Skip to main content

Keine Nintendo Switch Pro in naher Zukunft

Nintendo Switch
(Image credit: Nintendo)

Am Horizont ist keine Nintendo Switch Pro, Nintendo Switch 2 oder New Nintendo Switch zu sehen, wenn man Aussagen von Präsident von Nintendo of America, Doug Bowser, in einem Interview mit Polygon glauben darf.

Auf die Frage nach einer verbesserten Nintendo Switch erklärt Bowser, dass das Unternehmen immer über Hardwareverbesserungen nachdenkt und daran arbeitet, aber wegen des gegenwärtigen Erfolgs der Switch und der Switch Lite ist es aktuell noch nicht sehr dringend.

„Wir haben immer einen Blick auf Technologien“, sagt Bowser. „Und wie wir wissen, ändert sich Technologie ständig und entwickelt sich weiter. Und wir sehen uns immer aktuelle Trends an: Wie können sie die Gameplay-Experience verbessern? Auf der aktuellen Plattform oder einer zukünftigen? Das haben wir immer im Blick.“

Er fügt allerdings hinzu, dass das Moment der Nintendo Switch und der Nintendo Switch Lite im vierten Jahr sehr stark ist. „Wir glauben wir ändern die Laufbahn eines typischen Konsolen-Lebenszyklus.“

  • Wenn du nicht auf die nächste Switch warten willst, wie wäre es vielleicht mit der Xbox Series X?
  • Oder der kleineren Xbox Series S?
  • Oder doch lieber der PS5?

Den besten Hinweis darauf, wann die Switch ein nennenswertes Upgrade bekommen könnte, lässt sich aus Bowsers Aussage ableiten, dass sich die Switch gerade am Mittelpunkt ihrer Lebenszeit befindet. Ein Nachfolger könnte also noch gute drei Jahre entfernt sein.

Das bedeutet allerdings nicht, dass es keine Upgrades für die bestehende Hardware geben könnte. Bereits 2018 hat Nintendo die Akkulaufzeit der Switch durch die Verwendung eines effizienteren Chips erhöht und den Bildschirm mit neuen Panels verbessert. Es ist also gut möglich, dass wir andere inkrementelle Änderungen bekommen, damit die Switch noch ein paar Jährchen so weiterlaufen kann – nicht ganz ein Mid-Cycle-Upgrade wie die PS4 Pro, aber genug, damit Nintendo technologisch nicht zurückbleibt.

Morgen und morgen und morgen

Wir hatten bereits Gerüchte darüber gehört, dass eine leistungsfähigere Nintendo Switch bereits 2021 erscheinen könnte, aber das sieht immer unwahrscheinlicher aus, wenn man die Beliebheit der Konsole betrachtet. Warum eine Konsole ersetzen, die sich immer noch wie warme Semmeln verkauft?

Die Gefahr, ein Upgrade zu früh zu veröffentlichen, besteht darin, dass es Spieler mit einem neuen Preis, neuen Spezifikationen und einem spezifischen Einsatzbereich konfrontieren könnte, die nicht mit der aktuellen Switch und Switch Lite übereinstimmen.

Eine Switch Pro würde zweifelsohne ein besseres Erlebnis bieten, aber wenn der Preis dadurch näher an die der PS5 Digital Edition rückt, würde das die Nintendo-Konsole weniger attraktiv machen.

Wir dürfen nicht vergessen, dass die Xbox Series S mit 300 € im selben Preissegment liegt wie die Nintendo Switch, was bedeutet, dass Nintendo wahrscheinlich doppelt so hart arbeiten muss, um eine Konsole zu entwickeln, die in den nächsten Jahren keinen Boden an die Konkurrenz verliert.