Starfield-Exploit: Spieler erreichen nur durch Crafting in Windeseile Level 100

Durch das Ausüben deines Handwerks kannst du in Starfield in Windeseile die Maximalstufe erklimmen.
(Bildnachweis: Bethesda)

Ein YouTuber hat womöglich erst vor Kurzem den schnellsten Weg gefunden, Erfahrung zu sammeln und in Starfield fleißig Level aufzusteigen. Alles, was es braucht, ist etwas Geduld und eine ganze Menge handwerkliches Können.

Starfield ist erst seit ein paar Tagen offiziell auf dem Markt, aber findige Spieler haben bereits Möglichkeiten entdeckt, die Systeme des Spiels zu nutzen und schneller aufzusteigen, als es Entwickler Bethesda womöglich beabsichtigt hat. Als Beispiel hat Contentcreator Maka91Productions einen Leitfaden zum Farmen von Erfahrung auf YouTube veröffentlicht, der Spielern dabei hilft, in nur fünf Stunden auf Level 100 aufzusteigen.

Allerdings geht das Ganze natürlich nicht ohne entsprechende Vorarbeit – wäre sonst ja auch zu schön, oder? Zunächst musst du hierfür nämlich unbedingt die Fähigkeit "Outpost Engineering" freispielen, die sich in der dritten Reihe des Fähigkeitsbaumes für "Wissenschaften" befindet. Dieses Talent gewährt dir Zugriff auf Projekte zur Energieerzeugung und Ressourcengewinnung an Forschungsstationen. Und eben das ist der entscheidende Schritt für den Speed-Leveling-Prozess, da du hierdurch relevante Materialien für deinen Aufstiegsprozess bereitgestellt bekommst!

Empfehlenswert ist es laut Maka auch, ein Raumschiff mit ca. 2.000-3.000 Punkten Laderaumkapazität zur Verfügung zu haben. Entsprechende Frachtmodule hierfür können bei Schiffstechnikern in Hub-Bereichen der Spielwelt erworben werden. Das Video beschreibt daraufhin die Notwendigkeit eines Besuchs bei Jemison Mercantile in Atlantis City. Eben dieser NPC wird dir nämlich für den Bau deines Farm-Spots die notwendigen Ressourcen bereitstellen.

Zielort ist daraufhin der Androphon-Mond von Sumati. Nach der Ankunft solltest du hierbei den Planeten scannen und zur Position reisen, an der sich Eisen- und Aluminiumressourcen überschneiden. Hier baust du schließlich jeweils sechs Extraktoren für jedes der beiden Materialien, zehn Solarmodule, einige Lagerbehälter sowie eine Industriewerkbank und einen Schlafplatz auf. 

Vorteil bei der Wahl von Androphon: Hier vergeht der Tag sechsmal schneller als in anderen Regionen der Welt, weswegen 24-stündiger Schlaf hier einer Spielzeit von 140 Stunden entspricht. Sobald du aufwachst, hast du dementsprechend Lagerbehälter voller extrahierter Ressourcen. Diese Ressourcen werden dann verwendet, um an der Industriewerkbank adaptive Rahmen herzustellen.

Jeder hergestellte Rahmen ist einen Erfahrungspunkt wert – und das summiert sich dann auch recht schnell, da du Tausende Ressourcen in den Lagerbehältern angesammelt hast. Kurzum kannst du mit dieser Methode laut dem YouTuber satte 1.500 Erfahrungspunkte pro Minute sammeln – Einfach und genial! 

 


Es ist allerdings längst nicht das erste Mal, dass Exploits und Fehler in dieser Form in Spielen der Bethesda Game Studios auftreten und ausgenutzt werden. In Skyrim beispielsweise war es ein defekter Dialog in Riften, der erlaubte sich in Windeseile in Richtung Maximalstufe aufzuleveln.

In Starfield ist die Option nicht ganz so simpel, aber noch immer recht effektiv. Klar, die Grundvoraussetzungen zu schaffen kann etwas mühselig sein, der Lohn ist im Gegenzug allerdings auch immens. 

Und in Kombination mit dem "Unendlich-Geld-Glitch" könntest auch du so alsbald als Millionär auf Maximalstufe durch die Galaxie heizen und die Welt von Starfield (un-)sicher machen! 

Du brauchst inzwischen mal wieder eine Pause von den endlosen Weiten in Starfield? Dann schau dich doch einmal in unseren Guides um und finde die passende Alternative innerhalb des abwechslungsreichen Angebots vom Microsoft Xbox Game Pass

Oder aber du lockerst dein Spielerlebnis mit dem ein oder anderen Indie-Titel auf. Geht schnell und ist in Sachen Innovation selten zu übertreffen! 

Christian Schmidt
Business Development Manager

Hi, ich bin Christian und bei TechRadar Deutschland als Business Development Manager tätig.

Bei allen Fragen rund um Gastbeiträge sowie Native Advertising bin ich die richtige Adresse!

Darüber hinaus lasse ich aber auch mein Know-How im PC-Hardware-Segment, den TV- und Serienbereich sowie rund um meinen heißgeliebten Xbox Game Pass in die redaktionelle Gestaltung unserer Seite einfließen.
Insbesondere im Gaming-Segment kann ich durch meine unzähligen Spielstunden und langjährigen Kenntnisse überzeugen, bin aber auch immer offen für neue Vorschläge und innovative Konzepte der Industrie.


Erreichbar bin ich unter der Mailadresse cschmidt[at]purpleclouds.de.

Mit Unterstützung von