Skip to main content

Apple Watch 8: Blutzuckermessung erneut im Gespräch

Apple Watch 7
Die Apple Watch 7. (Image credit: TechRadar)

Die Apple Watch 7 war kein großer Fortschritt gegenüber ihrem Vorgänger, aber es gibt Anzeichen dafür, dass die Apple Watch 8 in Bezug auf neue Funktionen und Technologien einen größeren Schritt nach vorne machen könnte - und zu diesen neuen Funktionen könnte die Blutzuckermessung gehören.

Laut DigiTimes (via MacRumors) wurden Apples Zulieferer angewiesen, die notwendigen kurzwelligen Infrarotsensoren für die Messung des Blutzuckerspiegels vorzubereiten, was sich für Menschen mit Diabetes und anderen Erkrankungen als sehr hilfreich erweisen könnte.

Dieses Gerücht ist keineswegs neu, denn es gab Hinweise darauf*, dass die Apple Watch 7, die im September vorgestellt wurde, eine Glukosemessung enthalten würde. Dazu ist es zwar nicht gekommen, aber es scheint wahrscheinlicher, dass sie beim nächsten Mal dabei sein wird.

Sensoren, Sensoren, Sensoren

Kennst du schon...

...unseren Youtube-Kanal?
...unsere Facebook-Page?

...Psst, bald ist Black Friday!

Die Blutzuckermessung könnte nicht der einzige neue Sensor sein, der mit der Apple Watch 8 eingeführt wird: Es gibt auch Gerüchte, dass das kommende Wearable den Alkoholgehalt im Blut messen könnte.

Dabei ist zu bedenken, dass die Blutzuckermessung auf nicht-invasive Weise (ohne eine Blutprobe) sehr schwierig ist. Es ist möglich, dass es sich bei der Technologie, an der für die Apple Watch gearbeitet wird, eher um eine Schätzung oder einen Leitfaden handelt und nicht um etwas, das medizinisch zertifiziert werden kann.

Die Apple Health App kann bereits Blutzuckermessungen aufzeichnen - ebenso wie die Fitbit App -, aber diese Daten müssen manuell oder von einem Drittanbietergerät eingegeben werden. Zurzeit gibt es kein Wearable, das diese Informationen nicht-invasiv erfassen kann.


Apple Watch 7

Die Apple Watch 7. (Image credit: TechRadar)

Analyse: Die Apple Watch 8 könnte ein großer Schritt nach vorn sein

Es ist nicht immer der Fall, dass eine kleinere Apple-Hardwareaktualisierung einer größeren vorausgeht, aber es kommt häufig vor - und nach dem, was wir bisher wissen, sieht es so aus, als ob auf die eher enttäuschende Apple Watch 7 im nächsten Jahr ein größeres Upgrade folgen wird.

Wir haben bereits von Änderungen am Design des kommenden Wearables gehört, auch wenn es sich nur um eine leichte Vergrößerung handelt. Die Gerüchte besagten*, dass die Apple Watch 7 im Vergleich zu früheren Apple Smartwatches ein flacheres Design bekommen würde, aber das hat sich nicht bewahrheitet, so dass es stattdessen 2022 umgesetzt werden könnte.

Einer der besten Apple-Analysten in der Branche hat außerdem vorausgesagt, dass die Apple Watch 8 einen Hauttemperatursensor* haben wird, der eine weitere Messung ermöglicht, um festzustellen, wie gut es dir und deinem Körper gerade geht.

Um ehrlich zu sein, ist es aber noch sehr früh, um auf die Apple Watch 8 zu blicken, auch wenn Apples Zulieferer sich jetzt schon in Bewegung setzen. Es ist wahrscheinlich, dass wir noch 11 Monate Zeit haben, bis die Apple Watch 8 erscheint, und in dieser Zeit sollten wir eine viel bessere Vorstellung davon bekommen, was uns erwartet.

Du hast die letzte Apple Keynote verpasst? Kein Problem:

* englischer Artikel

Franziska Schaub

Franziska Schaub ist Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland und unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.


Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich :)