Skip to main content

OnePlus bringt den Hasselblad XPan-Modus auf das OnePlus 9 und 9 Pro

OnePlus 9 Pro
(Image credit: OnePlus)

Als OnePlus Anfang des Jahres seine Flaggschiff-Smartphones der OnePlus 9-Serie vorstellte, war die Zusammenarbeit mit dem Kamerahersteller* Hasselblad eines der Hauptmerkmale. Doch erst jetzt, 7 Monate nach der Markteinführung, nutzt das Unternehmen das Potenzial der Partnerschaft voll aus.

Der chinesische Smartphone-Hersteller hat angekündigt, dass er ein Software-Update für das OnePlus 9 und das OnePlus 9 Pro veröffentlichen wird, mit dem Nutzer den kultigen XPan-Modus von Hasselblad auf ihren OnePlus-Geräten erleben können.

Die im XPan-Modus aufgenommenen Bilder werden von der 48-MP-Hauptkamera und der 50-MP-Ultraweitwinkelkamera der [OnePlus 9 Series] anstelle des standardmäßigen 12-MP-Modus zugeschnitten.

Wer es nicht weiß: Der XPan-Modus von Hasselblad war bei Fotografen sehr beliebt, da er ein kinoreifes Fotoerlebnis bot. Dieser Modus wurde in den 90er Jahren eingeführt und ermöglichte es den Nutzern, normale 35-mm-Bilder auf 35-mm-Film und sogar 24x65-mm-Panoramabilder aufzunehmen, ohne den Film zu wechseln oder Abstriche bei der Bildqualität zu machen.

Hasselblad XPan

(Image credit: OnePlus)

OnePlus möchte dieses Erlebnis nun nachahmen und führt einen neuen Aufnahmemodus ein, der Bilder im Verhältnis 65:21 aufnimmt und einen ähnlichen Panoramablick wie der XPan ermöglicht. Dieser Super-Weitwinkel-Modus erzeugt Bilder, die auf 20 Megapixel heruntergebrochen sind und zwei Objektive - 30 mm und 45 mm - nachbilden.

Diese Bilder haben eine hohe Auflösung - 7552 × 2798 bei 30 mm und 7872 × 2916 bei 45 mm. Der XPan-Modus profitiert von OnePlus' 2-Megapixel-Monochrom-Sensor und nimmt standardmäßig Schwarz-Weiß-Bilder auf. Es wird aber auch die Möglichkeit geben, zu einer farbigen Variante zu wechseln.

Auch wenn der neue XPan-Modus den Bildverarbeitungsalgorithmus des OnePlus 9 nicht verändert, was bedeutet, dass die Farbwiedergabe des im normalen Modus aufgenommenen Bildes der des XPan-Modus entspricht, ist es die Dramatik, die der Cinematic-Modus dem Bild verleiht, die es einzigartig macht.

Auch wenn OnePlus der Meinung ist, dass sich die Zusammenarbeit mit Hasselblad durch diesen neuen Modus lohnt, könnte er nur für eine begrenzte Anzahl von Nutzern interessant sein, die sich für mobile Fotografie begeistern. Für alle anderen ist es vielleicht nur eine weitere Funktion, die das Handy mitbringt und die ihre Kaufentscheidung nicht sonderlich beeinflussen wird.

Ein Software-Update mit dem XPan-Modus ist bereits seit dem 17. September erhältlich. Falls du noch keine Benachrichtigung erhalten hast, kannst du in der Einstellungs-App nach dem OTA-Update suchen.

Apple Keynote 2021 - Unsere Zusammenfassung kannst du dir hier bequem anschauen:

* Link englischsprachig