Skip to main content

Instagram: Like-Zahlen könnten bald wieder erscheinen

Instagram
(Image credit: Shutterstock)

Nachdem Instagram im Jahr 2019 die "Like"-Zählungen versteckt hat*, legt es nun die Wahl wieder in die Hände der Nutzer. In seinem neuesten globalen Test wird Instagram einer kleinen Anzahl von Nutzern die Entscheidung überlassen, ob sie die "Like"-Zählungen auf den Posts anderer Personen sehen wollen oder nicht.

Der Test wird den teilnehmenden Nutzern auch die Möglichkeit geben, die Like-Zählung für ihre eigenen Beiträge abzuschalten. Ähnlich wie bei den Kommentaren wird der Test den Nutzern die Möglichkeit geben, die Anzahl der Likes komplett abzuschalten oder sie für jeden einzelnen Beitrag zu kontrollieren.

Facebook, zu dem Instagram gehört, wird ebenfalls bald ähnliche Tests starten.

Warum macht Instagram das?

Der Versuch scheint eine mittelmäßige Lösung für eine der Herausforderungen von Instagram zu sein. Der Chef von Instagram, Adam Mosseri, sagte, als der Tech-Gigant zum ersten Mal das Verstecken von Like-Zählungen testete, dass er damit hoffte, den sozialen Druck zu verringern, ein besonders beliebtes Foto zu präsentieren.

Nach dem Erhalt von Feedback, scheint es, dass nicht jeder damit einverstanden war. "Einige fanden das hilfreich und andere wollten immer noch die Like-Zahlen sehen", schrieb Mosseri auf Twitter, "vor allem um zu sehen, was ankommt."

Als die Like-Zählungen zuerst ausgeblendet wurden, gab es auch Ängste unter Influencern auf Instagram, die befürchteten, dass das Fehlen der metrischen Like-Daten ihre Fähigkeit beeinträchtigen würde, ihren Wert für Marken zu zeigen und Geld auf der Plattform zu verdienen.

Die Nutzer konnten ihre Likes immer noch privat ansehen und teilen, und es ist unklar, ob das Ausblenden von Likes das Engagement der Nutzer beeinflusst hat.

Anstatt Likes komplett zu entfernen oder Instagram so zu belassen, wie es ist, sagt Mosseri nun: "Wir testen eine neue Option, die dich entscheiden lässt, welche Erfahrung für dich am besten ist."

Da es auf Instagram bereits Tools zur Bekämpfung von Cybermobbing* gibt, scheint es die logischste Lösung zu sein, die Kontrolle wieder in die Hände der Nutzer zu legen.

* Link englischsprachig