Skip to main content

Neues Gameplay zu Callisto Protocol zeigt, wie blutig der Dead Space-Nachfolger ist

Gamescom 2022 - Callisto Protocol
(Bildnachweis: Striking Distance)

Neues Gameplay zum kommenden Sci-Fi-Survival-Horrorspiel The Callisto Protocol ist aufgetaucht.

Das neue Gameplay, das auf der Gamescom 2022 enthüllt wurde, gibt uns einen weiteren Einblick in die blutige Third-Person-Schießerei von The Callisto Protocol und einen ersten Blick auf einen neuen Gegnertyp. Glen Schofield, Regisseur und ehemaliger Dead Space-Spieler, stellt ein Monster mit Tentakeln vor, das sich in eine noch tödlichere Version seiner selbst verwandelt, wenn du seine Ranken nicht schnell genug abschießt.

Das Gameplay-Segment zeigt das Ungeheuer in Aktion. Der Protagonist des Spiels durchstreift ein verlassenes Gefängnis, das von Aliens befallen ist, bevor er auf das mutierende Monster trifft. Zu ihrem Glück haben sie einen Grip - ein Handheld-Zubehör, mit dem sie Feinde und Objekte aufheben und werfen können, ähnlich wie die Gravitationspistole in Half-Life 2. 

In der Gameplay-Demo hebt der Spieler/die Spielerin mit dem Grip verschiedene Objekte aus der Ferne auf und schleudert Feinde in tödliche Fallen und Hindernisse in der Umgebung. Schau es dir unten an:

Die zweite Hälfte des Gameplays zeigt eine Szene, in der der Protagonist eine Art Abwasserrohr hinunterrutscht und dabei Hindernissen und Stachelköpfen ausweicht. Ähnlich wie bei der ersten Gameplay-Präsentation von Callisto Protocol endet die Szene ziemlich grausam: Der Protagonist wird von einer Turbine erfasst, die ihn in zwei Teile reißt.

Es sieht auf jeden Fall so aus, als würde Entwickler Striking Distance Studios den Gore-Faktor erhöhen.

William Schubert
Freelancer - Content Creator

William Schubert ist Freier Content Creator bei TechRadar Deutschland und für die Bereiche YouTube, Gaming, Filme und Serien und VR zuständig.


Wenn du ein Produkt auf unserem YouTube-Kanal vorstellen willst, dann melde dich gerne bei mir (wschubert[at]purpleclouds.de).

Mit Unterstützung von