Skip to main content

iPad 9.7 (2018)

Das günstigste iPad ever bringt brillante Upgrades

iPad 9.7 2018 Erfahrungen

Design

  • Standard iPad Design
  • Noch immer sehr gut verarbeitet

New iPad 2018 review

Falls du dich fragst, wie das iPad von 2018 aussieht (und angenommen, du hast all die Bilder, die wir liebevoll für dich gemacht haben, irgendwie übersehen): es sieht genauso aus wie jedes andere iPad, das du bisher gesehen hast.

Die Rückseite aus Metall, die gut verarbeiteten Tasten, der Home Button an der Unterseite des Tablets mit TouchID-Integration - es ist alles da, präsent und korrekt! Eine recht große schwarze Umrandung flankiert das Display, die das Erlebnis nicht massiv beeinträchtigt und den Fingern Platz zum Ablegen bietet.

Da es leider aus Metall besteht, würden wir vorschlagen, dass du dir ein Case für dieses Ding besorgt, oder zumindest ein Cover, das es dir erlaubt, es abzustützen. Denn: das iPad der 6. Generation schöpft sein Potential voll aus, wenn es als Leinwand für das Anschauen von Filmen oder zum Nachlesen von Rezepten verwendet wird.

New iPad 2018 review

Wir sagen "leider", denn es ist wirklich schön und wirkt ausgesprochen elegant, wenn du das iPad sozusagen "nackt" lässt. Die Dicke von 7,5 mm ist zwar 1,1 mm breiter als beim iPad Air 2, aber Apple hat die Geschwindigkeit und Leistung seiner Tablets ins Endlose verbessert.

Falls du also ein älteres Modell hattest, wirst du zum neuen iPad keinen Unterschied bemerken - zumindest optisch, denn die Extra-Pferdestärken im Inneren wirst du garantiert genießen.

New iPad 2018 review

Die beiden Lautsprecher am unteren Ende feuern nach unten (oder seitlich, je nah Ausrichtung), anstatt wie bei der iPad Pro-Reihe aus allen vier Ecken zu dröhnen. Wenn du noch nie eines der Premium-Tablets von Apple genutzt hast, wird dir das nicht allzu viel ausmachen - aber im Vergleich dazu ist es schon eine Schande.

Allerdings kostet das iPad Pro fast doppelt so viel wie das neue iPad - also wird es dir sicherlich doch nicht allzu viel ausmachen, daran zu sparen.

Display

  • Nicht der Beste, den Apple je gemacht hat
  • Angesichts des Preises aber vollkommen in Ordnung

Der Bildschirm des neuen iPad ist hell, in den meisten Lichtverhältnissen gut lesbar und in fast jeder Situation einsetzbar. Die Auflösung von 1.536 x 2.048 Pixeln, die somit eine Pixeldichte von 264 ppi ergibt, hat sich seit Jahren nicht verändert, aber das ist kein Problem - es gibt keine Notwendigkeit, auf ein Gerät, das du sowieso weiter weg vom Gesicht hältst, mehr Pixel zu quetschen.

Es könnte auch als Nachteil angesehen werden, dass kein HDR unterstützt wird, wie es beim iPad Pro der Fall ist. Wenn du ein Premium-Abo für die besten Streamingdienste hast, würdest du von dieser Technologie profitieren - aber Apple versucht hier, die Kosten so gering wie möglich zu halten und, so ehrlich müssen wir an dieser Stelle sein, wir haben HDR auch nicht sonderlich vermisst.

New iPad 2018 review

Die gleiche Argumentation gilt auch für die OLED Technologie - Samsung verwendet diese in seinen Tablets und es ist wunderschön, sie anzusehen. Apple's Display ist jedoch völlig in Ordnung, auch wenn es nicht das gleiche Zero-Gap Display hat, das alles auf dem iPad Pro beeindruckend aussehen lässt; alles sieht immer noch knackig und scharf aus, mit Farben, die gut wiedergegeben werden.

Es ist auch gut, nur wenig Bildschirmreflexion zu sehen. Wenn du bei starker Hintergrundbeleuchtung versuchst, einen Film zu schauen oder eine App zu nutzen, kann es schwierig sein, das zu erkennen, was du dir gerade ansiehst.

Und obwohl ein helles Licht über dir ziemlich leicht auf dem Screen zu sehen ist, kannst du der Action auf dem Display dank des hohen Kontrasts und der hohen Helligkeit trotzdem folgen. Wir müssen noch einmal erwähnen, dass es nicht so gut ist wie einige andere iPads da draußen (bizarrerweise einschließlich des iPad Air 2), aber es ist angesichts seines Preises echt gut.

New iPad 2018 review

Tatsächlich haben im direkten Vergleich Mühe, einen großen Unterschied zwischen dem hochwertigeren Display des iPad Pro und dem einfacheren iPad (2018) zu sehen... ob das nun an den Verbesserungen von Apple liegt oder an dem Mangel an offensichtlichen Unterschieden wissen wir nicht. Aber wir bezweifeln sehr, dass du das Gefühl haben wirst, dass das iPad der 6. Generation ein qualitativ schlechtes Display hat.

Würden wir gern einen Bildschirm mit kleinerem Rahmen sehen? Natürlich, was für eine Frage! Aus diesem Grund wurde das iPad Pro 10.5 entwickelt - um dir ein besseres Verhältnis von Rahmen zu Display zu bieten. Aber es ist schwer, das Display des iPad von 2018 zu kritisieren, zumal es nun endlich mit dem Apple Pencil zusammenarbeitet.