Skip to main content

Samsung Galaxy S22-Reihe könnte teuer sein als wir erwartet haben

Samsung Galaxy S21 Plus
A Samsung Galaxy S21 Plus (Image credit: Future)

Bisher hatten Gerüchte darauf hingedeutet – mit der möglichen Ausnahme des Samsung Galaxy S22 Ultra –, dass die Samsung Galaxy S22-Reihe sich preislich kaum von der S21 unterscheiden würde. Einem neuen Leak zufolge soll jedoch jedes Modell, quer durch die Bank, teurer werden.

Der Leaker @chunvn8888 behauptet nämlich, dass das Samsung Galaxy S22 bei 899 $ beginnen soll, das Galaxy S22 Plus bei 1.099 $ und das Samsung Galaxy S22 Ultra bei 1.299 $.

In jedem Fall liegt der Preis in den USA also 100 $ über dem Einführungspreis der entsprechenden S21-Modelle. Wenn wir vom Euro-Preis der S21-Reihe ausgehen, würden sich daraus ca. 900 €, 1.100 € und 1.350 € für das normale S22, das S22 Plus und das S22 Ultra ergeben – hierzulande also 50 € mehr.

Natürlich könnte sich der Leak als falsch herausstellen. Bisherigen Gerüchten zufolge soll etwa das S22 Ultra genauso viel kosten wie das S21 Ultra, also 1.300 € – daher die Ausnahme.


Samsung Galaxy S21 Ultra

(Image credit: Future)

Analyse: Preisgestaltung eingeordnet

Wenn wir davon ausgehen, dass diese Preise tatsächlich stimmen, müssen wir uns fragen, ob Samsung sie rechtfertigen kann – zumindest teilweise.

Ausgehend von Leaks und Gerüchten soll sich das Samsung Galaxy S22 Ultra stark von seinem Vorgänger unterscheiden, da es über einen S Pen und einen Platz dafür verfügen soll, der sich entsprechend im Preis widerspiegeln dürfte.

Beim normalen Samsung Galaxy S22 und dem Galaxy S22 Plus wird es schwieriger, die Preiserhöhung zu rechtfertigen. Wir haben allerdings gehört, dass Samsung bei der Rückseite der S22-Reihe von Kunststoff zurück zu Glas wechseln soll, was das Ganze etwas teurer machen sollte.

Die Preiserhöhung beim normalen S22 würde jedoch die 749 € fürs Samsung Galaxy S21 FE deutlich erträglicher erscheinen lassen.

Bleibt also noch das Samsung Galaxy S22 Plus, das die üblichen Verbesserungen bekommen sollte, wie einen neuen Chipsatz und bessere Kameras, doch keiner der bisherigen Leaks deutet auf besonders gute Gründe für eine Preiserhöhung hin.

Doch die Hauptkonkurrenz von Samsung ist das iPhone – insbesondere der iPhone 14-Reihe, die ersten Leaks zufolge auch eine Preiserhöhung bekommen soll, zumindest bei den Pro-Modellen.

Wenn sich beide Leaks als echt erweisen, wäre das iPhone 14 Pro gleichauf mit dem Samsung Galaxy S22 Plus, was bei den beiden Smartphones nachvollziehbar, jedoch schlecht für Verbraucher wäre.

Via Phone Arena

Eugen Wegmann

Eugen Wegmann ist Online-Redakteur für PurpleClouds Deutschland GmbH / TechRadar Region DACH und zuständig für Gaming und Computer-Hardware.