Skip to main content

Nvidias RTX 4090 wurde kürzlich vorgestellt – das 8K-Monster ist real!

Die RTX 4090 kann sich allein entlang der Spezifikationen sehen lassen: 24GB VRAM sorgen beispielsweise dafür, dass die 4090 mindestens doppelt so performant wie ihr Vorgänger sein wird
(Bildnachweis: Nvidia)

Die Gerüchte sind wahr! Die Nvidia GeForce RTX 4090 existiert tatsächlich und sie wurde sogar kürzlich erst vorgestellt. Entlang der GTC 2022 Keynote haben wir ersten Einblicke zum GPU-Flaggschiff bekommen, die wir dir nicht vorenthalten wollen.

Zuvor gab es monatelang lediglich Gerüchte und Spekulationen zu 4000er-Generation, die mitunter auch auf den Namen "Lovelace" hört. Nun hat Nvidia allerdings die 4090 bestätigt, die mit satten 24GB G6X-Speicher ausgestattet sein wird. Damit ist das neue Flaggschiff zwei- bis viermal so schnell wie die RTX 3090 Ti.

Der Haken ist hingegen der Preis dieses Prachtstücks. 1.949 Euro soll die Karte kosten – das ist sportlich! Und höchstwahrscheinlich deutlich zu hoch angesetzt. Denn entlang erster Kommentare winken sogar Fans von Team Grün bei diesen horrenden Preisen ab...

Die RTX 4080 wurde wie erwartet gleich im Doppelpack präsentiert – wahlweise stehen dir entsprechend die leistungsstarke 16GB Variante oder das kleine Geschwisterchen mit 12 GB zur Verfügung

(Image credit: Nvidia)

RTX 4080 im Doppelpack

Nvidia hat außerdem gleich zwei neue RTX 4080-Modelle präsentiert. Bekannt waren diese jedoch schon aus den jüngeren Gerüchten, die sich hiermit bestätigt haben. Entsprechend handelt es sich um eine 12 GB GDDR6X RAM-Variante und eine noch leistungsstärkere (und preisintensivere) mit 16 GB Speicher. 

Diese sind natürlich auch etwas günstiger als das Flaggschiff – wobei man bei 1.099 Euro und 1.469 Euro vielleicht nicht wirklich von günstig sprechen sollte. Erhältlich sind die aber Karten immerhin schon im November, wobei wir das genaue Datum noch abwarten müssen.

Laut Nvidia wird aber auch die RTX 4080 zwei- viermal so schnell sein wie die 3080 Ti-Vorgängervariante (Öffnet sich in einem neuen Tab). Weniger eindeutig ist diesbezüglich allerdings gewesen, ob Team Grün sich bei dieser Aussage auf das 12 GB-Modell oder jenes mit 16 GB VRAM bezieht...

Wir bleiben weiter gespannt und freuen uns schon jetzt darauf die Karten in aller Bälde auf Herz und Nieren zu prüfen.

Als Redakteur bei TechRadar Deutschland beschäftigt sich Christian Schmidt primär mit den Themen Gaming sowie PC-Hardware.



Erreichbar ist Christian unter der Mailadresse cschmidt[at]purpleclouds.de.

Mit Unterstützung von
  • Managing Editor, Computing and Entertainment