von 801.116.

In allen Fällen sind höhere Werte besser, aber insgesamt sind sie nur eine bescheidene Verbesserung gegenüber dem Google Pixel 6 Pro. In unseren eigenen Tests hat das Pixel 6 Pro (Öffnet sich in einem neuen Tab) zum Beispiel ein Geekbench 5 Multi-Core-Ergebnis von 2.760 erzielt.

See more

Diese Ergebnisse übertreffen zwar das letztjährige Smartphone, liegen aber immer noch hinter den Flaggschiffen der Konkurrenz zurück. In unserem Test erreichte das Samsung Galaxy S22 Ultra (Öffnet sich in einem neuen Tab) zum Beispiel einen Wert von 3.417, während das iPhone 14 Pro (Öffnet sich in einem neuen Tab) satte 5.345 Punkte erzielte.

Brar merkt an, dass die Ergebnisse des Pixel 7 Pro in etwa dem Snapdragon 888 oder Snapdragon 888 Plus entsprechen, also den Chipsätzen, die in den Flaggschiff-Smartphones von 2021 zu finden sind.

Es gibt aber nicht nur schlechte Nachrichten, denn Brar behauptet, dass der Chipsatz des Pixel 7 Pro - von dem wir wissen, dass es sich um den Tensor G2 handelt - in Sachen ISP (Bildsignalverarbeitung) und KI-Leistung führend sein wird. Doch nun zu den positiven Nachrichten...

Auch wenn es dem Pixel 7 Pro an Leistung mangeln mag, könnte es zumindest gut aussehen. Das zeigt ein geleaktes Video des Smartphones in Hazel, das von @saiyanpride92 (Öffnet sich in einem neuen Tab) (via Phone Arena (Öffnet sich in einem neuen Tab)) geteilt wurde, denn es sieht viel glänzender und attraktiver aus, als die Marketingbilder bisher vermuten ließen.

Es wird erwartet, dass dieses Smartphone einen hohen Preis haben wird, aber - zumindest nach diesem Video - sollte es gut genug aussehen, um das zu rechtfertigen.

See more

Analyse: Viel Power für die meisten Menschen

Auch wenn es in gewisser Weise enttäuschend ist, dass das Pixel 7 Pro in Bezug auf die schiere Leistung hinter anderen Flaggschiff-Smartphones zurückbleiben wird, ist das nicht überraschend, denn die Pixel 6-Reihe war genauso. Außerdem wird es wahrscheinlich kein großes Problem darstellen.

In unserem Testbericht zum Pixel 6 Pro haben wir festgestellt, dass die Leistung flüssig ist und es nie an Rechenleistung mangelt, was keine Überraschung ist, da High-End-Smartphones in den meisten Fällen wohl mehr Leistung haben, als sie benötigen.

Die Benchmark-Zahlen für neue Modelle steigen immer weiter an, aber in der Praxis sind die Unterschiede oft nicht zu bemerken.

Wenn du also anspruchsvolle Handyspiele oder Ähnliches spielst, solltest du vielleicht ein leistungsstärkeres Gerät in Betracht ziehen. Für alle anderen hat das Pixel 7 Pro gute Chancen, zu den besten Smartphones (Öffnet sich in einem neuen Tab) zu gehören, die es gibt.

Franziska Schaub
Chefredakteurin

Franziska Schaub ist Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland und unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.


Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich am besten unter fschaub[at]purpleclouds.de :)

Mit Unterstützung von