Wo gibt es Top Gun: Maverick zu streamen?

Tom Cruise in Top Gun: Maverick
(Bildnachweis: Paramount Pictures)

Lass uns kein Blatt vor den Mund nehmen: Top Gun: Maverick ist ein besonderer Film. Tom Cruise' lang erwartete Rückkehr als alterndes Fliegerass Pete "Maverick" Mitchell überzeugte Kritiker und Publikum gleichermaß und erinnerte uns zur rechten Zeit daran, dass Marvel-Filme (Öffnet sich in einem neuen Tab) nicht das einzige Mittel der Wahl sind, wenn es um moderne Erfolgsgeschichten auf der Leinwand geht. 

Top Gun: Maverick war nicht nur eine der gelungensten Hollywood-Fortsetzungen aller Zeiten, sondern auch einer der größten Filme des Jahres 2022 und der erste Film in Cruises 40-jähriger Karriere, der an den weltweiten Kinokassen eine Milliarde Dollar einspielte. 

Kein Wunder also, dass die Fans wissen wollen, wie sie den Film bequem von zu Hause aus genießen können. Im Folgenden beantworten wir die Frage, die sich jeder stellt: Wo kann man Top Gun: Maverick streamen?

Miles Teller in Top Gun: Maverick

(Image credit: © 2022 Paramount Pictures. All rights reserved.)

Top Gun: Maverick kam am 27. Mai 2022 in die Kinos, aber der Film lief so gut, dass Paramount beschloss, ihn bis weit in den Oktober in den Kinos laufen zu lassen. Dieses Studio ist am 8. Dezember 2022 mit seinem hauseigenen Streaming-Dienst auch in Deutschland gestartet: Paramount Plus (Öffnet sich in einem neuen Tab)

Bevor du dich allerdings augenrollend abwendest, weil es schon wieder einen neuen Streaming-Anbieter gibt, schau dir lieber erst einmal an, was dieser neue Payer alles zu bieten hat. Denn zum Portfolio eines der größten Hollywood-Studios gehören zahllose Filme und Serien wie Pulp Fiction, Der Pate, Shutter Island, Forrest Gump, Twin Peaks, Dexter, South Park und sogar SpongeBob. 

Und das ist noch lange nicht alles. Wenn du dir also schon lange mal überlegt hast, welche Anbieter dir überhaupt noch das bieten, was dich wirklich interessiert, schaust du vielleicht mal bei Paramount Plus vorbei. Allein für Top Gun: Maverick, könnte zumindest die siebentägige Testversion schon einen Blick wer sein. 

Tom Cruise in Top Gun: Maverick

(Image credit: © 2019 Paramount Pictures Corporation. All rights reserved)

Nach einer Reihe von pandemiebedingten Verzögerungen, die bis in den Juni 2019 zurückreichten, widerstand Tom Cruise als Verfechter des Kinos der Versuchung, Top Gun: Maverick direkt auf Streaming-Diensten zu veröffentlichen.  

Als er während der Filmfestspiele in Cannes 2022 gefragt wurde, ob er jemals in Erwägung gezogen hätte, den Film auf Streaming-Diensten zu bringen, sagte Cruise nur: "Das wird nicht passieren. Niemals. Ich mache Filme für die große Leinwand." 

Und Junge, der Widerstand des Schauspielers hat sich für Paramount ausgezahlt. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels hat Top Gun: Maverick an den weltweiten Kinokassen die stolze Summe von 1,45 Milliarden Dollar eingespielt. Damit liegt der Film auf Platz 11 der erfolgreichsten Filme aller Zeiten. In den Jahren seit dem Ausbruch der weltweiten Pandemie hat nur Spider-Man: No Way Home mehr Geld eingespielt. Kein Wunder also, dass Cruise und Paramount sich entschieden haben, Maverick so lange in den Kinos laufen zu lassen.

Ich bin Chris und beschäftige mich für TechRadar vor allem mit den Bereichen Filme/ Serien, TV, Grafikkarten und Gaming - im Speziellen alles rund um Xbox. Ursprünglich habe ich in Stuttgart Film- und Fernsehtechnik sowie Drehbuch-Schreiben studiert. Da ich allerdings nicht nur schon immer großer Filmliebhaber, sondern auch leidenschaftlicher Gamer war und es zudem liebe zu schreiben, habe ich mich für den Journalismus in diesem Bereich entschieden. 


Erreichbar bin ich unter der Mail-Adresse cbarnes[at]purpleclouds.de

Mit Unterstützung von