Skip to main content

Warum du 2020 endlich True Wireless Earbuds kaufen solltest!

true wireless earbuds
(Image credit: Shutterstock.com)

Seit der Vorstellung der ersten echten drahtlosen Ohrhörer im Jahr 2015 durch den japanischen Elektronikkonzern Onkyo hat sich das noch junge und ungewohnte Design sowohl in der Audioqualität als auch in der Leistung verbessert - und die CES 2020 hat gezeigt, dass die True Wireless-Technologie endlich für ihren großen Auftritt bereit ist. 

In der Vergangenheit waren True Wireless Ohrstöpsel mit Verbindungsproblemen, schlechter Audioqualität und einem sperrigen Look gestraft- aber nach dem, was wir auf der diesjährigen CES gesehen haben, werden die besten True Wirless Earbuds des Jahres mit kabelgebundenen Kopfhörern unter wesentlich einheitlicheren Bedingungen konkurrieren können.

Endlich haben wir gesehen, welche Spezifikationen wir von echten drahtlosen Ohrhörern im Jahr 2020 erwarten können; von der Geräuschunterdrückung bis hin zur langen Batterielebensdauer. Hier sind also drei Gründe, warum du dir, wenn du bisher noch etwas unsicher warst, ein Paar ungebundene Ohrhörer zulegen solltest, um deine Musik jeden Tag entspannt zu genießen.

true wireless earbuds

Die JLab Go Air True Wireless Earbuds sind unglaublich günstig. (Image credit: JLab)

Mehr Auswahl auch beim Preis

Seit einiger Zeit kosten echte drahtlose Ohrstöpsel in der Regel mehr als ihre kabelgebundenen Pendants - aber die CES 2020 hat uns gezeigt, dass auch diese Modelle nicht teuer sein müssen. 

Die neuen JLab Go Air True Wireless Earbuds (englischsprachig) sind ein großartiges Beispiel für die zunehmende Verbreitung des kabellosen Hörens; mit nur etwa 29 $ sind sie fast achtmal billiger als das derzeit in seiner Klasse führende Modell, der Sony WF-1000XM3 (englischsprachig)

Klingen sie genauso gut wie ihre teureren Konkurrenten? Absolut nicht, aber sie füllen eine Marktlücke: als günstige, echte True Wireless Ohrstöpsel einer vertrauenswürdigen Audiomarke. 

Am anderen Ende der Preisskala sehen wir auch einige unglaublich hochspezialisierte (und unglaublich teure) Modelle auf den Markt kommen. 

Das neueste Modell von Klipsch, die T10 True Wireless Earbuds (englischsprachig), wurde auf der CES mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 649 $ (ca. 585 EUR) vorgestellt.

Warum sind sie so teuer? Nun, diese Ohrstöpsel enthalten jede Spitzenfunktion, die es aktuell auf dem kabellosen Audiomarkt gibt, einschließlich Rauschunterdrückung und eingebauter künstlicher Intelligenz, was uns zum nächsten True Wireless Trend für 2020 bringt...

ticpods

Die TicPods 2 Pro kommen mit künstlicher Intelligenz. (Image credit: Mobvoi)

Künstliche Intelligenz und Gestensteuerung

Auf der CES 2020 kündigten mehrere Marken True Wireless Ohrstöpsel mit eingebauter künstlicher Intelligenz an - lass uns dir erklären, was das für dich bedeutet. 

Die oben genannten Klipsch T10 haben ihr eigenes Betriebssystem mit "eingebetteter künstlicher Intelligenz", das dir die sprachgesteuerte Musikwiedergabe erlaubt, ohne dass ein Sprachassistent eines Drittanbieters wie Google Assistant oder Alexa auf dem Smartphone installiert werden muss. 

In ähnlicher Weise sind die TicPods 2 Pro (englischsprachig) mit Mobvoi's eigener KI-Technik ausgestattet, die TicHear und TicMotion genannt wird.

TicMotion ist die Technologie, die es dir ermöglicht, deine Musik und Anrufe dank der eingebauten Bewegungssensoren durch Bewegen des Kopfes zu steuern - das heißt, du kannst mit dem Kopf nicken, um einen Anruf anzunehmen, oder schütteln, um ihn abzulehnen. 

Während die Gestensteuerung der TicPods auf Anrufe beschränkt ist, weist die Einführung dieser Technologie auf eine Zukunft hin, in der wir in der Lage sein werden, weitaus mehr mit einfachen Bewegungen zu steuern, einschließlich der Musikwiedergabe und vielleicht sogar der Art und Weise, wie unsere Ohrhörer klingen, mit gestengesteuerten Equalizer-Einstellungen.

Bisher war die freihändige Steuerung unserer True Wireless Ohrhörer darauf beschränkt, dem in unseren Smartphones integrierten Sprachassistenten Befehle zu geben - aber falls du schüchtern bist und nicht in der Öffentlichkeit sprechen möchtest, ist das doch sehr unattraktiv.

Gestensteuerungen, wie wir sie in den TicPods 2 Pro gesehen haben (auch wenn wir das Gefühl hatten, dass sie nicht so effektiv sind, wie sie sein könnten), könnten mehr organische Interaktionen mit unseren Ohrstöpseln ermöglichen, so dass sie sich eher wie eine natürliche Erweiterung unserer selbst anfühlen.

Ob Modelle wie der Klipsch T10 und der TicPods 2 Pro den Weg für eine Welt ebnen werden, in der jeder seine True Wireless Earbuds so sieht, wie wir unsere Smartphones sehen, bleibt abzuwarten - aber mit der KI werden unsere regulären "dummen" Kopfhörer wesentlich intelligenter werden.

true wireless earbuds

Der Sony WF-1000XM3 ist führend in der Entwicklung von rauschunterdrückenden True Wireless Ohrstöpseln. (Image credit: Sony)

Geräuschunterdrückung als Standard

Wir wollen nicht sagen, dass es nicht schon wirklich gute True Wireless Kopfhörer gegeben hätte; zum Beispiel sind die Sony WF-1000XM3 seit ihrer Veröffentlichung im Jahr 2019 unsere Top-Buds, und die Apple AirPods Pro sind eine massive Verbesserung gegenüber den AirPods Classic (und diese wiederum sind auch bekannt als die nahezu meistverkauften True Wireless Ohrhörer der Welt).

Was sich jedoch im Jahr 2020 und darüber hinaus ändern wird, ist die Tatsache, dass die Geräuschunterdrückung ab einer bestimmten Preisspanne einfach erwartet wird - wir empfehlen dir nicht, kabellose Kopfhörer ohne Geräuschunterdrückung für mehr als 150 EUR zu kaufen.

Diese einmalige Premium-Funktion taucht bereits in günstigeren True Wireless Earbuds auf, wie den TicPods 2 Pro für 125,99 EUR, und obwohl die Wirksamkeit von Modell zu Modell unterschiedlich sein kann, wird sich dieser Trend nur noch weiter fortsetzen. 

Umso überraschender ist die Entscheidung von Jabra, diese Fähigkeit nicht in seine jüngsten Elite Active 75t Kopfhörer einzubauen. Gerüchten nach verzichten auch die Samsung Galaxy Buds Plus angeblich auf die Geräuschunterdrückung, was sich als verpasste Gelegenheit für den Apple-Konkurrenten erweisen könnte.

Auf der anderen Seite, so wie Audiophile dazu neigen, den "geschlossenen" Klang von Kopfhörern mit Geräuschunterdrückung zu vermeiden, könnten wir eine Zunahme der Anzahl natürlich klingender, kabelloser Ohrhörer wie den Cambridge Audio Melomania 1 beobachten - und diese Stöpsel haben keine eingebaute Geräuschunterdrückung, sondern streben stattdessen nach der breiten Klangbühne offener Kopfhörer, um dich wieder näher an den audiophilen Klang zu bringen.

Bluetooth LE ist der neueste drahtlose Übertragungsstandard.

Bluetooth LE ist der neueste drahtlose Übertragungsstandard. (Image credit: Bluetooth SIG)

Bessere Konnektivität, längere Akkulaufzeit

Dank Innovationen bei der drahtlosen Verbindung, wie aptX Low Latency, das die Verzögerung zwischen Audio und Video bei der Verwendung von drahtlosen Ohrstöpseln zum Fernsehen und Spielen reduziert, erleben die besten True Wireless Kopfhörer des Jahres 2020 eher selten die häufigen Verbindungsabbrüche ihrer Vorgänger.

Auf der CES wurde Bluetooth LE, der neueste Standard in der Drahtlostechnologie, angekündigt. Bluetooth LE ist eine besonders interessante Entwicklung; durch die Verwendung eines neuen Codecs namens LC3 soll diese Technologie die Klangqualität und die Akkulaufzeit verbessern und es ermöglichen, Hunderte von Geräten mit einer einzigen Quelle zu verbinden.

Für den durchschnittlichen Hörer wird Bluetooth LE bedeuten, dass die fünfstündige Akkulaufzeit, an die wir uns gewöhnt haben (ja, wir meinen euch, Apple AirPods), der Vergangenheit angehören wird, wobei 10 Stunden oder mehr zum Standard werden. 

Das liegt daran, dass Bluetooth LE weniger Strom verbraucht als die frühere drahtlose Technologie - und basierend darauf, wie schnell wir Bluetooth 5.0 überall integriert sahen, werden wir schon bald Bluetooth LE als Standard auf den Verpackungen von True Wireless Earbuds sehen.

Trotzdem könnte es noch einige Jahre dauern, bis jeder kabellose Ohrhörer mit Bluetooth 5.0 daherkommt, denn wenn du zurückblickst, wirst du vielleicht bemerken, dass Bluetooth 5.0 2016 veröffentlicht wurde - und erst in den letzten Jahren wurde dieser Standard auch endlich von den letzten Kopfhörerherstellern übernommen.

Dennoch machen Innovationen wie diese zusammen mit Spezifikationen wie Rauschunterdrückung, künstliche Intelligenz und Gestensteuerung deutlich, dass echte drahtlose Ohrstöpsel über die normalen tragbaren Audiogeräte hinausgehen - und das sind die Merkmale, nach denen du suchen solltest, wenn du dich dazu entscheidest, dass 2020 das Jahr sein soll, in dem du endlich in die Welt der True Wireless Technologie eintauchst.