PlayStation VR2 ist offiziell, begleitet vom neuen PSVR 2 Sense-Controller

PlayStation VR2
(Bildnachweis: Sony)

Nur wenige Stunden, nachdem ein Analyst die Vermutung geäußert hatte, dass Sonys PSVR-Nachfolger bald in China in die Massenproduktion gehen würde (Öffnet sich in einem neuen Tab), hat der japanische Tech-Gigant auf der CES 2022 (Öffnet sich in einem neuen Tab) offiziell bestätigt, dass sein Next-Gen-Headset, das vorhersehbar den Namen PlayStation VR2 trägt, tatsächlich auf dem Weg ist. 

Das Headset, das auch als PSVR 2 bezeichnet wird, wird zusammen mit dem neuen PlayStation VR2 Sense-Controller des Unternehmens auf den Markt kommen, der eindeutig von den Oculus Touch inspiriert ist. 

Ähnlich wie der DualSense-Controller der PS5 wird auch Sonys neuer VR2 Sense-Controller mit haptischem Feedback und adaptiven Auslösern aufwarten.

Neben dem neuen Headset und Controller kündigte Sony auch Horizon Call of the Mountain an, einen VR-Ableger der äußerst beliebten PlayStation-exklusiven Horizon-Serie, der von Guerrilla Games und Firesprite entwickelt wird. Unten könnt ihr euch den Teaser-Trailer zu Horizon Call of the Mountain ansehen.

Analyse: PSVR 2 wird eine große Verbesserung sein

Während Sony das PSVR 2-Headset selbst nicht enthüllte, ging das Unternehmen in seinem PlayStation Blog (Öffnet sich in einem neuen Tab) auf einige Details zu den Spezifikationen des Geräts ein.

Nutzer können davon ausgehen, dass das PSVR 2 über OLED-Displays mit einer Auflösung von 2000 x 2040 pro Auge verfügt, was eine fast vierfache Verbesserung gegenüber der 1080p-Ausgabe des Originals darstellt. Die eingebauten Kopfhörer der PSVR 2 werden auch die Vorteile der 3D-Audio-Technologie von Sony nutzen.

Darüber hinaus wird die PSVR 2 eine Bildwiederholfrequenz von 90 Hz und 120 Hz mit einem 110-Grad-Sichtfeld bieten. Das Headset verfügt außerdem über einen integrierten sechsachsigen Bewegungssensor (dreiachsiges Gyroskop, dreiachsiger Beschleunigungsmesser) sowie einen IR-Näherungssensor.

Das Controller-Tracking erfolgt über vier Kameras am Headset selbst, während eine IR-Kamera das Eye-Tracking pro Auge ermöglicht. Um das Erlebnis noch ein wenig intensiver zu gestalten, wird das PSVR 2-Headset auch Vibrationsfeedback unterstützen.

Und im Gegensatz zum ursprünglichen PSVR verspricht Sony, dass das PSVR 2 einen viel einfacheren Einrichtungsprozess haben wird, mit nur einem einzigen Kabel, das direkt an die PS5-Konsole angeschlossen wird.

Sony hat noch keine Informationen über Preise oder ein Veröffentlichungsdatum für PlayStation VR 2 bekannt gegeben. Hideaki Nishino, Senior Vice President of Platform Experience, verspricht jedoch, dass diese Ankündigung "nur ein Vorgeschmack auf das ist, was noch kommen wird".

Auch wenn die Neuerungen der Hardware mehr als zufriedenstellend sind, ist die Ankündigung von Horizon VR der viel wichtigere Schritt für VR.

William Schubert
Freelancer - Content Creator

William Schubert ist Freier Content Creator bei TechRadar Deutschland und für die Bereiche YouTube, Gaming, Filme und Serien und VR zuständig.


Wenn du ein Produkt auf unserem YouTube-Kanal vorstellen willst, dann melde dich gerne bei mir (wschubert[at]purpleclouds.de).