The Last of Us ist schon jetzt ein Riesenhit - aber es konnte keine HBO Max-Geschichte schreiben

Joel schützt Ellie vor einem Feind in der The Last of Us Serie
The Last of Us hat Millionen von Zuschauern angelockt. (Bildnachweis: Liane Hentscher/HBO)

Es ist offiziell: Die Serie The Last of Us ist so mitreißend, wie wir es erwartet haben.

Die mit Spannung erwartete postapokalyptische Dramaserie ist die zweitmeistgesehene TV-Premiere in der Geschichte von HBO und HBO Max. 4,7 Millionen Zuschauer schalteten am vergangenen Sonntag (15. Januar) allein in den USA ein, um sie zu sehen.

In einer Pressemitteilung teilte HBO mit, dass die Live-Action-Adaption von The Last of Us mit Pedro Pascal und Bella Ramsey in den Hauptrollen doppelt so viele Zuschauer/innen anlockte wie die erste Folge von Euphoria Staffel 2. Die Dramaserie mit Zendaya in der Hauptrolle erreichte im Durchschnitt 19,5 Millionen Zuschauer pro Folge, sodass die ersten Ergebnisse von The Last of Us darauf hindeuten, dass es noch besser laufen könnte.

Der hervorragende Start der Serie war zu erwarten. The Last of Us (Öffnet sich in einem neuen Tab), das größtenteils auf der gleichnamigen, preisgekrönten Videospielserie von Naughty Dog basiert, wurde bereits vor seiner Premiere von der Kritik gelobt. In unserer Kritik zu The Last of Us haben wir den Film in den höchsten Tönen gelobt, und mit 99 % und 96 % zertifizierten Bewertungen bei Kritikern und Publikum auf der Website Rotten Tomatoes (Öffnet sich in einem neuen Tab) sind sich alle einig, wie gut die Serie wirklich ist. 

Bella Ramsey und Pedro Pascal in The Last of Us

Schaut nicht so mürrisch, Joel und Ellie! (Image credit: HBO)

In einer Erklärung, die zusammen mit den beeindruckenden Einschaltquoten der Serie veröffentlicht wurde, sagten die Co-Showrunner und ausführenden Produzenten Craig Mazin und Neil Druckmann: "Unser Ziel war es einfach, die bestmögliche Adaption dieser beliebten Geschichte für ein möglichst großes Publikum zu machen. Wir sind überglücklich zu sehen, wie viele alte und neue Fans 'The Last of Us' in ihren Häusern und Herzen willkommen geheißen haben."

Leider wurden keine Daten von anderen Sendern als HBO zur Verfügung gestellt, wie z. B. Sky in Deutschland. Daher ist es schwer zu sagen, wie beliebt The Last of Us insgesamt war - aber wenn die Zahlen ähnlich hoch sind wie in den USA, könnte The Last of Us der bisher größte TV-Hit des Jahres 2023 werden. 

Analyse: Drachen schlagen Pilze

Matt Smith reitet auf einem Drachen in House of the Dragon

House of the Dragon ist immer noch die Nummer eins auf HBO und HBO Max. (Image credit: HBO)

So beeindruckend die Leistung von The Last of Us auch sein mag, die Einschaltquoten seiner Premiere sind im Vergleich zu einem seiner HBO-Cousins, House of the Dragon, eher gering.

Die Game of Thrones-Prequelserie erreichte bei ihrer Premiere auf HBO Max im August 2022 fast 10 Millionen Zuschauer; ein durchschlagender Erfolg, der bewies, dass HBOs Live-Action-Umsetzung von George R.R. Martins literarischen Werken noch nicht tot ist. Auch in den darauffolgenden Wochen setzte sich der Höhenflug von House of the Dragon fort: Die High-Fantasy-Serie hatte im Durchschnitt zwischen neun und 9,5 Millionen Abonnenten pro Folge, darunter 9,3 Millionen beim Finale von Staffel 1.

The Last of Us hat also noch einen weiten Weg vor sich, wenn es sich Hoffnungen machen will, House of the Dragon zu schlagen und ihm die Krone zu entreißen - und es ist unwahrscheinlich, dass es dieses Ziel erreichen wird.

Warum? Trotz der extrem umstrittenen letzten Staffel ist Game of Thrones immer noch eine unglaublich beliebte Serie und Franchise. Als Vorgeschichte zu den Ereignissen in der Fernsehserie hatte House of the Dragon bereits eine etablierte TV-Fangemeinde, so dass es immer Zuschauer/innen anlocken konnte, selbst wenn es am Ende schrecklich war.

The Last of Us kann sich ebenfalls einer treuen Fangemeinde rühmen. Obwohl Videospiele in der Mainstream-Kultur immer beliebter werden, sind sie nicht so sehr im öffentlichen Bewusstsein verankert wie Fernsehserien. Es wird also einige Zeit dauern, bis die The Last of Us-Serie ihre Fangemeinde vergrößern kann.

Allerdings sahen die allererste Folge von Game of Thrones im April 2011 in den USA nur 2,2 Millionen Zuschauer. Wenn The Last of Us weitere Staffeln erhält - und die Einschaltquoten sprechen dafür - wird es House of the Dragon in Staffel 2 und darüber hinaus ordentlich Konkurrenz machen.

Wenn du mehr über HBO wissen willst, erfährst du hier, warum die Autoren der Serie beschlossen haben, die Timeline von The Last of Us für die TV-Adaption zu ändern. (Öffnet sich in einem neuen Tab)

Christopher Barnes
Redakteur

Ich bin Chris und beschäftige mich für TechRadar vor allem mit den Bereichen Filme/ Serien, TV, Grafikkarten und Gaming - im Speziellen alles rund um Xbox. Ursprünglich habe ich in Stuttgart Film- und Fernsehtechnik sowie Drehbuch-Schreiben studiert. Da ich allerdings nicht nur schon immer großer Filmliebhaber, sondern auch leidenschaftlicher Gamer war und es zudem liebe zu schreiben, habe ich mich für den Journalismus in diesem Bereich entschieden. 


Erreichbar bin ich unter der Mail-Adresse cbarnes[at]purpleclouds.de

Mit Unterstützung von