Assassin Club: Actionthriller mit Henry Golding jetzt On-Demand verfügbar (inkl. Gewinnspiel)

Assassin Club: Cover Art / Filmplakat
(Bildnachweis: Paramount Movies)

Für gewöhnlich berichten wir dir ja in aller Regelmäßigkeit zu Neuauflagen bekannter Sci-Fi- oder Action-Klassiker, die dank Paramount und schicker 4K-Fassung neues Leben eingehaucht bekommen.

Assassin Club verspricht aber nicht nur Nervenkitzel On-Demand, sondern ist auch in anderen Belangen eine Ausnahme, wo es sich doch um einen recht jungen Actionthriller handelt.

Unter der Regie von Camille Delamarre entstand der Streifen und erhofft sich, mit ähnlicher Prämisse, an Highlights wie Bullet Train aus dem Vorjahr oder der genialen John Wick-Reihe heranzureichen. Hierzu soll zudem ein flotter Cast rund um Henry Golding, Noomi Rapace, Daniela Melchior sowie Sam Neill förderlich sein.

Doch was kannst du von Assassin Club erwarten? Und ist der Titel wahrhaftig dein Geld und vor allem deine Zeit wert? Das möchte ich dir im Folgenden berichten.

Und wie immer gilt: Mit der gehörigen Portion Glück kannst auch du dir dieses Actionvergnügen komplett kostenfrei ins Eigenheim holen – unserem Gewinnspiel und Paramount sei es gedankt!

Worum geht es in Assassin Club?

Töten ist sein Geschäft! – Zumindest galt eben dieser Satz schon viel zu lange Zeit für Morgan (Henry Golding), der sich als Auftragskiller seine Brötchen verdient und zu den besten in seinem Gewerbe zählt. Zusammen mit Vermittler Caldwell (Sam Neill) sorgte er so schon für das Ableben aberdutzender Ziele, jedoch immer mit eindeutigem moralischen Kompass. Entsprechend trifft es stets nur Verbrecher und all solche, die "es verdient haben" das Zeitliche zu segnen.

Aber selbst hiermit soll jetzt Schluss sein. Ein entspannteres Leben ist das, was Morgan für sich und seine Partnerin Sophie (Daniela Melchior) anstrebt. Und es gibt nur noch einen letzten Auftrag, der zwischen ihm und seinem Ruhestand steht, in welchem er cocktailschlürfend die Nachmittage am Strand verbringen kann.

Aber oh, wer hätte es gedacht? Natürlich hat genau dieser letzte Job so seine Tücken ...

Und das mag nicht einmal der bloßen Tatsache geschuldet sein, dass Morgan hier gleich auf sechs unterschiedliche Ziele Jagd machen muss, sondern viel mehr dem Umstand, dass selbige gleichermaßen zu den besten Killern der Branche zählen und wiederum den Auftrag haben, Morgan zu erledigen. 

Der namensgebende Assassin Club geht alsbald auf die Jagd nach einander und es bleibt mit Spannung zu erwarten, wer am Ende der zahlreichen Schusswechsel noch steht. Ist es tatsächlich Morgan, doch die mysteriöse Falk (Noomi Rapace) oder einer der zahlreichen anderen Attentäter, der am Ende triumphiert? Nun, das musst du wohl selbst herausfinden ...

Assassin Club: Ambitionierte Action mit Mängeln

Die Story des Actionthrillers dürfte wohl nur für die wenigsten oscarwürdig sein. Viel ist hier einfach schon zu bekannt, zu vorhersehbar oder zu oft aufgewärmt worden. Weil jedoch auch "aufgewärmtes Gulasch" zweimal schmeckt, dürfte Assassin Club ohne Zweifel seine Fans haben. Und das liegt nicht zuletzt daran, dass man hier schlichtweg weiß, was man bekommt.

Assassin Club ist ein recht flotter Streifen, der seine Geschichte weitgehend über ein Katz-und-Maus-Spiel erzählt und Spannung allein durch die Tatsache, dass jeder Jäger zeitgleich Gejagter sein könnte, oben hält – oder es zumindest versucht.

Denn leider gelingt es, trotz gewisser Star-Power, nicht immer, den Zuschauer mit gleichsam großen Interesse am Bildschirm zu fesseln. Solltest du Assassin Club also überhaupt eine Chance geben?

Dem Glück von Morgan und Daniela steht in Assassin Club einzig ein letzter Auftrag im Weg

Dem Glück von Morgan und Daniela steht einzig ein letzter Auftrag im Weg. (Image credit: Paramount Movie)

Durchaus! Er mag nicht so überzeugend sein wie die Action von Keanu Reeves in John Wick, es mag auch am Witz und der charmanten Art eines Bullet Train fehlen und so drüber wie ein Gun's Akimbo ist der Streifen keinesfalls, allerdings bietet Assassin Club grundsolides Action-Kino, "More of the Same" und garantiert zeitgleich einen entspannten Filmabend, bei dem es häufiger einmal ordentlich knallt. 

Hineinschauen lohnt sich deswegen zweifelsfrei. Und das kannst du auch schon direkt heute tun. Assassin Club ist nämlich seit dem 1. Juli für das Paramount Home Entertainment verfügbar und kann so schon für kleines Geld genossen werden.

... oder aber du vertraust auf Fortuna und gewinnst mit etwas Glück einen Key, der dich den Film via iTunes/AppleTV in bester Qualität und komplett kostenfrei sehen lässt. Was du dafür tun musst und wann die Gewinner bekannt gegeben werden, erfährst du unterhalb.


Gewinnspiel: So sicherst du dir dein Exemplar von Assassin Club komplett kostenfrei

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, musst du einfach auf das Banner unterhalb klicken, im Formular deine Daten angeben und die entsprechende Frage beantworten. Wir hoffen, du hast aufmerksam gelesen! 

Die Teilnahmefrist endet am 10.07.2023 um 23:59 Uhr. Im Anschluss daran losen wir die Gewinner aus und benachrichtigen diese umgehend. Selbige haben bis zum 17.07.2023 Zeit, auf unsere E-Mail zu antworten. Mit deiner Teilnahme erklärst du dich außerdem einverstanden, dass wir deinen Namen sowie Wohnort auf dieser Seite in anonymisierter Form ("Max M. aus Musterhausen") veröffentlichen. 

Teilnahmeberechtigt sind alle Leserinnen und Leser mit vollendetem 18. Lebensjahr und Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Der Gewinner wird aus allen Teilnehmenden nach Zufallsprinzip ermittelt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die erfassten Daten werden ausschließlich zur Ermittlung des Gewinners verwendet und nach Abschluss der Aktion gelöscht. Die allgemeine Datenschutzerklärung von TechRadar Deutschland findest du hier.

Hier gehts zum Gewinnspiel

(Image credit: TechRadar Deutschland)
Christian Schmidt
Business Development Manager

Hi, ich bin Christian und bei TechRadar Deutschland als Business Development Manager tätig.

Bei allen Fragen rund um Gastbeiträge sowie Native Advertising bin ich die richtige Adresse!

Darüber hinaus lasse ich aber auch mein Know-How im PC-Hardware-Segment, den TV- und Serienbereich sowie rund um meinen heißgeliebten Xbox Game Pass in die redaktionelle Gestaltung unserer Seite einfließen.
Insbesondere im Gaming-Segment kann ich durch meine unzähligen Spielstunden und langjährigen Kenntnisse überzeugen, bin aber auch immer offen für neue Vorschläge und innovative Konzepte der Industrie.


Erreichbar bin ich unter der Mailadresse cschmidt[at]purpleclouds.de.