Weitere Remakes zu Dead Space 2 und 3, aber ist das gut?

Weitere Remakes zu Dead Space 2 und 3, aber ist das gut?
(Bildnachweis: EA)

Wenn man einer Umfrage von EA Glauben schenken darf, könnte ein Remake von Dead Space 2 oder 3 auf dem Plan stehen. Doch was bedeutet das für die Zukunft neuer Spiele?

Natürlich wird EA versuchen, aus dem Erfolg des - zugegebener Maßen, sehr guten - Dead Space-Remakes (Öffnet sich in einem neuen Tab) Kapital zu schlagen, indem sie die beiden Nachfolger ebenfalls neu auflegen. Während die potenziellen Remakes seitens des Unternehmens noch nicht bestätigt wurden, hat Gloomwood-Entwickler Dillion Rogers eine Umfrage auf Twitter (Öffnet sich in einem neuen Tab) geleakt, in der gefragt wird, ob die Fans an weiteren Remakes "interessiert" wären. 

Es gibt fünf Antwortmöglichkeiten innerhalb des Spektrums von gar nicht interessiert bis extrem interessiert. Die Umfrage lässt jedoch darauf schließen, dass zurzeit weder ein Dead Space 2 noch ein Dead Space 3 Remake entwickelt wird. Auch die Entscheidung, eines der Remakes anzugehen, ist offenbar noch nicht gefallen.

Fans würden sich über eine Neuauflage der gesamten Dead Space-Trilogie freuen. Das Remake des ersten Teils hat bei Spielern und Kritikern großartige Bewertungen erhalten und EA scheint zumindest mit dem Gedanken zu spielen, weitere Remakes zu veröffentlichen. Während das für das Unternehmen und dessen Gewinne leichtes Spiel ist, sorgen sich einige Fans der Reihe oder anderer älterer Spiele, die sich dringend neue Inhalte wünschen, wegen der ständigen Flut an Remakes. 

EA Motive arbeitet an Iron-Man-Spiel

Isaac flies around in zero gravity

(Image credit: EA)

Allerdings müssen sich Fans wohl noch einige Jahre gedulden, da EA Motive, die Entwickler des ersten Remakes, kürzlich angekündigt haben, an einem Iron-Man-Spiel zu arbeiten. Dead Space müsste entweder von einem anderen Team entwickelt werden oder Fans müssten noch einige Jahre länger darauf warten.

Es bleibt abzuwarten, ob EA grünes Licht für weitere Remakes geben wird. Doch die Umfrage zeigt zumindest, dass das Interesse der Fans da ist. Die Fans können nur hoffen, dass EA dementsprechend handeln wird und die beliebte Weltraum-Horror-Reihe mit weiteren Remakes wiederbeleben wird.

Dead Space 2 und 3 werden ebenfalls Nekromorphisiert

Isaac wird von einem Feind festgenagelt

(Image credit: EA)

Ich habe meine Zeit an Bord der USG Ishimura genossen; das Durchschneiden all der mutierten Monstrositäten und das Schwelgen in den verfallenen Ruinen des einst großartigen Planetenkrachers haben mir große Freude bereitet. Dennoch bekomme ich bei all den bevorstehenden Remakes ein mulmiges Gefühl. Es ist verständlich, dass EA nach dem gefloppten dritten Teil der Reihe erst einmal die Fühler ausstrecken und schauen wollte, ob noch Interesse an Dead Space besteht. 

Den hervorragenden Wertungen nach scheint dem so zu sein, doch anstelle nun über Remakes von Teil 2 und 3 nachzudenken, wäre mir eine Fortsetzung weit lieber. Denn trotz der Verbesserungen (Öffnet sich in einem neuen Tab) und leichten Veränderungen im Dead Space Remake, habe ich und viele andere das Spiel eben schon einmal gesehen. 

Noch will ich den Teufeln nicht an die Wand malen. Bei dem mittlerweile zweiten Remaster von The Last of Us (Öffnet sich in einem neuen Tab), dem kommenden Remake zu Resident Evil 4 (Öffnet sich in einem neuen Tab) oder dem Gothic Remake (Öffnet sich in einem neuen Tab) lehne ich mich aber sicherlich nicht zu weit aus dem Fenster, wenn ich von einem gewissen Trend spreche. Das heißt natürlich nicht, dass ich mich auf diese Spiele - sofern sie denn gut sind - nicht genauso freuen kann. Nicht umsonst haben wir über die beiden letztgenannten Titel - vor allem über Gothic - ausführlich in unserem Livestream zum Launch von TechRadar Gaming (Öffnet sich in einem neuen Tab) gesprochen. 

Christopher Barnes
Redakteur

Ich bin Chris und beschäftige mich für TechRadar vor allem mit den Bereichen Filme/ Serien, TV, Grafikkarten und Gaming - im Speziellen alles rund um Xbox. Ursprünglich habe ich in Stuttgart Film- und Fernsehtechnik sowie Drehbuch-Schreiben studiert. Da ich allerdings nicht nur schon immer großer Filmliebhaber, sondern auch leidenschaftlicher Gamer war und es zudem liebe zu schreiben, habe ich mich für den Journalismus in diesem Bereich entschieden. 


Erreichbar bin ich unter der Mail-Adresse cbarnes[at]purpleclouds.de

Mit Unterstützung von