Skip to main content

Windows 11 und der neue Microsoft Store könnten eins der größten Probleme von Microsoft Edge beheben

Windows 11 mit Microsoft Edge Erweiterungen im Microsoft Store
(Image credit: Future)

Mit Web-Erweiterungen für Microsoft Edge erhält der Store in Windows 11 ein weiteres Feature, mit dem Nutzer angesprochen werden sollen.

Während die vorherige Variante des Stores von Windows 8 bis Windows 10 eher gemieden werden sollte, ist der neu gestaltete Store in Windows 11 gewissermaßen ein Wendepunkt, da die Beschränkungen für Apps gesenkt wurden und auch Android-Apps aus dem Amazon Store bald verfügbar sind.

Da Erweiterungen direkt über Googles Chrome-Browser und den Mac App Store für Apples Safari-Browser verfügbar sind, könnte dies ein weiterer Aspekt von Microsofts Bemühungen sein, Nutzer dazu zu bringen, den Store in Windows 11 primär als Anlaufstelle für alles zu nutzen.

Selbst für Microsoft ist dieses Feature nicht neu, denn Erweiterungen für die erste Version von Edge, basierend auf der hauseigenen EdgeHTML-Engine, wurden über den Microsoft Store bereitgestellt. Nach der Umstellung auf Chromium wurde das jedoch wieder abgeschafft.

Noch eine Erweiterung für den Microsoft Store

Während der Store beim Windows-11-Event nur kurz erwähnt wurde, legt Microsoft definitiv einen großen Fokus auf ihn, nachdem er seit Windows 8 eher vernachlässigt wurde.

Wenn du „Microsoft Edge“ in die Suchleiste des Microsoft Store von Windows 11 eingibst, werden in den Ergebnissen eine Reihe von Erweiterungen angezeigt, die für den Webbrowser installiert werden können. Es sieht nicht so aus, als würde der Haupt-Store für Erweiterungen innerhalb von Microsoft Edge in absehbarer Zeit verschwinden, aber das ist immer noch eine großartige Möglichkeit für einen Nutzer, nach einer Erweiterung zu suchen.

Der neue Microsoft Store wird erst mit dem kommenden Windows 11 verfügbar sein, das Ende 2021 erscheinen soll.

Microsoft Store mit Edge Erweiterungen

Edge-Erweiterungen im Microsoft Store. (Image credit: Future)

Analyse: ein vielversprechender Start für den neuen Store

Wenn es einen Punkt gibt, der Windows-11-Nutzer ansprechen könnte, dann wäre es das Redesign des Microsoft Store. Es bringt Android-Apps, Drittanbieter-Apps wie OBS Studio und TikTok und jetzt auch Microsoft-Edge-Erweiterungen, alles an einem Ort.

Seit die erste Version des Stores in Windows 8 im Jahr 2012 eingeführt wurde, wurde er zunächst als eine Möglichkeit gesehen, Apps sowohl auf deinem Computer als auch auf deinem Windows Phone zu verwalten. Nachdem dieses Ziel aufgegeben wurde, dachten viele, dass das auch für den Store gilt – bis Windows 11.

Es könnte neuen Nutzern von Windows 11, die vielleicht unsicher sind, welche Apps und Erweiterungen sie finden sollen, helfen. Dieser neue Schwerpunkt auf die Kuration des Stores könnte der einfachste Weg sein, alles an einem Ort zu finden, was du installieren willst.

Unser einziger und größter Kritikpunkt ist, dass es im Microsoft Store bisher weder einen Shortcut zu, noch eine eigene Kategorie für Edge-Erweiterungen gibt, und man immer angewiesen ist, „Microsoft Edge“ in die Suchleiste einzugeben. Da es sich aber immer noch um eine Vorschau-Version handelt und Insider ihr Feedback mitteilen können, kann sich das bis zur endgültigen Veröffentlichung noch ändern.

Wenn du die Windows-11-Vorschau ausprobieren möchtest, haben wir eine praktische Anleitung, wie du Windows 11 herunterladen kannst. Da die Preview aber anfällig für Bugs ist, raten wir dir, sie noch nicht auf deinem Hauptgerät zu installieren.

Via Windows Latest