Paramount Plus: Alles, was du über den neuen Streaming-Dienst wissen musst

Paramount Plus - Bild von einem Teil des Inhalts
(Bildnachweis: Paramount / ViacomCBS)

Paramount Plus (Öffnet sich in einem neuen Tab) ist einer der neuesten Streaming-Dienste auf dem Markt. Nach seinem Start in den USA im Jahr 2021 ist er seit Dezember 2022 auch in Deutschland verfügbar und kann auf verschiedene Arten abonniert werden. 

Wie von einem Unterhaltungsriesen wie Paramount nicht anders zu erwarten, sind die Inhalte darauf ausgelegt, mit Netflix (Öffnet sich in einem neuen Tab), WOW und Disney Plus (Öffnet sich in einem neuen Tab) zu konkurrieren. Es ist ein vielfältiges Angebot, das Filme und Serien von US-Sendern wie Nickelodeon, Showtime, Comedy Central, MTV, CBS und Paramount Pictures kombiniert. Das bedeutet, dass kultige Filme wie Top Gun: Maverick und Sonic The Hedgehog 2 neben Serien wie South Park und Sponge Bob laufen. Hinzu kommen eigene Produktionen unter dem Titel Paramount+ Originals, zu denen bisher etwa The Flatshare und Yellowstone zählen. Paramount+ ist auch die Heimat von Star Trek, wobei die neue Serie Star Trek: Strange New Worlds besonders hervorsticht.

Mit einem Angebot für die ganze Familie ist es ein guter Ort, um dein Geld zu investieren. Aber wie viel kostet es und wie kannst du es abonnieren? Lies weiter, um alles zu erfahren, was du wissen musst. Oder sieh dir die Liste der besten Paramount Plus-Sendungen und der besten Paramount Plus-Filme an, um mehr über die Inhalte zu erfahren.

Paramount Plus: Preis und Verfügbarkeit

Paramount Plus: Wie viel kostet es pro Monat/Jahr?

Neben dem regulären Abo für 7,99 € pro Monat, gibt es noch einige andere Möglichkeiten, Paramount Plus zu nutzen.

So ist das Angebot etwa im Cinema-Paket von Sky Q enthalten. Das kostet eine einmalige Gebühr von 29 € und weiteren 30 € monatlich für mindestens 12 Monate. Dafür erhältst du aber neben Sky und Paramount Plus auch Peacock und Netflix.

Solltest du WOW abonniert haben, ist es wichtig zu wissen, dass kommende Paramount Serien nicht mehr enthalten sein werden und aktuelle, nach Ablauf der Lizenz, ebenfalls vom Dienst verschwinden. Neue Filme werden hingegen auch auf WOW verfügbar sein. Genaueres erfährst du auf der Hilfe-Seite. (Öffnet sich in einem neuen Tab)

Wenn du dich aber erst einmal von dem Angebot überzeugen lassen möchtest, kannst dich hier für die 7-tägige kostenlose Testversion (Öffnet sich in einem neuen Tab) anmelden.

Ist Paramount Plus in Amazon Prime enthalten?

Tatsächlich ist Paramount Plus auch als Channel bei Amazon Prime Video (Öffnet sich in einem neuen Tab) erhältlich. Für 8,99 € kann das Angebot als Channels zum regulären Prime-Abo hinzugebucht werden. Allerdings erhältst du über den Prime-Zugang ganze 30 Tage kostenlosen Testzeitraum und musst dich nirgends zusätzlich anmelden. Der Channel ist jederzeit kündbar. 

Paramount Plus Apps: Welche Geräte sind kompatibel?

Paramount Plus App Icon auf einem Smartphone

(Image credit: Shutterstock)

Paramount Plus wird zudem von den folgenden Geräten unterstützt. Weitere Informationen findest du ebenfalls auf der Startseite von Paramount Plus. (Öffnet sich in einem neuen Tab)

  • Desktop (Web)
  • iOS-App (iPhone & iPad) - iOS 12.2+
  • Apple TV 4 (tvOS) & 5 (4K)
  • Android-App (Smartphone & Tablet)
  • Kompatible Android TV-Geräte
  • Kompatible FireTV-Geräte 
  • Chromecast
  • Samsung TV (2017 oder neuer)

Paramount Plus: Filme und Serien

Was gibt es auf Paramount Plus zu sehen?

Ein griesgrämiger John Dutton schaut zu

Yellowstone auf Paramount Plus (Image credit: Paramount Network)

Hier gibt es eine Menge zu entdecken, also geben wir nur einen kleinen Einblick in das wachsende Angebot von Paramount Plus (Öffnet sich in einem neuen Tab).

Zu den Hauptattraktionen zählen Serien wie Yellowstone, der Riesenhit mit Kevin Costner in der Hauptrolle, ebenso wie das Prequel 1883. Hinzu kommt die Paramount+ Original-Serie The Flatshare, die auf dem gleichnamigen Roman basiert.

Super Pumped, die Geschichte, wie Uber alle Regeln brach und zum Tech-Giganten wurde, mit Joseph Gordon-Levitt und Uma Thurman in den Hauptrollen, ist ein weiterer Exklusivfilm, ebenso wie Mayor Of Kingstown, ein düsteres Drama mit Jeremy Renner und Kyle Chandler in den Hauptrollen über eine Familie, deren Geschäft im wahrsten Sinne des Wortes das Gefängnis ist. 

Außerdem gibt es das neue Historiendrama The First Lady, die mega-teure Halo-Fernsehadaption sowie The Offer, die neue Serie über die schwierige Entstehung von The Godfather, und The Man Who Fell To Earth, eine Fortsetzung von David Bowies Filmklassiker von 1976. 

Es gibt jetzt auch ein breites Angebot an älteren Serien wie Billions, The Affair, City On A Hill, Blue Bloods, CSI, Fraiser, Dexter, South Park und Elementary. Aber auch Kinderserien wie Sponge Bob Schwammkopf und Paw Patrol gehören zum Portfolio. 

Paramount Plus ist außerdem die Heimat von Star Trek. Strange New Worlds, The Next Generation, Discovery, The Original Series, Deep Space Nine, Prodigy, Enterprise, Voyager und eine Reihe von Filmen sind jetzt zum Streamen verfügbar. 

Bei den Filmen war das Angebot anfangs etwas lückenhaft, aber jetzt füllt es sich allmählich - es gibt eine wirklich vielfältige Auswahl. Wir zählen ein paar auf, um dir zu zeigen, was wir meinen. Pulp Fiction, Der talentierte Mr. Ripley, American Beauty, Scream, Grease, Transformers, Ferris Bueller's Day off und No Country for Old Men sind nur einige der Titel, die im Angebot sind. 

Neben dieser kultigen Sammlung gibt es auch aktuelle Blockbuster wie die beiden Sonic the Hedgehog-Filme und natürlich den viel beworbenen Top Gun: Maverick.

Was kommt noch zu Paramount Plus?

Zu den europäischen Projekten des Streamingdienstes gehört eine Zusammenarbeit mit Hans Rosenfeldt, dem Schöpfer von The Bridge und Marcella, der für ein neues Drama gewonnen werden konnte. Er wird The Burning Girls adaptieren, einen CJ Tudor-Roman über ein Dorf, das von einer dunklen Vergangenheit heimgesucht wird. 

Die britische Schauspiellegende Kenneth Branagh wird die Hauptrolle in der starbesetzten Adaption von A Gentleman in Moscow übernehmen, die auf dem gleichnamigen Roman von Amor Towles basiert. Branagh spielt den Grafen Alexander Rostov, der 1922, auf dem Höhepunkt des Kommunismus, von einem bolschewistischen Tribunal als reueloser Aristokrat bezeichnet und vor Gericht gestellt wird. 

Außerdem wird es ein TV-Remake von Sexy Beast geben, Jonathan Glazers klassischem britischen Drama mit Ray Winstone und Ben Kingsley in den Hauptrollen als kriegslüsterne Kriminelle. 

Der Paramount-Service enthält zudem auch eine Reihe von ausführlichen Dokumentationen, darunter ein aufwändiger Blick auf die Modehäuser Gucci, Versace und Burberry.

Kommende Paramount+ Originals für Januar 2023:

  • Love Rats: Volume 2 
  • Cocaine Godmother
  • Mayor of Kingstown: Staffel 2
  • The Chemistry of Death: Staffel 1
  • Are You the One Global Edition: Staffel 1
  • Wolf Pack: Staffel 1
  • Teen Wolf 
  • 1923 (Staffel 1, Episoden 4-6, Pause in der Mitte der Staffel am 16. und 23. Januar)
  • Tulsa King (Staffel 1, Episoden 8-9)
  • Yellowstone (Staffel 5A, Episode 8)
  • George & Tammy (Staffel 1, Episoden 5-6)
  • The Game (Staffel 2, Episoden 5-8)
  • Wenn dich das noch nicht ganz überzeug hat, dann melde dich doch erst einmal für die 7-tägige Testversion (Öffnet sich in einem neuen Tab)an.
Christopher Barnes
Redakteur

Ich bin Chris und beschäftige mich für TechRadar vor allem mit den Bereichen Filme/ Serien, TV, Grafikkarten und Gaming - im Speziellen alles rund um Xbox. Ursprünglich habe ich in Stuttgart Film- und Fernsehtechnik sowie Drehbuch-Schreiben studiert. Da ich allerdings nicht nur schon immer großer Filmliebhaber, sondern auch leidenschaftlicher Gamer war und es zudem liebe zu schreiben, habe ich mich für den Journalismus in diesem Bereich entschieden. 


Erreichbar bin ich unter der Mail-Adresse cbarnes[at]purpleclouds.de

Mit Unterstützung von