Samsung könnte mit dem Galaxy Z FE eine preisgünstige Alternative zum Flip 6 veröffentlichen!

Du bist von der Technik faltbarer Smartphones angetan? Dann hat Samsung da womöglich noch etwas preisgünstiges als Alternative im Gepäck!
(Bildnachweis: Future | Alex Walker-Todd)

Faltbare Handys sind unweigerlich teuer, selbst das Samsung Galaxy Z Flip 5 hat einen gehobenen Preis und das Samsung Galaxy Z Fold 5 startet bei satten 2019 Euro! Doch der Preis muss nicht länger eine Einstiegshürde sein, wo doch Berichten zufolge Entwickler Samsung an einer neuen Reihe von Galaxy Z-Series FE Foldables werkelt! 

Dies geht aus einem Beitrag von @Tech_Reve hervor (der bereits in der Vergangenheit zuverlässig Infos geleakt hat). In einem Beitrag auf X werden hierbei einige Behauptungen aufgestellt, mitunter auch, dass das Samsung Galaxy S23 FE alsbald auf den Markt kommen wird und neue Modelle der Galaxy S FE-Serie fortan jährlich eingeführt werden könnten.

Am interessantesten ist jedoch die Erwähnung eines Samsung Galaxy Z-Series FE-Modells, das anscheinend getestet wird und nach dem Start des Samsung Galaxy Z Fold 6 und des Samsung Galaxy Z Flip 6 auf den Markt kommen soll. Und weil FE-Modell bei Samsung in der Vergangenheit ja zumeist als preisgünstige Alternativen zu den aktuellsten Flaggschiffen dienten, könnte das auch der perfekte Zeitpunkt sein, um sich ein aktuelles und vor allem erschwingliches Foldable zu sichern! 

Noch ist nichts sicher, wer aber schon längst ein Auge auf die neuen Samsung-Granaten geworfen hat, der könnte vermutlich schon sehr bald deutlich günstiger beim Kauf wegkommen! 

See more

Natürlich sollte man diese Information mit Vorsicht genießen, umso mehr, weil sie tatsächlich von "Gerüchten" über ein getestetes Galaxy Z FE sprechen. Es scheint also, als seien sich nicht einmal die Verfasser sicher, und dass etwas getestet wird, bedeutet nicht zwangsläufig, dass es auch tatsächlich auf den Markt kommt.

Allerdings ist diese Behauptung durchaus glaubwürdig, da es Sinn ergibt, dass Samsung die Kosten für faltbare Handys reduzieren möchte, um sie massentauglicher zu machen. Tatsächlich hat Drew Blackard, Vice President für mobile Produktvermarktung bei Samsung, erst kürzlich in einem Interview mit Tom's Guide ausdrücklich gesagt, dass "Faltbare Handys irgendwann im Preis sinken werden".

Es ist also mehr eine Frage der Zeit als des "Ob" und ganz gleich, ob die künftigen faltbaren Samsung-Smartphones nun das FE-Branding tragen werden oder nicht ... erschwinglicher zu werden, kann nur zur Beliebtheit des ohnehin genialen Konzeptes beitragen! 

In der Schwebe

Selbst wenn wir den Behauptungen von @Tech_Reve glauben, bleiben dennoch einige wichtige Fragen offen. Zum einen geben sie nicht an, ob es sich um ein Galaxy Z Flip 6 FE oder ein Galaxy Z Fold 6 FE handeln wird, oder ob wir beide Varianten sehen werden. Das Fold bräuchte vermutlich noch eher eine günstigere Version, da es deutlich teurer ist, aber eine preiswerte Flip-Alternative mit mittlerem Preisschild würden wir natürlich ebenso wenig ausschlagen. 

Dann stellt sich aber noch die Frage, wann Samsung nun tatsächlich dieses Gerät auf den Markt bringen würde. Wenn es nach dem Galaxy Z Flip 6 und Fold 6 kommt, wie von @Tech_Reve behauptet, dann wohl frühesten im August 2024, vielleicht aber auch erst im Jahr 2025 ... 

In jedem Fall wird es interessant sein, dabei zuzusehen, wie Samsung geringe Kosten, hohe Qualitätsstandards und die Foldable-Technologie vereinen will. Die Preise für faltbare Handy-Technologie reduzieren sich im Laufe der Zeit natürlich auch von selbst, aber ein FE-Modell wäre eine mehr als gelungene Alternative, die direkt zu Release schon von einer hohen Nachfrage profitieren könnte ... auch wenn es diesbezüglich wohl Abstriche bei den Spezifikationen zu machen gilt. Weniger RAM, schlechtere Kamera – alles denkbar. 

Um aber wirklich attraktiv zu bleiben, darf man auch nicht allzu viel verändern. Du merkst es sicher schon: Das ist gar nicht einmal ein so leichtes Unterfangen. Umso gespannter dürfen wir also sein, was Samsung da aus dem Hut zaubern wird ... insofern das Projekt tatsächlich mit Erfolg gekrönt ist, versteht sich. 

Das könnte dir auch gefallen

Christian Schmidt
Business Development Manager

Hi, ich bin Christian und bei TechRadar Deutschland als Business Development Manager tätig.

Bei allen Fragen rund um Gastbeiträge sowie Native Advertising bin ich die richtige Adresse!

Darüber hinaus lasse ich aber auch mein Know-How im PC-Hardware-Segment, den TV- und Serienbereich sowie rund um meinen heißgeliebten Xbox Game Pass in die redaktionelle Gestaltung unserer Seite einfließen.
Insbesondere im Gaming-Segment kann ich durch meine unzähligen Spielstunden und langjährigen Kenntnisse überzeugen, bin aber auch immer offen für neue Vorschläge und innovative Konzepte der Industrie.


Erreichbar bin ich unter der Mailadresse cschmidt[at]purpleclouds.de.

Mit Unterstützung von