Skip to main content

Samsung Galaxy S10 Plus Review

Das ist das neue Samsung Galaxy S10 Smartphone, welches du unbedingt in Betracht ziehen solltest.

Samsung Galaxy S10 Plus
Image credit: TechRadar

Unser Fazit

Das Galaxy S10 Plus ist das neue Smartphone von Samsung 2019. Es ist "das eine für alles"! Es unterbricht die Reihe von Gleichheit der letzten Generationen. Sein 6,4-Zoll Display ist so riesig, dass es die Frontkamera sozusagen vertreiben musste, während das Kamera-Trio auf der Rückseite ultraweite Bilder schießt. Versteckte Vorzüge wie ein im Screen eingebetteter Fingerabdrucksensor und Wireless PowerShare bieten dir jede Menge raffinierter Features. Allerdings verlangt Samsung auch eine stattliche Summe dafür.

Vorteile

  • Ausgezeichnetes Verhältnis von Display und Gehäuse
  • Fingerabdruck-Sensor, der im Display eingebettet wird
  • Wireless PowerShare

Nachteile

  • Deutlicher Preisanstieg
  • Noch immer Bixby Button
  • Glattes Design

2 Minuten Zusammenfassung

Das Samsung Galaxy S10 Plus ist das "eine für alles" und damit das Smartphone deiner Träume - falls du es dir leisten und das riesige Display händeln kannst. Bei kleinen zierlichen Händen ist die einhändige Bedienung eher schwierig.

Wir wurden sofort vom Galaxy S10 Plus angelockt. Dies ist die größere und bessere Version des Galaxy S10 und des günstigeren Galaxy S10e. Hier wird der Begriff des "Phablet" (Phone und Tablet) 2019 neu definiert. Der rahmenlose 6,4-Zoll große Screen ist so groß, dass die Frontkamera von ihrer Position verdrängt wurde und nun in einem Loch in der oberen rechten Ecke zu finden ist. Damit ist es Samsungs leicht bessere Antwort auf die störende Aussparung des iPhone XS (englischsprachig).

Das ausgezeichnete Screen-Body-Verhältnis von 93,1 % sorgt dafür, dass sich die Pixel von den schmalen oberen Lautsprechern bis zur dünnen unteren Umrandung erstrecken und über die geschwungenen rechten und linken Ecken quasi überschwappen. Dies macht das Display des Galaxy S10 Plus zum schönsten Bildschirm eines Smartphones überhaupt - ohne Ausnahme! Vorn unter dem Glas versteckt, liegt ein Fingerabdrucksensor, der mit Ultraschall arbeitet. Und die neue Wireless PowerShare Funktion findest du auf der Rückseite. Diese erlaubt es dir, andere kompatible Geräte aufzuladen.

Auf dem Rücken findest du eine Kamera mit drei Linsen: einer normalen, einem Teleobjektiv und einem neuen Ultraweitwinkel-Objektiv. Du kannst mehr von deinem Motiv aufnehmen - ohne ein paar Schritte nach hinten gehen zu müssen und verzweifelt die beste Position zu finden. Im direkten Vergleich zum Pixel 3 ist es nicht das allerbeste Kamera-Smartphone, aber Samsung bietet dir eine benutzerfreundliche, vielseitige Kamera, mit welcher du jede Menge Spaß haben wirst.

Wir haben einige dieser Ideen schon bei Huawei und LG gesehen. Aber das S10 Plus ist ein Mix aus den Highlights der konkurrierenden Mobilgeräte und toppt diese mit Neuheiten wie schnellerem Wifi 6 und einem HDR10+ Display. Das Samsung Galaxy S10 Plus ist das beste Gesamtpaket unter all den großen, teuren Smartphones.

Kaufen? Nicht kaufen? Oder doch kaufen? Um deine Kaufentscheidung noch zu verkomplizieren, kommen hier noch weitere Kandidaten für dich: Zum einen das Galaxy S10 5G (englischsprachig), welches ein noch größeres und besseres Smartphone der S10 Serie ist. Und zum anderen das Samsung Galaxy Note 10, welches im August 2019 veröffentlicht wurde. Das Samsung Galaxy Fold ist das erste faltbare Smartphone und seit September 2019 im Handel verfügbar.

Das S10 Plus hat allerdings auch einige Konkurrenten. Beispielsweise das Huawei P30 Pro, das Sony Xperia 1 (englischsprachig) und das OnePlus 7 Pro, welche ähnliche Spezifikationen und identische oder sogar niedrigere Preise haben. Also prüfe alle deine Optionen, bevor du dich für das Samsung Galaxy S10 entscheidest.

Samsung Galaxy S10 Plus

Image credit: TechRadar

Preis-Analyse

  • Launched am 8. März, nach der Ankündigung vom 20. Februar
  • 128GB version: 898 €
  • 512GB version: 1.123 €
  • 1TB/12GB RAM Edition: 1.437 €
Galaxy S10 Plus Specs

Gewicht: 175 g
Abmessungen: 157,6 x 74,1 x 7,8 mm
Betriebssystem: Android 9
Displaygröße: 6,4 Zoll
Auflösung: QHD+
CPU: Octa-Core Chipset
RAM: 8 GB / 12 GB
Speicher: 128 / 512 GB / 1 TB
Akku:  4.100 mAh
Rück-Kamera: 16 MP + 12 MP + 12 MP
Front-Kamera: 10 MP + 8  MP
Wasserdicht: IP68
Kopfhöreranschluss: Ja

Das S10 Plus Release war am 8. März. Es kostet mehr als sein Vorgänger, das S9 Plus (englischsprachig), auch wenn du beide mittlerweile für einen niedrigeren Preis findest.

Zum Launch musstest du beim Modell mit 128 GB Speicher und 8 GB RAM mit etwa 899 € rechnen. Das entsprach auch dem Launchpreis des Note 9 (englischsprachig) und war jedoch ca. 70 € teurer als das S9 Plus. Die 512 GB Version mit dem Rückenteil aus Keramik kostet etwa 1.120 €.

Obwohl der Preis des S10 Plus mit 128 GB Speicher schon sehr stattlich ist, ist es noch immer günstiger als der direkte Konkurrent: das iPhone XS Max. Apple verlangt noch immer 1.030 € - für 64 GB Speicher und keinen microSD Kartenslot. Und das kleinere iPhone XS mit 5,8-Zoll Display und nur der Hälfte an Speicherplatz (und auch ohne microSD Kartenslot) gibt es zum selben Preis wie das 128 GB 6,4-Zoll große Samsung Smartphone.

Samsung Galaxy S10 Plus

"I spy, with my little eye" - eine doppelte Loch-Kamera. Image Credit: TechRadar

Display

  • 6,4 Zoll QHD+ Display mit einem beeindruckenden Screen-Body-Verhältnis von 93,1 %
  • Infinity-O Display, Punch Hole beinhaltet zwei Frontkameras in der oberen rechten Ecke
  • Erstes Smartphone mit HDR10+, aber hüte dich vor falschen Klicks aufgrund der fehlenden Rändern

Das 6,4 Zoll Super AMOLED Display des Samsung Galaxy S10 Plus lässt es zum bis jetzt größten S Phone werden. Es ist größer als das Galaxy S9 Plus mit 5,8-Zoll und ist genauso groß wie der Screen des Note 9. Das S10 Plus ist auch in anderen Belangen bedeutend besser.

Die Hauptattraktion für uns ist das unglaublich starke Verhältnis zwischen Display zu Body, welches 93,1 % beträgt. Nun passen mehr Pixel in ein kleineres Gehäuse. Samsungs neues Infinity-O Display vermeidet eine Notch (eine Umrahmung), indem es ein per Laser ausgeschnittenes Loch in die obere rechte Ecke setzt, welches die Frontkamera beinhaltet.

Das Loch ist in diesem "Punch-Hole" Display extra-groß, denn Samsung hat darin zwei Frontkameras versenkt. Du erhältst also noch bessere Selfies als mit der einzelnen Linse des Galaxy S10 und S10e. Und wir haben gute Nachrichten für dich: Wir haben dieses große Loch nicht als störend empfunden.

Full HD+ ist die Standard-Auflösung, aber du kannst es auf QHD+ bringen - sie ist gestochen scharf, mit HDR10+ für besseren Kontrast und Farbe. Schaust du leidenschaftlich gern Filme und Serien auf deinem Phone? Dann ist dies ein wichtiger Vorteil für dich und die Idee ist aufgrund der Größe gar nicht so abwegig.

Ein Wermutstropfen der fehlenden Ränder: wir verklickten uns (besonders beim Schreiben) oft oder wechselten bei der Tastatur oft zwischen Buchstaben und Zahlen hin und her. So schrieben wir oft Kauderwelsch und verschickten peinliche Nachrichten. Und das nur, da unsere Handflächen die empfindlichen Randbereiche des Displays berührten. Vorsicht, besonders als iPhone Nutzer bist du zu sehr an die hässlichen Rahmen und an eine bessere Software gewöhnt, die Berührungen der Handflächen abweist.

Das Infinity-O Display ist 2019 der neue Hit von Samsung. Hast du etwas neues erwartet? Dann wirst du hier definitiv nicht enttäuscht! Es schaut fantastisch aus und bietet dir eine helle, farbenfrohe Wiedergabe. Mache das Beste aus deinen Bildern, Icons, Apps, Spielen und Videos.

Samsung Galaxy S10 Plus

Unterhalb der Lautstärkewippe befindet sich ein separater Bixby-Button. (Image Credit: TechRadar)

Design

  • Die erstklassigen Versionen mit 512 GB / 1 TB Speicher haben einen Premium-Rücken aus Keramik
  • Vorteile: Kabelloses Laden (neu) und Kopfhörer-Anschluss (altbewährt)
  • Zum Schutz vor Fällen und Stürzen willst du ein Case für dieses große, glatte Smartphone

Das Design des S10 Plus steckt voller alter und neuer Überraschungen. Der Aluminiumrahmen ist dünner als der des S9 Plus und dieser wird noch immer von glattem Gorilla Glass 6 umschlossen. Du kannst zwischen Prism White, Prism Black, Prism Green und Prism Silver wählen - und außerdem zwischen Ceramic White und Ceramic Black.

Die Rückseite des Galaxy S10 Plus ist nahezu eben, bis auf den Bereich der Dreifach-Kamera, die mit einem subtilen Rahmen abgegrenzt wurde. Und: Du wirst das Wireless PowerShare - Modul nicht sehen, welches darunter liegt.

Es entspricht etwa den Abmessungen des S9 Plus und liegt deutlich besser in der Hand als das physisch größere Note 9, dessen Display-Body-Verhältnis mit 83,4 % kleiner ist als das des S10 Plus. Für ein Plus-Size Smartphone lässt es sich überraschend bequem halten. Wenn du kleine, schmale Hände hast, wirst du dir jedoch möglicherweise wünschen, dass dir das S10 Plus mehr Grip bieten würde. Wir stellten fest, dass wir meist beide Hände nutzten (besonders zum Tippen) und empfehlen dir den Kauf einer Schutzhülle, noch bevor du den Store verlässt.

Auf der linken Seite findest du die Tasten für die Lautstärke, oberhalb eines Knopfes, der dem smarten Assistenten von Samsung gewidmet wurde: Bixby. Drücke zum Starten von Bixby auf diesen Button und du erhältst schnellen Zugriff auf Sprachbefehle und den Bixby Today-Bildschirm. Unglücklicherweise ist es leicht, den Bixby Button mit dem Lautstärkeregler zu verwechseln. Aber es gibt gute Neuigkeiten - Samsung lässt dich nun selbst zuordnen, welche Funktion du mit dem Bixby Knopf einschalten möchtest.

Samsung ist einer der wenigen Smartphone-Hersteller, der die 3,5 mm Kopfhörerbuchse bisher behielt. Aber was noch beeindruckender ist: sie versuchen ihre kabellosen Galaxy Buds zu verkaufen, ohne diese altehrwürdige Funktion zu beeinträchtigen. Es ist ein Zeichen der Stärke, dass das Unternehmen die Wünsche der Kunden respektiert und ein benutzerfreundliches Design wählt.

Samsung Galaxy S10 Plus review

Es gibt einen Fingerabdruckscanner, der sich direkt über der Home-Taste befindet. (Image Credit: TechRadar)

In-Screen Fingerabdrucksensor

  • Der im Display eingebettete Fingerabdruck-Scanner ist neu und überarbeitet
  • Ultraschall-Sensoren sind zuverlässiger als optische Sensoren, benötigen jedoch mehr Druck
  • Noch immer nicht so schnell und narrensicher wie ein herkömmlicher Fingerabdrucksensor

Der Fingerabdruck-Sensor ist ein weiteres Feature, welches einen unsichtbaren Trick vollbringt. Denn es fertigt einen 3D-Scan deines Abdrucks an und ist damit akkurater als die optischen Fingerabdruckscanner des Huawei Mate 20 und des OnePlus 6T (englischsprachig) - sogar wenn unsere Finger etwas feucht waren! Kleinere Nachteile sind eine geringere Geschwindigkeit und die Tatsache, dass du etwas mehr Druck benötigst.

Wir erlebten einige Fehlversuche aufgrund der falschen Positionierung. Da der Scanner unsichtbar ist und es keinerlei Begrenzungen gibt, die dir zeigen, wo genau du deinen Finger ablegen musst, wirst du etwas Übung brauchen. Im Laufe der Zeit konnten wir unsere Erfolgsrate von anfänglichen 80 % auf 95 % verbessern. Das ist zu einem gewissen Grad auf ein Update zurückzuführen, der Rest kam durch die Gewöhnung an die unsichtbare Position des Sensors.

Diese Probleme kannst du umgehen, wenn du dich für das Face Unlock entscheidest. Wir stellten fest, dass dies schneller geht als der Fingerabdruck. Jedoch ist die Freigabe per Gesichtserkennung unsicherer und du musst wirklich direkt auf dein S10 Plus schauen.

Samsung Galaxy S10 Plus

Die 3 Kameras auf der Rückseite des Galaxy S10 Plus. Image Credit: TechRadar

Kamera

  • Kamera-Trio mit Linsen für normale Aufnahmen, Ultraweitwinkel-Fotos und ein Teleobjektiv
  • 12.3MP Hauptkamera schießt ausgezeichnete Bilder und konkurriert locker mit dem Pixel 3
  • Die Ultraweitwinkelkamera ist eine großartige Ergänzung, auch wenn diese nicht immer scharf ist
  • Die neuen "Live Focus" Filter wie Color Point sind äußerst witzig

Wie beim S10 beinhaltet das Samsung S10 Plus drei solide Kameras. Zum einen eine normale 12 MP Linse, ein 12 MP Teleobjektiv mit optischem Zoom und eine neue 16 MP Ultraweitwinkel-Linse.

12,3 MP Hauptkamera

Bild 1 von 5

Bild 2 von 5

Bild 3 von 5

Bild 4 von 5

Bild 5 von 5

Samsungs zweifach Kamera erlaubt uns das Aufnehmen von dynamischen und lebendigen Bildern - sogar in schlechten Lichtverhältnissen. Die Qualität ist nicht immer konstant (kleiner Tipp: mach am besten mehrere Fotos deines Wunschmotivs) und es mangelt an einem spezielle Langzeit-Nacht-Modus, wie es das Google Pixel 3 beispielsweise beinhaltet.

Das S10 Plus ist eines der besten Kamera-Smartphones 2019, denn es nimmt Fotos mit hellen, kräftigen Farben auf. Bilder die mit einem iPhone aufgenommen wurden, sehen im Vergleich dazu eher gedämpft aus. Im direkten Wettstreit mit dem Pixel 3 sind die Ergebnisse bei wenig Licht gut, aber nicht die besten. Insbesondere neigt es dazu, bei Nachtaufnahmen die Haut der Gesichter zu glätten, um das Rauschen zu mindern.

16MP Ultraweitwinkel-Kamera

Bild 1 von 5

Bild 2 von 5

Bild 3 von 5

Bild 4 von 5

Bild 5 von 5

Samsungs ultraweite Linse kann etwas, was Google nicht kann: Fotos mit einem 123 Grad Sichtfeld aufzunehmen. So bekommst du mit einem Shot mehr von deinem Bild!

Wenn du vor hohen Gebäuden und kultigen Statuen posierst, wirst du davon profitieren. Denn derjenige, der das Glück hat, dein Foto zu schießen, muss nicht mehr die Straße überqueren, um dich und dein Motiv perfekt einzufangen. Gern geschehen, freundlicher fremder Fotograf.

Sei gewarnt: der Weitwinkel hat einen Fischaugen-Effekt. Dieser verzerrt Leute und Objekte, die am Rand der Aufnahmen zu finden sind und sie wirken im Vergleich zu denen in der Mitte verzerrt. Diese Linse ist beeindruckend für Landschaften und Gruppenaufnahmen, bei denen die Personen mittig stehen. Um die tonnenförmige Verzerrung und Ausdehnung zu vermeiden, ordne die Gruppenmitglieder so an, dass du links und rechts noch genug vom Hintergrund siehst.

Live Focus Porträt Fotos

Bild 1 von 5

Bild 2 von 5

Bild 3 von 5

Bild 4 von 5

Bild 5 von 5

Live Focus macht mit dem Galaxy S10 Plus noch mehr Spaß, denn der Porträtmodus von Samsung bietet nun weitere Optionen. Es gibt noch immer den Standard Blur-Effekt, der den Hintergrund verschwommen erscheinen lässt. Drei zusätzliche Funktionen sorgen für noch mehr Unterhaltung.

Spin und Zoom bieten wir verschiedene Unschärfe-Effekte für eine kunstvollere Aufnahme. Aber es ist die Funktion Color Point, die unser Herz eroberte: dadurch bleibt dein vorderes Motiv farbig, während der Hintergrund schwarz-weiß erscheint.

Das funktioniert richtig gut und die Ergebnisse sind atemberaubend! Du kannst dies auch bei deinen Selfies mit der Frontkamera nutzen: erschaffe knallige Effekte, in denen du dich von dem monochromen Hintergrund farbig abhebst.

10MP und 8MP Frontkameras

Bild 1 von 2

Bild 2 von 2

Die Frontkameras haben eine Auflösung von 10 MP und 8 MP, wobei letztere für eine höhere Tiefe sorgt. Das ermöglicht bessere Live Focus Porträtfotos und du findest diese Funktion exklusiv in der S10 Plus Variante der neuen Samsung Smartphones.

Die Bilder der Frontkamera sehen in allem gut aus - außer bei schlechten Lichtverhältnissen. Dann versucht die Software das Rauschen aggressiv zu glätten und alles wird weicher und es scheint, als hättest du mit einem Filter gearbeitet. Das Problem ist allerdings nicht nur auf die Smartphones von Samsung beschränkt.

Brauchst du wirklich eine Selfie-Kamera mit zwei Linsen? Nein! Die qualitativen Unterschiede zwischen dem S10 und dem S10 Plus sind minimal. Dieses Feature ist das am wenigsten überzeugende Upgrade. Und die Möglichkeit, mit der Frontkamera zu zoomen, ist ein Software-Trick, der sich nicht nur auf das S10 Plus beschränkt.

Kamera App

Samsung Galaxy S10 Plus review

Image Credit: TechRadar

Samsungs gut ausgestattete, aber dennoch einfach zu navigierende App holt im Vergleich zur schlichten Kamera-App von Google auf. Wir lieben es, Features zu entdecken und auszuprobieren, wie beispielsweise das schnelle Wechseln zwischen der Hauptkamera und der Kamera für Selfies auf der Front mit einem Wisch. Selfies aufnehmen per Gestensteuerung? Kein Problem! Du zeigst dem S10 Plus einfach deine Handfläche, formst dann eine Faust und zack, schon startet ein Timer.

Eine weitere Neuheit: Die 10 zusätzlichen Kategorien der Szenenoptimierung. Die KI ist nun in der Lage, zwischen einer Katze und einem Hund zu unterscheiden und verfeiert die Bildeinstellungen dahingehend. Wir stellten fest, dass es clever genug ist, um das Hauptmotiv in einer geschäftigen Szene zu erkennen und die Dinge je nach Bedarf ein wenig aufzuhellen.

Shot Suggestions gibt dir Hinweise, wie du Fotos mit der neuronalen Verarbeitungseinheit (NPU) des Telefons korrigierst. Die Real-Time Tipps (zur Aufnahmen-Stabilisierung und zum Einrahmen von Objekten) fanden wir recht hilfreich. Dies wurde direkt auf dem Screen angezeigt und unterstützt dich dabei, die richtige Ausrichtung und Position bei Gruppenaufnahmen zu finden. Klar, die Vorschläge sind manchmal unbrauchbar, aber in den meisten Fällen ist es eine hilfreiche Ergänzung zur Benutzeroberfläche der Kamera.

Video Qualität

Im Jahr 2019 gab es eine Vielzahl von Upgrades im Bereich Video. Das S10 Plus bietet eine neue digitale Video-Stabilisierung bei der hinteren Kamera und - zum ersten Mal überhaupt - eine Auflösung von HDR10+.

Die neue Stabilisierungstechnologie von Samsung wurde entwickelt, um dein Ultra HD Video so flüssig aussehen zu lassen wie Filmmaterial einer Action-Cam. Und während das Smartphone nicht die gleiche robuste Haltbarkeit aufweist wie diese, konkurriert es aufgrund der Stabilisierung mit der GoPro Hero 7 Black. Du erhältst fast ein Erlebnis wie mit einer kardanischen Aufhängung - und dabei nutzt du nur dein Smartphone! 

HDR10+ ist ein riesiges Upgrade für Samsung Phones, denn bisher mangelte es schon an der Fähigkeit, HDR wiederzugeben. Beim Einschalten stellten wir fest, dass HDR10+ dich vor überbelichteten Szenen bewahrt und das Speichern im neuen HEVC-Format (dies erzeigt kleinere Dateigrößen) wurde deaktiviert. HDR10+ wurde mit dem "Labor"-Label versehen, daher gehen wir davon aus, dass die Entwicklung voran schreiten wird und Samsung noch weiter forscht.

Samsung Galaxy S10 Plus

Image Credit: TechRadar

Akku

  • Mehr als ein Tag Akkulaufzeit (bei der standardmäßigen Full HD-Auflösung)
  • Die 4.100 mAh Akku-Kapazität ist die größte der Galaxy S-Serie
  • Schnellladen ist langsamer als bei den Konkurrenten, aber schlägt Apple noch immer um Längen

Der Akku des Samsung Galaxy S10 Plus erreicht mit 4.100 mAh ein neues Kapazitätslevel für die S-Linie. Das letztjährige S9 Plus war überdurchschnittlich gut für die Vorzeige-Smartphones mit Android und lieferte mit 3.500 mAh eine ganztägige Akkulaufzeit. Aber das S10 Plus hat bei unseren Tests noch besser abgeschnitten.

Samsung gibt noch immer ganz bescheiden eine "Akkulaufzeit von einem Tag oder etwas mehr" an, vielleicht aufgrund des größeren Displays oder vielleicht auch nur, um auf der sicheren Seite zu sein. Aber bei moderater Nutzung - ein paar Stunden Spotify streamen, ein gesundes Maß an Messages und Social Media, ein oder zwei Stunden Netflix und leichtem Spielen - kamen wir locker mit beeindruckenden 10-30 % verbleibender Akkulaufzeit über die Nacht.

Sobald du einige zusätzliche Features des Galaxy S10 Plus aktivierst, wird sich das natürlich auf die Akkuleistung auswirken, wie zum Beispiel das "Always-on Display" und das Umstellen von Full HD+ auf QHD+.

Das Galaxy S10 Plus verfügt über eine Vielzahl von Energiesparmodi, darunter einem der aggressivsten und effektivsten: Sperre die meisten Anwendungen und erhalte nur solche Schlüsselanwendungen, die du wirklich benötigst. Damit schaffst du es mit wenigen Prozent noch über einige Stunden.

Samsung Galaxy S10 Plus review

Samsung Wireless PowerShare in Aktion. Image Credit: TechRadar

Wireless PowerShare

  • 'Wireless Power Share' macht aus deinem Smartphone ein Qi-Charging-Pad
  • Es lädt andere Geräte nicht sehr schnell auf, aber es rettet dennoch Leben
  • Deine Freunde mögen das Feature wahrscheinlich mehr als du

Die neue Wireless PowerShare Funktion verwandelt die Rückseite des S10 Plus in eine große Qi-Charging-Matte (Qi = chinesisch für "Lebensenergie"). Das ist wirklich großartig, wenn du die Smartphones (und anderen kompatiblen Geräte) deiner Freunde großzügig vor dem Akku-Tod bewahren möchtest und du gern etwas von deiner großen 4.100 mAh Kapazität abgibst.

Es funktionierte in unseren Tests tadellos und sorgte dafür, dass wir die Galaxy Buds in ihrem Case aufladen konnten, nachdem wir sie auf dem unteren hinteren Drittel des Smartphones ablegten.

Samsung hat hier wahre Brüderlichkeit bewiesen: denn jedes Smartphone, das Qi-Charging geeignet ist, funktionierte; das iPhone XS Max eingeschlossen. Wir nutzten diese Feature mehr als wir es auf der MWC 2019 dachten - und wir wurden (als Retter in der Not) sehr beliebt.

Zu wissen, dass sich PowerShare abschaltet, wenn dein Handy auf 30 % Akkulaufzeit fällt, ist beruhigend - ebenso wie die Tatsache, dass dein Freund, der ein iPhone XS besitzt, für den Preis deines S10 Plus nur 2.658 mAh Akku-Kapazität bekam.

Das kabellose Laden kam im Huawei Mate 20 Pro (englischsprachig) das erste Mal zum Einsatz, aber Samsung machte das Einschalten viel einfacher. Es gibt ein Wireless PowerShare Feld im Menü der Benachrichtigungseinstellungen (du erreichst dies, wenn du auf dem Startbildschirm nach unten wischst). Huawei dagegen hat sein Feature in einem Wald aus Untermenüs versteckt.

Samsung Galaxy S10 Plus

Benutzeroberfläche

  • Die One UI Benutzeroberfläche von Samsung erleichtert dir die Bedienung auf großen Smartphones
  • Bixby ist eher nervig als nützlich, hauptsächlich wegen der Bixby Taste
  • Wir wünschen uns PC Samsung Apps, um die Apple-ähnliche Kontinuität zu erreichen und leichter zwischen den Geräten wechseln zu können

One UI vereint Android 9 Pie mit Samsungs eigenem Stil und erleichtert dir die Navigation, indem sie die Anwendungen nur auf der unteren Hälfte des Screens anordnet - also genau dort, wo dein Daumen diese auch erreichen kann. Es ist gut durchdacht. Vorbei sind die Tage von Samsungs überlasteter TouchWiz Benutzeroberfläche. One UI ist leichter, obwohl sie sich noch immer deutlich vom Android Standard unterscheidet.

Das Interface ist sauber und klar, aber es beinhaltet immer noch die zwei- oder gar dreifache Dosis der selben vorinstallierten Anwendungen von Samsung, Google und Microsoft. Und Samsung wird uns mit seinen Samsung Notes nicht überzeugen - solange es noch keine Desktop-Edition gibt. Verglichen mit Apple, mangelt es an einer robusten und zusammenhängenden Software, welche das Wechseln zwischen Geräten erleichtert.

Wir wünschen uns, dass Samsung schon 2019 auf Android Q umstellt, anstatt sich noch ein weiteres Jahr Zeit zu lassen. Unsere Bitte, den Bixby Button anzupassen, wurde erhört. Die Schnelltaste für die KI kann nun von dir so eingestellt werden, dass eine andere App startet oder eine Bixby Schnellfunktion aktiviert wird (im Grunde genommen eine Möglichkeit, Einstellungen wie Wlan, Bluetooth, Bildschirm, Helligkeit usw. schnell anzupassen).

Tipp: Die Bixby Taste unterscheidet zwischen einzelnen Klicks und Doppelklicks. Und eins der beiden muss Bixby aktivieren. Das sind die Regeln der individuellen Anpassung. Ein Doppelklick katapultiert uns beispielsweise in unsere Clash Royale Sucht zurück.

Du magst Bixby noch immer nicht? Das S10 Plus lässt sich auch über den rundum besseren Google Assistenten steuern, wenn du lange auf die Home-Taste drückst.

Samsung Galaxy S10 Plus

Leistung

  • Das schnellste Android Smartphone welches wir je testeten
  • Snapdragon 855 (US Version) fast so schnell wie das iPhone XS
  • Unterstützt als erstes Gerät Wi-Fi 6, aber du benötigst einen Wi-Fi 6 Router, um dies voll und ganz auszukosten

Das Samsung Galaxy S10 Plus ist leistungsstark genug, um mit den aktuell besten Gaming Smartphones mithalten zu können - das bedeutet, es hat wahre Premium-Komponenten im Inneren. In den USA wird es mit dem Flaggschiff Chip von Qualcomm, dem Snapdragon 855, ausgeliefert. Während es fast überall auf der Welt den Samsung-eigenen Exynos 9820 Chip beinhaltet.

Seine Octacore Chips sind mit 8 GB RAM (12 GB in der Ultimate Performance Edition) kombiniert, um dir jede Menge PS zu bieten. Tatsächlich ist es mit einem Geekbench Multi-Score von 11.002 das schnellste Android-Handy, welches wir je testeten. Wobei der Exynos Chip mit 10.385 weniger Punkte erzielte und die Kamera-App etwas langsamer zu sein schien.

Samsung kommt dem iPhone XS Score von 11.481 sehr nahe - absolute Geschwindigkeit war lange ein Vorteil, den Apple gegenüber seinen Hauptkonkurrenten gehalten hat. Außerdem verhilft der Speicherplatz dem S10 Plus zu einem bedeutend besseren Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Speicher startet bei gesunden 128 GB, wovon dir etwa 110 GB direkt nach dem Auspacken zur Verfügung steht. Ist dir das nicht genug? Dann findest du einen microSD Slot, der Karten bis zu 1 TB liest. Oder du gönnst dir die Varianten mit 512 GB oder 1 TB internem Speicherplatz - mit Extrakosten, versteht sich.

Das S10 Plus ist das erste Smartphone mit der nächsten Generation des Wifi 6, welches dir einen nahtlosen Übergang zwischen Wlan-Routern ermöglicht und viermal schneller ist als der 802.11ax Standard. Es sollte dir im Vergleich zum S9 einen Geschwindigkeitsschub von 20 % liefern, du benötigst allerdings einen neuen Router, um diese Funktion voll und ganz auskosten zu können.

Für wen eignet sich das S10 Plus?

Du bist ein großer Entertainment-Fan?
Das große 6,4 Zoll Display ist das Beste überhaupt dank seines Screen/Body-Verhältnisses von 93,1 % und knalligen Farben. Und: Eine 3,5 mm Kopfhörerbuchse sorgt für die passende Unterhaltung. Was brauchst du mehr?

Du bist in deiner Clique die Selfie Queen bzw. der Selfie King?
Obwohl wir die Hauptkameras des Google Pixel 3 mehr lieben - die Selfies mit dem S10 Plus sehen immer erstklassig aus - außer in schlechten Lichtverhältnissen. Der Color Point Modus bringt dir jede Menge Spaß!

Du teilst mit deinem Smartphone einfach alles?
Der Akku des S10 Plus ist im Vergleich zu früheren Samsung Smartphones deutlich besser. Die Akkulaufzeit bringt dich mehr als locker über den Tag - mit einer Ladung schaffst du sogar leicht anderthalb Tage. Damit bist du jederzeit sicher und kannst mit dem Qi-Charge noch weitere Geräte via Wireless PowerShare laden. So hast du in jeder Situation den besten Partner an deiner Seite.

Für wen eignet sich das S10 Plus nicht?

Musst du sparen?
Der Preis ist nichts für schwache Herzen oder schmale Brieftaschen. Klar, es ist günstiger als das iPhone XS Max und hat ebenso ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis, aber es kostet genauso viel wie das Note 9. Es gibt Smartphones, die günstiger sind - falls du nicht das absolut Beste brauchst.

Bist du ein Tollpatsch?
Das S10 Plus ist ein großes, glattes Smartphone aus Glas. Du solltest auf jeden Fall ein Case dazukaufen, falls du ein Tollpatsch bist und öfter einmal etwas fallen lässt - und investiere besser auch in eine verlängerte Garantie oder Versicherung. Es ist zu teuer um es einfach ersetzen zu können.

Suchst du das absolut beste Kamera Smartphone?
Die Kamera ist wirklich großartig, aber eben nicht die Beste. Diese Krone hat sich das Pixel 3 geschnappt. Das Smartphone von Google ist nicht so stylisch oder so vollgepackt mit Features wie das S10 Plus, aber behalte im Kopf, dass es ein besseres Kamera Smartphone da draußen gibt. Das S10 Plus ist jedoch ein ausgezeichnetes Gesamtpaket.

Noch immer nicht vom Samsung Galaxy S10 Plus überzeugt? Dann sieh dir unsere Slideshow an und finde eine Alternative.

Konkurrenz

Bild 1 von 3

Image credit: TechRadar

Image credit: TechRadar

Samsung Galaxy S10

Möchtest du alle Funktionen des Flaggschiffs S10 Plus - in einem handlicheren und etwas günstigerem Gesamtpaket? Dann ist das Galaxy S10 die ideale Lösung für dich!

Das kleinere 6,1 Zoll Display beinhaltet ebenfalls QHD+ Auflösung, obwohl nur eine Punch-Hole Kamera in den Screen eingebettet ist.

Außerdem bekommst du das Kamera-Trio auf der Rückseite, das Wireless PowerShare Feature und den unsichtbar im Display liegenden Fingerabdruckscanner - plus: jede Menge Power und Speicher unter der Haube.

• Lies unsere Samsung Galaxy S10 Bewertung

Bild 2 von 3

Image Credit: TechRadar

Image Credit: TechRadar (Image credit: TechRadar)

Samsung Galaxy S10e

Zum ersten Mal seit vielen Jahren hat Samsung eine erschwinglichere Version seiner Flaggschiffe der S-Serie angeboten. Und das S10e hat sich darauf spezialisiert, gegen das dritte Rad von Apple - das iPhone XR - anzutreten.

Das S10e beinhaltet ein 5,8 Zoll Full HD Display, zwei Kameras auf der Rückseite und die selben leistungsstarken Chipsätze wie seine größeren Brüder.

Die Ecken des Displays sind nicht abgerundet und der Fingerabdrucksensor befindet sich an der Seite, statt - wie bei den anderen Smartphones der S10 Serie - versteckt unter dem Display.

Lies unsere Samsung Galaxy 10e Bewertung

Bild 3 von 3

Image Credit: TechRadar

Image Credit: TechRadar

Huawei Mate 20 Pro

Du suchst einen großen Screen, jede Menge Power und mehrere leistungsstarke Kameras auf der Rückseite? Dann solltest du das Huawei Mate 20 Pro ernsthaft in Betracht ziehen!

Es gibt ein ähnlich tolles 6,39 Zoll QHD+ Display, einen Haufen Leistung unterm Gehäuse und drei vielseitige Kameras auf der Rückseite. Und: zusätzlich findest du einen im Display eingebetteten Fingerabdrucksensor. Die Umrahmung des Mate 20 Pro ist etwas stärker als die des S10 Plus.

Aber der wahre Sieger ist hier der Preis. Da das Huawei Mate 20 Pro nun ein halbes Jahr alt ist, wurde der Preis gesenkt und es kostet dich jetzt viel weniger als das Galaxy S10 Plus.

• Lies unsere Huawei Mate 20 Pro Bewertung (englischsprachig)