Skip to main content

Stalker 2 auf Ende 2022 verschoben

Stalker 2
(Image credit: GSC Game World)

Verschiebungen sind in der Spielindustrie nun wirklich nichts Neues. Spätestens, nachdem Cyberpunk 2077 mehrmals verschoben und dann trotzdem in einem völlig desolaten Zustand veröffentlicht worden ist, scheuen sich Entwickler nicht mehr so sehr davor, lieber mehr Zeit in ein Produkt zu stecken als es unfertig zu veröffentlichen und Kritikhagel zu kassieren.

Das jüngste Mitglied dieses illustren Kreises, zu dem unter anderem Halo Infinite, Horizon Forbidden West und zu gewissem Grad selbst Elden Ring gehören, ist S.T.A.L.K.E.R. 2: Heart of Chernobyl. Auf Twitter kündigte das ukrainische Studio hinter dem Xbox-exklusiven postapokalyptischen Survival-Shooter an, das Spiel auf den 8. Dezember zu verschieben. Zuletzt wurde als Erscheinungstermin der 28. April 2022 angegeben.

See more

„Wir benötigen diese sieben zusätzlichen Monate Entwicklungszeit, um unsere Vision zu erfüllen und den gewünschten Zustand des Spiels zu erreichen“, heißt es im Beitrag, der standesgemäß als Bild veröffentlicht wurde. S.T.A.L.K.E.R. 2 sei das bisher größte Projekt des Studios und benötige mehr Zeit zum Testen. „Wir sind überzeugt, dass die Entwicklung so lang wie nötig dauern sollte, besonders im Fall eines solchen Projekts.“

Natürlich ist es immer schade, wenn Spiele nach hinten verschoben werden, besonders um einen so langen Zeitraum wie in diesem Fall. Die zusätzliche Entwicklungszeit gibt dem Studio, wie es selbst sagt, aber hoffentlich die Möglichkeit, ein tolles Produkt abzuliefern – und keine Vollkatastrophe wie Cyberpunk 2077.

Eugen Wegmann

Eugen Wegmann ist Online-Redakteur für PurpleClouds Deutschland GmbH / TechRadar Region DACH und zuständig für Gaming und Computer-Hardware.

E-Mail: ewegmann[at]purpleclouds.de