Samsung TVs auf der CES 2023: kleinere MicroLED, größere QD-OLED und mehr

Samsung Neo QLED 8K TV
(Bildnachweis: Samsung)

Samsungs Präsentation auf der CES 2023 (Öffnet sich in einem neuen Tab) deckte eine ganze Reihe von Kategorien ab, von MicroLED über OLED-Fernseher bis hin zu Projektoren, die eine umfassende technische Auffrischung erhalten. Es ist klar, dass Samsung im Jahr 2023 weiter in Richtung 8K gehen und gleichzeitig seine Mini-LED-getriebenen Neo QLED- und Lifestyle-TVs verbessern wird.

MicroLED 

MicroLED wird als Next-gen-Alternative zu OLED-Fernsehern gehandelt, weil es selbst leuchtet (mikroskopisch kleine LEDs dienen als einzelne Pixel im Display) und ein außergewöhnliches Helligkeits- und Kontrastpotenzial besitzt. Das Problem mit MicroLED war bisher, dass die Displays, die Samsung auf den Markt gebracht hat, extrem groß und extrem teuer waren.

Für die CES hat das Unternehmen einen "MicroLED CX"-Fernseher mit einer Bildschirmdiagonale von 76 Zoll angekündigt, sowie noch kleinere Modelle mit 63 und 50 Zoll. Diese werden sich im Jahr 2023 zu den 89-, 101-, 114- und 140-Zoll-MicroLED-Fernsehern des Unternehmens gesellen. Ursprünglich dachten wir, dass MicroLED-Fernseher in diesen kleinen Größen noch ein paar Jahre auf sich warten lassen würden, aber Samsung hat uns mit dieser neuen, wohnzimmerfreundlichen Anwendung der Technologie überrascht. 

Nach Angaben des Unternehmens wird der 76-Zoll-MicroLED-CX-Fernseher 20-Bit-Schwarzwerte für eine außergewöhnliche Schattenwiedergabe, eine variable Bildwiederholfrequenz (VRR) von 240 Hz und eine Reaktionszeit von 2 Nanosekunden bieten, was ihn zu einer idealen Option für Gaming macht. Die MicroLED-Fernseher von Samsung mit einer Bildschirmdiagonale von 76 Zoll und mehr werden außerdem die ersten Modelle sein, die ohne professionelle Installation verkauft werden.

Neo QLED 8K 

Die Neo QLED 8K-Fernseher von Samsung werden 2023 von der QN900C-Serie angeführt. Diese Mini-LED-Geräte verfügen über die Quantum Matrix Technology Ultimate-Technologie des Unternehmens mit 14-Bit-Verarbeitung und erreichen eine Spitzenhelligkeit von bis zu 4000 nits.

Zu den weiteren Merkmalen der QN900C-Serie gehören Machine Learning zur Optimierung der Bild- und Audioleistung sowie eine neue 8K Real Depth Enhancer Pro-Einstellung, die die Anzahl der lokalen Dimmzonen für die Hintergrundbeleuchtung von 36 in den 8K-Modellen des Jahres 2022 auf 1000 erhöht. Samsungs Neo QLED-Fernseher verfügen außerdem über eine neue Auto HDR-Remastering-Funktion, die mithilfe von KI-Deep-Learning-Technologie Effekte mit hohem Dynamikumfang Szene für Szene auf Bilder mit Standard-Dynamikumfang anwendet.

Neo QLED 4K

Die QN95C-Serie wird Samsungs Topmodell unter den 4K-Fernsehern für 2023 sein. Diese Geräte verfügen über eine 14-Bit-Verarbeitung und eine innovative neue Dimming-Technologie, die "eine verbesserte Helligkeits- und Graustufenkontrolle ermöglicht, um sowohl die Helligkeit als auch extreme Details auf dem gesamten Bildschirm präzise darzustellen", so das Unternehmen.

Für die QN95C-Serie wurde eine neue, schlanke Stromversorgungsplatine entwickelt, die eine externe One-Connect-Anschlussbox überflüssig macht, wie sie im QN95B-Fernseher des letzten Jahres verwendet wurde. Die neue Platine soll außerdem die Effizienz optimieren und den Rahmen des Geräts auf eine Dicke von unter 20 mm schrumpfen lassen.

Auch die Audiowiedergabe wird bei Samsungs Topmodellen, den Neo QLED 4K-Fernsehern, verbessert. Sie werden mit Top-Firing-Lautsprechern ausgestattet sein, die echte Dolby Atmos-Höheneffekte liefern, ohne dass eine externe Soundbar benötigt wird. Samsungs Topmodelle 4K und 8K Neo QLED TVs verfügen außerdem über Object Tracking Sound Pro für eine präzise Platzierung von Soundeffekten auf dem Fernsehbildschirm. Wenn du eine Samsung Soundbar verwendest, integriert Q Symphony 3.0 sowohl die Lautsprecher des Fernsehers als auch die der Soundbar für eine verbesserte Audiopräsentation.

Samsung S95C OLED TV

(Image credit: Samsung)

OLED TV 

Die S95C-Serie ist die nächste Generation von QD-OLED-Fernsehern in Samsungs Produktpalette. Sie soll die bereits beeindruckende Leistung der letztjährigen S95B-Modelle durch den Einsatz eines speziell entwickelten Neural Quantum Processor 4K noch verbessern, der laut Unternehmen "konkurrenzlose Helligkeit, lebendige Farbzuordnung und smarte 4K-Hochskalierung mit KI-Detailwiederherstellung" bietet.

Mit einer spezifizierten Reaktionszeit von 0,1 ms und einer Bildwiederholfrequenz von bis zu 144 Hz ist die S95C-Serie die erste Wahl für Gaming. Zu den Cloud-Gaming-Funktionen gehören 4K-Unterstützung für Nvidia GeForce NOW (laut Samsung eine Weltneuheit) sowie Microsoft Xbox, Utomik und Amazon Luna-Optionen im Gaming Hub des Fernsehers.

Die OLED-Modelle der S95C-Serie werden in den Größen 55, 65 und 77 Zoll erhältlich sein und unterstützen 4.2.2 Dolby Atmos Audio mit Top-Firing-Lautsprechern, um die Overhead-Effekte in Atmos-Soundtracks zu übertragen.

Samsung Lifestyle TVs 

Der Freestyle-Projektor, den Samsung auf der CES 2022 vorgestellt hat, war ein Hit für das Unternehmen. Die neue Version, die für die CES 2023 angekündigt wurde, ist eine verbesserte Version, die jetzt den Gaming Hub des Unternehmens in seine Tizen smarte TV-Oberfläche integriert. Ein weiteres bemerkenswertes Upgrade ist die Edge Blending Technologie des neuen Freestyle. Sie ermöglicht es, zwei separate Freestyle-Projektoren zu kombinieren und ein ultrabreites 21:9-Display zu erzeugen, wobei das Bild automatisch an die Trapezverzerrung angepasst wird.

Ein weiterer neuer Samsung-Projektor auf der CES 2023 ist der Premiere 8K, der weltweit erste 8K Ultra-Short-Throw-Projektor. Dieses neue Modell bietet sowohl eine automatische Trapezkorrektur als auch eine automatische Nivellierung für eine schnelle und einfache Einrichtung, verfügt über ein eingebautes Dolby-Atmos-Audiosystem und kann Bilder bis zu einer Größe von 150 Zoll projizieren.

Samsung hat seine The Frame-Serie von kunstfreundlichen QLED-Fernsehern im Jahr 2022 einer großen Überarbeitung unterzogen und sie mit verbesserten Antireflexions-Bildschirmen und einer erweiterten Auswahl an Bildschirmgrößen ausgestattet. Für 2023 bietet das Unternehmen neue Optionen für Metallrahmen und Holzoberflächen sowie eine optionale, automatisch drehbare Halterung für die Präsentation von Kunst und Fotos im Hoch- und Querformat an.

Du möchtest Kinotickets gewinnen?

Hier gehts zum Gewinnspiel

(Image credit: TechRadar Deutschland)

Ich bin Chris und beschäftige mich für TechRadar vor allem mit den Bereichen Filme/ Serien, TV, Grafikkarten und Gaming - im Speziellen alles rund um Xbox. Ursprünglich habe ich in Stuttgart Film- und Fernsehtechnik sowie Drehbuch-Schreiben studiert. Da ich allerdings nicht nur schon immer großer Filmliebhaber, sondern auch leidenschaftlicher Gamer war und es zudem liebe zu schreiben, habe ich mich für den Journalismus in diesem Bereich entschieden. 


Erreichbar bin ich unter der Mail-Adresse cbarnes[at]purpleclouds.de

Mit Unterstützung von