Skip to main content

Nintendo Switch: Verkaufszahlen knacken 61 Millionen Einheiten

(Image credit: Nintendo)

Mit seinem neuen Quartalsbericht hat Nintendo auch die Verkaufszahlen aktualisiert. Daraus geht hervor, dass sich Nintendos aktuelle Konsole, die Nintendo Switch, seit Release bereits 61,44 Mio. Mal verkauft hat und damit nur noch sehr knapp hinter den Verkaufszahlen des NES liegt (61,91 Mio.). Der nächste Vergleichswert ist die Nintendo Wii mit 101 Mio. verkauften Einheiten.

Interessant wird es, wenn man die ersten beiden Quartals mit denen des Vorjahres vergleicht. Q1/2019 (2,47 Mio.) und Q1/2020 (2,13 Mio.) sind ähnlich schwach, was nach dem immer extrem starken Weihnachtsquartal aber wenig verwunderlich ist.
Völlig anders bei Q2/2019 und Q2/2020: Während es im ersteren noch einigermaßen normal zugeht, explodiert letzterer geradezu. Hier verkauft Nintendo mit 5,68 Mio. Einheiten 166,6 % % mehr im Vergleich zum Vorjahr und selbst im Vergleich mit Q1/2020 beträgt der Zuwachs beachtliche 73,1 %.

Animal Crossing

Platz 1: Mario Kart Deluxe 8 (2017), Platz 2: Animal Crossing: New Horizons (2020), Platz 3: Super Smash Bros. Ultimate (2018)

Platz 1: Mario Kart Deluxe 8 (2017), Platz 2: Animal Crossing: New Horizons (2020), Platz 3: Super Smash Bros. Ultimate (2018) (Image credit: Nintendo)

Nun ist es historisch so, dass sich Nintendo-Konsolen besser verkaufen, wenn exklusive Spiele erscheinen – im Normalfall also Spiele aus dem Hause Nintendo selbst.

In der ersten Jahreshälfte 2019 waren das: New Super Mario Bros. Deluxe – mit 7,44 Mio. verkauften Einheiten aktuell Platz 10 der meistverkauften Switch-Spiele –, Kirby’s Epic Yarn, Yoshi’s Wooly World und ganz am Ende noch Super Mario Maker 2. Bis auf New Super Mario Bros. Deluxe ist keins dieser Spiele in den Top 10 vertreten.

Sieht man sich die erste Jahreshälfte 2020 an, so ist die Liste der Releases zunächst einiges dünner. Pokémon Mystery Dungeon: Rescue Team DX erschien im März, aber obwohl Pokémon ein starkes Franchise ist waren die Spin-Offs nie so beliebt wie die Hauptspiele. Das andere Nintendo-Spiel, das erschienen ist? Animal Crossing: New Horizons, Mitte März 2020. Quasi aus dem Stand schafft es Nintendos neuester Eintrag in seiner knuffigen, entschleunigten Feel-Good-Reihe mit 22,4 Mio. verkauften Einheiten auf Platz 2 von Nintendos eigenen Switch-Spielen.

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort?

Ende März, das war die Zeit, als sich große Teile der Welt wegen Covid-19 in Quarantäne begeben haben. Wochenlang nur zu Hause herumsitzen, vielleicht ein bisschen spazieren gehen, hier und da einkaufen, in der Hoffnung, noch irgendwo Klopapier zu finden.

Ende März, da erscheint Animal Crossing: New Horizons, die wohl beste virtuelle Flucht in eine heile Welt. Über 22 Mio. Mal hat sich das Spiel in den letzten drei Monaten verkauft und das ist schon ziemlich bemerkenswert. Es kam wahrscheinlich zur richtigen Zeit. Wäre keine Pandemie ausgebrochen, wäre die Welt nicht längere Zeit gezwungen gewesen zu Hause zu bleiben – wahrscheinlich wären die Verkaufszahlen für Nintendos starkes, aber dennoch (noch) nicht so erfolgreiches Franchise wie Mario oder Zelda, nicht so hoch ausgefallen.

Und insgesamt wäre das Quartal wahrscheinlich nicht so stark gewesen. Nintendo hatte zeitweise ernsthafte Lieferengpässe, weil Produktionsstätten seiner Konsolen natürlich auch von Covid-19 betroffen waren, doch mittlerweile läuft die Produktion laut eigenen Aussagen wieder auf Hochtouren.

Quelle: Nintendo.co.jp